Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Champions League: Nach Liverpool-Aus – Jürgen Klopp kritisiert Atletico Madrid

"Verstehe es nicht"  

Klopp kritisiert Gegner nach Champions-League-Aus

12.03.2020, 13:49 Uhr | t-online.de

Champions League: Nach Liverpool-Aus – Jürgen Klopp kritisiert Atletico Madrid. Kann die Spielweise Atletico Madrids nicht nachvollziehen: Liverpool-Coach Jürgen Klopp. (Quelle: imago images/Xinhua)

Kann die Spielweise Atletico Madrids nicht nachvollziehen: Liverpool-Coach Jürgen Klopp. (Quelle: Xinhua/imago images)

Die Premier League-Saison läuft für den FC Liverpool überragend. Doch in der Champions League ist schon im Achtelfinale Schluss. Und LFC-Trainer Jürgen Klopp echauffiert sich über die Spielweise des Gegners.

Aufgrund der 0:1-Niederlage im Hinspiel hätte der FC Liverpool das Heimspiel gegen Atletico Madrid am Mittwochabend mit zwei Toren Unterschied gewinnen müssen. Doch das gelang der Klopp-Elf nicht. Nach Verlängerung unterlag das Premier-League-Team den Spaniern mit 2:3. Und damit flog Klopp mit Liverpool diese Saison bereits im Achtelfinale aus der Champions League. 

Und die Spielweise der Madrilenen störte Klopp massiv: "Die Art und Weise, wie sie spielen, verstehe ich einfach nicht, ich verstehe es nicht", sagte der Deutsche auf der Pressekonferenz nach dem Spiel. "Wenn ich all die Dinge sagen würde, die mir durch den Kopf gehen, würde ich wie der schlechteste Verlierer der Welt aussehen", so der 52-Jährige.

Auf Nachfrage der Journalisten redete sich Klopp immer mehr in Rage. Seine ganze Aussage sehen Sie oben im Video oder hier.

Trotz des Unverständnisses für den Auftritt Atleticos weiß Klopp: "Aber so ist es nun einmal, der Sieger hat immer Recht."

Die Mannschaft von Diego Simeone ist für eine defensive Spielweise bekannt. An der Anfield Road agierten die Spanier von Anfang an defensiv, Liverpool konnte seine großen Chancen nicht ausnutzen. Das Torschuss-Verhältnis sprach mit 34:10 klar für die Engländer.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal