Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballWM

Aus oder nicht aus? | Japans Millimeter-Tor sorgt für deutschen WM-K.o.


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDschungel: Nächster Star ist rausSymbolbild für einen TextLive im TV: Rockstar beschimpft RegierungSymbolbild für einen TextTrump trickst bei GolfturnierSymbolbild für einen TextKampfflugzeuge: Eskalation in GazaSymbolbild für einen Text4.300 Jahre alte Mumie gefundenSymbolbild für einen TextBrauerei muss nach 130 Jahren schließenSymbolbild für einen Text14-jährige Ukrainerin vermisstSymbolbild für ein VideoJetzt kommt die WetterwendeSymbolbild für einen TextSpanien: Spielerpuppe hängt von BrückeSymbolbild für einen TextDAZN-Kommentator (24) ist totSymbolbild für einen TextHeftiger Wutausbruch im DschungelSymbolbild für einen Watson TeaserLucas Cordalis: Fans mit bösem VerdachtSymbolbild für einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Japans Millimeter-Tor sorgt für deutschen WM-K.o.

Von dpa
02.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Millimeter-Tor
Japans Ao Tanaka (M) erzielt das 2:1 gegen Spanien. (Quelle: Petr David Josek/AP/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Aus oder nicht aus? Japans 2:1-Siegtor im Gruppenspiel gegen Spanien, das für Deutschland letztlich das WM-Aus bedeutete, hat am Donnerstagabend für große Kontroversen gesorgt.

Spaniens Trainer Luis Enrique war von den im Netz kursierenden Bildern regelrecht irritiert. "Ich habe ein Bild gesehen, das muss manipuliert sein. Das kann nicht das wirkliche Bild sein. Es muss manipuliert sein", sagte Enrique kurz nach Mitternacht im Pressekonferenzraum des Chalifa International Stadions von Al-Rajjan.

Bei Twitter wurden Fotos kommentiert, auf denen es so aussah, als ob Kaoru Mitoma den Ball erst deutlich hinter der Linie in die Mitte beförderte, wo Ao Tanaka zum 2:1 einschoss. Ein bisschen Grün des Rasens ist auf diesen Bildern zwischen Torauslinie und Ball zu sehen - für die Frage, ob der Ball außerhalb des Spielfelds ist, ist jedoch nicht seine Auflagefläche relevant, sondern dass er vollständig die Linie überquert hat.

Referee Victor Gomes aus Südafrika stand mehrere Minuten auf dem Rasen und wartete, bis die Überprüfung des Video Assistant Referees (VAR) vorbei war. Dann gab Gomes das Tor, das Japan am Ende den Gruppensieg und Deutschland das vorzeitige WM-Aus bescherte.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

"Das ist eine Millimeter-Entscheidung. Wenn ich das so sehe, würde ich sagen, das ist okay", sagte TV-Expertin Almuth Schult am Abend in der ARD. Im Gegensatz zur Torlinie gibt es bei der Torauslinie kein automatisches technisches Hilfsmittel. Es war deshalb eine der längsten Video-Überprüfungen bei diesem Turnier. Gomes sah sich die Szene nicht selbst am Monitor an, sondern bekam die Entscheidung aufs Ohr.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
DFB-Direktor Völler kritisiert Innenministerin Faeser
DeutschlandSpanienTwitter
WM 2022



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website