Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballWM

WM-Überraschung: Brasilien verliert gegen Kamerun – trotzdem Gruppensieger


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextDieser Kraftstoff wird deutlich billigerSymbolbild für einen TextEx-Nationalspieler ist totSymbolbild für einen TextMit diesem Gehalt gelten Sie als arm
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Überraschung: Kamerun schlägt Brasilien – und ist trotzdem raus

Von sid, dd

Aktualisiert am 02.12.2022Lesedauer: 2 Min.
Spielentscheidend: Kameruns Aboubakar (li.) dreht jubelnd ab, die Brasilianer schauen nur hinterher.
Spielentscheidend: Kameruns Aboubakar (li.) dreht jubelnd ab, die Brasilianer schauen nur hinterher. (Quelle: IMAGO/Nick Potts)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der fünfmalige Weltmeister war bereits zuvor für das Achtelfinale qualifiziert. Gegen Kamerun tut sich die zweite Garde schwer – und am Ende gibt es einen Schock, der aber ohne Folgen bleibt.

Ein Sieg zum Abschluss der Gruppenphase – und doch ausgeschieden: Kamerun hat zum Abschluss der Gruppe G Topfavorit Brasilien mit 1:0 (0:0) geschlagen und sich anständig von der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar verabschiedet. Gegen die bereits zuvor für das Achtelfinale qualifizierte und nur mit der zweiten Mannschaft auflaufende Seleção traf Vincent Aboubakar in der Nachspielzeit zum Sieg (90.+2).

Aboubakar beendete mit seinem Tor eine Serie von neun WM-Spielen ohne Sieg für Kamerun und zerstörte gleichzeitig die Rekordserie von Brasilien, der Topfavorit kassierte die erste Niederlage in der WM-Gruppenphase nach 17 Spielen. "Das war wirklich ein Weckruf. Wir haben nicht besonders gespielt. Wir müssen daraus eine Lehre ziehen", sagte Dani Alves: "Wir müssen konzentrierter spielen. Manchmal gibt ein kleines Detail den Ausschlag. Jetzt kommt die Phase, in der man keinen Fehler machen darf. Achtung. Wir dürfen nicht nachlassen."

Aboubakar sah nach seinem Tor noch die Gelb-Rote-Karte, weil er sich beim Jubel das Trikot ausgezogen hatte. Brasilien zauberte nicht, dennoch behauptete die bereits zuvor qualifizierte Selecao die Tabellenführung in der Gruppe G und geht zum elften Mal in Folge als Gruppensieger in die zweite Turnierphase. Gegner im Achtelfinale ist am Montag Südkorea.

So lief das Spiel:

Auch die Zweitbesetzung der Brasilianer, die auf der Jagd nach ihrem sechsten WM-Titel sind, hatte die Partie von Beginn an unter Kontrolle. Zur ersten Großchance kamen die Südamerikaner durch Gabriel Martinelli (14.), der mit seinem Kopfball allerdings an Kameruns Keeper Devis Epassy scheiterte.

Vor 85.986 Zuschauern kam Kamerun nur selten Richtung gegnerisches Tor. Brasilien verteidigte konsequent. Martinelli kam kurz vor der Pause zur bis dahin besten brasilianischen Chance, doch Epassy verhinderte erneut die Führung (45.+1). Kurz darauf ließen die Brasilianer den ersten Schuss auf ihr Tor bei dieser WM zu: Bryan Mbeumo zwang mit seinem Kopfball Torhüter Ederson zu einer Glanzparade (45.+3).

Nach der Pause wurde es erneut vor dem brasilianischen Tor brenzlig. Der Schuss von Kameruns Vincent Aboubakar rauschte allerdings knapp vorbei (51.). Auf der anderen Seite hielt Schlussmann Epassy sein Team immer wieder im Spiel. Doch Brasilien zauberte diesmal nicht - und so war Aboubakar der Star des Abends.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Attacken auf deutschen Schiri: Fifa sperrt vier Spieler
WM 2022
WM 2022



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website