t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballWM

Lionel Messi nimmt WM-Pokal mit ins Bett


Frischgebackener Weltmeister
Messi überrascht mit Pokal-Bild

Von dpa
Aktualisiert am 20.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Lionel Messi: Er ist in Katar Weltmeister geworden.Vergrößern des BildesLionel Messi: Er ist in Katar Weltmeister geworden. (Quelle: IMAGO/Michael Kienzler)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Mit dem WM-Titel ist für Lionel Messi ein Traum in Erfüllung gegangen. Seinen Pokal will er nicht mehr hergeben – und nimmt ihn nun offenbar überall mit hin.

Nach der nächtlichen Ankunft in Buenos Aires und einer ersten Fahrt vorbei an Tausenden Fans hat sich Argentiniens Superstar Lionel Messi erst einmal eine kleine Auszeit gegönnt. Und dabei ging der frisch gekürte Weltmeister nicht allein ins Bett – neben ihm lag der goldene WM-Pokal.

Der 35-Jährige postete auf Instagram drei Fotos, auf dem ersten liegt er "schlafend" im Bett, die linke Hand am Pokal. Auf dem zweiten lächelt er dann mit Pokal in die Kamera und auf dem dritten ist er mit Pokal und einer Mate-Tasse zu sehen. "Guten Morgen!", schrieb Messi zu den Bildern, die schon zwei Stunden nach der Veröffentlichung mehr als 20,3 Millionen Likes bekamen.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Die Mannschaft wird am Dienstagnachmittag den Titel am Obelisken in der Innenstadt der südamerikanischen Metropole feiern. Dort hatten Millionen Menschen ihre Helden bereits nach dem Finalsieg gegen Frankreich am Sonntag frenetisch bejubelt.

Nach der Landung auf dem Flughafen Ezeiza war das Team mit dem Bus zum argentinischen Fußballverband gefahren. Dort übernachtete die Mannschaft am Stadtrand von Buenos Aires. Präsident Alberto Fernández ordnete einen Nationalfeiertag an, damit das Land den Sieg feiern kann.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website