• Home
  • Themen
  • Lionel Messi


Lionel Messi

Lionel Messi

Messis Sohn begeistert mit Super-Solo

Mateo Messi, der 6-jÀhrige Sohn von Superstar Lionel Messi, begeistert mit einem irren Solo-Tor. Dribbling und Abschluss erinnern ganz stark an seinen Vater.

Symbolbild fĂŒr ein Video

Barcelona ist finanziell in der Bredouille. Über 1,35 Milliarden Euro Schulden drĂŒcken den katalanischen Vorzeigeverein. Dennoch soll Robert Lewandowski verpflichtet werden. Wie geht das?

Lewandowski im polnischen Nationaltrikot: Der Noch-Bayern-StĂŒrmer will unbedingt zum FC Barcelona wechseln.
Symbolbild fĂŒr ein Video
  • T-Online
Von Alexander Kohne

Lionel Messi hat einmal mehr in seiner Karriere einen Rekord aufgestellt. Der Argentinier traf zum ersten Mal fĂŒnffach in einem LĂ€nderspiel.

Lionel Messi: Zum ersten Mal in einem LĂ€nderspiel traf er fĂŒnf Mal.

Berlins Mittelfeldspieler Kevin-Prince Boateng hat sich nach dem geschafften Klassenerhalt ĂŒber seinen Sportchef geĂ€ußert. Zudem beklagte er, dass der Hauptstadtklub in der Presse zu schlecht wegkomme.

Kevin-Prince Boateng kehrte vor der Saison zu Hertha BSC zurĂŒck, schaffte mit den Berlinern ĂŒber die Relegation den Klassenerhalt.

Auf dem Platz in São Paulo kam es im September 2021 zu skurrilen Szenen, der Klassiker zwischen Brasilien und Argentinien wurde abgebrochen. Nun hat die Fifa eine Entscheidung getroffen.

Aufregung beim Spiel im September: Brasiliens Neymar (M.) und Argentiniens Messi im GesprÀch.

Real Madrid hat im Halbfinal-Hinspiel der Champions League zwar gegen Manchester City verloren. Karim Benzema, StĂŒrmer der "Königlichen", traf dennoch zwei Mal – und rĂŒckt in der TorjĂ€ger-Liste zu Lewandowski auf.

Karim Benzema: Der TorjÀger von Real Madrid ist seit 2009 beim Klub unter Vertrag.

Immer wieder wurde ĂŒber den Verbleib des Star-StĂŒrmers nach 2021/22 spekuliert. Nun scheint aber endgĂŒltig geklĂ€rt, wo Lionel Messi nĂ€chste Saison spielen wird.

Lionel Messi im PSG-Dress: Der Argentinier spielt seit 2021 fĂŒr die Franzosen.

Keine Klebebilder von Panini zur EM 2024: Erstmals seit fast 50 Jahren wird es wohl kein Sammelalbum zum Turnier geben. Der Kult-Hersteller hat die Rechte abgegeben – und wird nun auch in Zukunft zurĂŒcktreten.

Panini-Sammelbilder: Aufkleber-Gigant "Topps" aus den USA hat sich die Rechte gesichert.

Er verzaubert die Bundesliga, seitdem er in Deutschland spielt. Ab dem kommenden Sommer will er wohl in der absoluten Weltspitze angreifen. Aber hat er dafĂŒr auch das Zeug? 

Erling Haaland hat in dieser Saison in 18 Bundesligaspielen schon 16 Tore erzielt. Das letzte gelang ihm allerdings im Januar.
Symbolbild fĂŒr ein Video
  • Florian Wichert
  • Robert Hiersemann
Von Robert Hiersemann und Florian Wichert

Hristo Stoichkov war Europas Fußballer des Jahres, WM-Halbfinalist, Barça-Star. Im t-online-Interview spricht er ĂŒber den legendĂ€ren WM-Sieg gegen die DFB-Elf und warum er vor dem Spiel arrogant auftrat. 

Hristo Stoichkov (li.): Auch DFB-Manndecker JĂŒrgen Kohler (re.) konnte Bulgariens Superstars im WM-Viertelfinale 1994 nicht aus dem Spiel nehmen.
  • Dominik Sliskovic
Von Dominik Sliskovic

Die MĂŒnchner zahlen die höchsten GehĂ€lter in der Bundesliga. Doch wo liegen Lewandowski & Co. im europĂ€ischen Vergleich? An der Spitze der Geldrangliste steht jedenfalls nicht mehr Lionel Messi.

Die GehĂ€lter der Bayern-Stars Joshua Kimmich, Robert Lewandowski und Thomas MĂŒller (v.l.) gehören zu den höchsten im europĂ€ischen Fußball.
Von fcb-inside-Redakteur Vjeko Keskic

Die Verleihung des Ballon d'Or an Lionel Messi und nicht Robert Lewandowski sorgte im vergangenen Jahr fĂŒr viel Wirbel. Auch deshalb haben sich die Initiatoren nun entschieden, die Vergabe neu zu definieren.

Ballon d'Or: Der Goldene Ball fĂŒr den besten Fußballer der Welt wird jĂ€hrlich von der französischen Zeitschrift "France Football" verliehen.

Investitionen in Milliardenhöhe, eine Horde von Superstars, teure Trainer und doch kein Henkelpott. Paris Saint-Germain geht wieder einmal leer aus. Die EigentĂŒmer aus Katar werden unruhig.

Nasser Al-Khelaifi: Der PrÀsident der Pariser ist frustriert.
Von Benjamin ZurmĂŒhl

Überraschung in der Champions League: Paris St. Germain ist im Achtelfinale ausgeschieden. Am Ende war Real Madrid zu stark. Im anderen Spiel ließ Manchester City nichts anbrennen und steht auch im Viertelfinale.

Karim Benzema: Drei Tore fĂŒr das Viertelfinale.

Zum Königsklassen-Restart am Dienstag kommt es zum Duell zwischen Paris St. Germain und Real Madrid – ein Duell der Fußball-Giganten. t-online erklĂ€rt, wo Sie die Partie verfolgen können.

Auf ihn sind einmal mehr alle Augen gerichtet: Lionel Messi.

Kylian Mbappé scheint wohl seinen neuen Klub gefunden zu haben. Das berichtet zumindest die "Bild". Demnach wechselt der französische Superstar ablösefrei zum spanischen Rekordmeister.

Kylian Mbappé: Der französische Superstar könnte Paris Saint-Germain im Sommer ablösefrei verlassen.

WĂ€hrend Lothar MatthĂ€us im deutschen TV als Experte den ein oder anderen Fußballer kritisiert, ist Jamie Carragher in England eine polarisierende Stimme. Das hat offenbar auch zu einem "Konflikt" mit Lionel Messi gefĂŒhrt.

Lionel Messi: Der Argentinier ist womöglich nicht gut auf Jamie Carragher zu sprechen.

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website