Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker > >

Würzburg - Sandhausen: 2. Bundesliga im Live-Ticker

Liveticker: 2. Bundesliga  

Würzburg – Sandhausen

|



Würzburg - Sandhausen: 2. Bundesliga im Live-Ticker. v. lk. Nejmeddin Daghfous (FC Würzburger Kickers, 10) und Denis Linsmayer (SV Sandhausen, 6) (Quelle: imago)

v. lk. Nejmeddin Daghfous (FC Würzburger Kickers, 10) und Denis Linsmayer (SV Sandhausen, 6) (Quelle: imago)

Würzburger Kickers – SV Sandhausen (15:30 Uhr):

Die Würzburger warten weiterhin auf ihren ersten Rückrundensieg und spielten in ihren letzten drei Heimspielen jeweils Unentschieden. Sandhausen konnte von seinen jüngsten 13 Partien nur eine einzige gewinnen, sieben wurden verloren und fünf endeten mit einem Unentschieden. In der Hinrunde trennten sich die beiden Vereine mit einem 0:0.


    -

    -

    Anst.: SR.: Zuschauer: - Stadion:
    • Aktualisieren
    Letzte Aktualisierung: 16:27:27
    • Ich sage Danke fürs Mitlesen und noch einen schönen Sonntag!
    • Der SVS kann dagegen jubeln: Der Klassenerhalt ist gesichert! Wenn die Kickers nächste Woche die Klasse irgendwie sichern wollen, dann müssen sie nächste Woche einen Dreier holen und auf Patzer der Konkurrenz hoffen.
    • Sandhausen gewinnt das Spiel, weil Vollmann vor dem Tor kaltschnäuzig war und das Tor wollte. Das wollten die Würzburger zwar auch, letztlich fehlte aber die Konsequenz vor dem Tor.
    • Ist das bitter für die Kickers. Würzburg steht nach dem 33. Spieltag auf einem direkten Abstiegsplatz! Weil Bielefeld furios gewinnt, müssen die Kickers nun richtig zittern.
    • 90.+4Das Spiel ist aus! Sandhausen gewinnt mit 1:0!
    • 90.+3Die letzte Minute läuft, Sandhausen scheint den Sieg über die Zeit zu schaukeln.
    • 90.Elia Soriano köpft eine Ecke ins Tor, aber das Tor wird nicht gegeben. Der Schuss von der Ecke war im Toraus.
    • 90.Es gibt vier Minuten Nachspielzeit im prasselnden Regen.
    • 87.In Rückenlage kommt Elia Soriano zum Kopfball, der Ball senkt sich auf das Tor. Weil er sich danach beschwert, bekommt er die Gelbe Karte.
    • 86.Zusammenprall zwischen Knaller und Königs im Strafraum. Die Zuschauer fordern Elfmeter, aber es war wohl eher ein Stürmerfoul. Gräfe lässt weiterspielen.
    • 83.Hier zieht es ein heftiger Wind durch die Arena, Regen setzt wohl gleich ein. Sandhausen kämpft mit allen Mitteln um die drei Punkte.
    • 79.Letzter Wechsel des Spiels: Linsmayer macht Platz für Kosecki.
    • 78.Rico Benatelli kommt nach einer Flanke zum Kopfball, köpft aber rechts am Tor vorbei.
    • 77.Keine Viertelstunde mehr zu spielen. Die Kickers müssen jetzt alles nach vorne schmeißen. Aber ein Spielfluss ist nicht drin.
    • 74.Das ist überhaupt nicht zwingend, wenn die Kickers in den Strafraum spielen. Das kann Sandhausen ohne Probleme lösen.
    • 73.Würzburg will nun deutlich mehr - muss es auch, bei den Blick auf die anderen Plätze.
    • 71.Dennis Linsmayer sieht Gelb.
    • 71.Freistoß für Würzburg aus 22 Metern. Pisol probiert es mit einer flachen Variante. Die bleibt aber im Gewusel stecken.
    • 69.Valdet Rama dringt in den Strafraum ein, verpasst es aber zu schießen. Da muss er wesentlich zwingender werden.
    • 67.Würzburg ist nach dem Seitenwechsel zu 63 Prozent in Ballbesitz und gewinnt 62 Prozent der Zweikämpfe.
    • 66.Flanke von der rechten Seite in den Sandhäuser Strafraum. Kurzweg kommt mit dem Kopf dran, kriegt den Ball aber nicht auf den Kasten gedrückt.
    • 64.Etwa 25 Minuten sind noch zu spielen. Und die Kickers müssen wesentlich gefährlicher werden.
    • 61.Schröck holt Lukasik von den Beinen. Eine klare Gelbe Karte, seine siebte der Saison.
    • 59.Pfosten! Nach einer Ecke kommt Tobias Schröck zum Kopfball, bugsiert das Leder aber nur ans Aluminium!
    • 56.Und der nächste geht: Torschütze Vollmann hat sein Werk vollbracht, für ihn kommt Lukasik.
    • 54.Jetzt ist er auch im Spiel, er kommt für Fröde.
    • 53.Die Kickers werden gleich noch Marco Königs bringen.
    • 51.Das Spiel ist natürlich jetzt durch die Unterbrechungen nicht wirklich im Fluss.
    • 50.Für ihn kommt Markus Karl.
    • 48.Das sieht nicht gut aus: Kulovits bleibt nach einem Zweikampf liegen. Er wird mit einer Trage vom Platz getragen.
    • 47.Der SV Sandhausen hat nicht gewechselt.
    • 46.Weiter geht's.
    • Es gibt einen Wechsel zur Pause bei den Kickers: Rico Benatelli ersetzt Sebastian Neumann.
    • Als "schleppend" würde ich das ganze mal bezeichnen. Die Würzburger waren zu Beginn das aktivere Teams und hatten durch Soriano eine richtig große Chance. Doch Sandhausens Führung, die aus dem nichts viel, hat die Träume vorerst zerplatzen lassen. Es war eine gute Einzelaktion von Vollmann, der erst gut anlief und dann genial vollstreckte. Stand jetzt sieht das für Würzburg gar nicht gut aus.
    • 45.+2Pause in Würzburg.
    • 45.+2Würzburg ist zum Ende wieder stabiler geworden. Großchancen sind aber ausgeblieben.
    • 45.+1Zwei Minuten gibt es obendrauf.
    • 44.Und gleich die nächste Gelbe: Diesmal ist es Tim Knipping, der Soriano vor dem Strafraum legt.
    • 42.Lukas Fröde steckt seinen Gegenspieler im Zweikampf mit dem Ellenbogen nieder und sieht dafür die Gelbe Karte. Es ist seine fünfte, er fehlt also gegen den VfB.
    • 40.Fünf Minuten sind noch zu spielen. Bislang ist das noch ein sehr schwaches Spiel. Das wird im zweiten Spielabschnitt wohl besser werden.
    • 39.Hui, Daghfous probiert es mal mit einem direkten Freistoß. Der Ball kommt scharf, geht aber gute zwei Meter über die Latte.
    • 36.Es geht offensiv zu wenig bei den Kickers, das sieht auch Bernd Hollerbach und bringt Valdet Rama. Patrick Weihrauch muss runter.
    • 32.Dennis Linsmayer liegt nach einem Zweikampf am Boden. Schiedsrichter Gräfe pfeift - die Eckenchance für die Gastgeber ist dahin.
    • 31.Der Ball kommt hoch in den Würzburger Strafraum, Paqaradas Schuss wird aber geblockt. Dann landet der Ball im Seitenaus.
    • 28.Die nächste Spielunterbrechung: Diesmal ist Sukuta-Pasu mit einem Gegenspieler zusammengerasselt.
    • 26.Und so sieht das jetzt auf dem Platz aus, die Sandhäuser haben erstmal das Kommando übernommen.
    • 23.Das ist natürlich ein sehr schwerer Schlag für die Kickers, die bislang das bessere Team waren und die Punkte nötiger haben.
    • 21.Die völlig überraschende Führung für die Gäste! Linsmayer schlägt einen langen Ball in den Strafraum. Daghfous unterläuft ihn, Vollmann nimmt das Leder mit der Brust an und steckt den Ball aus wenigen Metern ins Würzburger Tor!
    • 20.Tooooor! Würzburger Kickers - SV SANDHAUSEN 0:1 - Torschütze: Korbinian Vollmann
    • 17.Daghfous chippt den Ball in die Mitte, Paqarada klärt mit dem Kopf zur Ecke. Die bleibt dann ohne Folgen.
    • 16.Harter Zweikampf von Knipping 25 Meter vor dem Tor gegen Soriano. Das gibt eine gute Freistoßmöglichkeit.
    • 13.Kulovits bleibt nach einem Zusammenprall liegen, muss aber nicht behandelt werden.
    • 12.Gute Möglichkeit für Soriano! Der Ball kommt von der rechten Seite über Daghfous, aber Soriano verpasst ganz knapp in der Mitte!
    • 11.Alles ist hektisch, Pässe kommen nicht an, kein schön anzuschauendes Spiel: Willkommen im Abstiegskampf der 2. Liga.
    • 8.Heftiger Tritt von Fröde gegen Vollmann. Es bleibt bei einer Ermahnung.
    • 7.Noch gab es keine Schusschance. Das meiste spielt sich im Mittelfeld ab. Jetzt mal ein Flankenversuch, aber Siebenhandl hat den Ball.
    • 4.Die Gäste aus Sandhausen beginnen noch etwas zögerlich. Nochmal der Hinweis: Mit einem Remis kann Würzburg den SVS nicht mehr einholen.
    • 2.Und die Würzburger spielen gleich munter nach vorne. Die haben sich wohl einiges vorgenommen.
    • 1.Los geht's!
    • Und da kommen die Teams aufs Feld, angeführt von Schiedsrichter Manuel Gräfe.
    • Elia Soriano ist einer von sieben Feldspielern ligaweit (und 13 Spielern insgesamt), die in allen 33 Saisonspielen zum Einsatz kamen. Der Stürmer spielte 30 Mal von Beginn an und drei Mal als Joker.
    • In der Sandhäuser Anfangsformation gibt es zwei Änderungen im Vergleich zum 0:1 gegen Nürnberg am vergangenen Samstag: Philipp Klingmann und Leart Paqarada spielen für Damian Roßbach (nicht im Kader) und Marco Thiede (Bank).
    • In der Würzburger Startelf gibt es eine Änderung im Vergleich zum 1:1 in Düsseldorf am vergangenen Samstag: Peter Kurzweg spielt für Valdet Rama (Bank).
    • Mit einem Durchschnittsalter von 25 Jahren und 248 Tagen läuft heute die jüngste Würzburger Startelf in der laufenden Ligasaison - also auch in der eingleisigen 2. Liga insgesamt - auf.
    • Nur vier mehr, 38, haben die heutigen Gegner aus Sandhausen gesammelt. Ganz gerettet ist das noch nicht, aber ein Punktgewinn reicht heute zum Klassenerhalt aus.
    • 22 Grad auf dem Thermometer, Regen in Würzburg: Es sind nicht die besten Fußballbedingungen. Wie auch immer, die Gastgeber liegen auf dem Relegationsplatz und brauchen dringend Punkte. Bisher sind es nur 34.
    • Und die Sandhäuser schicken folgende Elf ins Spiel: Knaller - Klingmann, Kister, Knipping, Paqarada - Pledl, Linsmayer, Kulovits, Vollmann - Höler, Sukuta-Pasu.
    • Die Würzburger Kickers laufen mit dieser Elf auf: Siebenhandl - Schoppenhauer, Neumann, Pisol - Schröck, Fröde, Taffertshofer, Kurzweg - Weihrauch, Soriano, Daghfous.
    • Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 33. Spieltages zwischen den Würzburger Kickers und dem SV Sandhausen.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht
    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail


    shopping-portal