Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

AS Rom - AC Mailand Serie A im Live-Ticker

Live-Ticker: Serie A  

AS Rom - AC Mailand

|



    -

    -

    Anst.: SR.: Zuschauer: - Stadion:
    • Aktualisieren
    Letzte Aktualisierung: 22:44:38
    • Das war es aus dem Stadio Olimpico in Rom. Ich hoffe, Sie hatten Spaß bei dieser temporeichen Partie zwischen dem AS Rom und dem AC Mailand. Bis zum nächsten Mal!
    • Die Jungs von Luciano Spalletti sind nun alleiniger Zweitplazierter mit 35 Zählern nach 16 Spielen. Damit sind die Römer wieder auf vier Punkte an Juventus Turin heran gerückt. Mailand steht nach wie vor auf dem 3. Rang, einen Punkt vor dem SSC Neapel.
    • Im Endeffekt müssen sich die Gäste fragen, warum man mit leeren Händen nach Hause geht. In diesen Überlegungen wird mit Sicherheit auch der verschossene Elfmeter durch Niang vertreten sein. Rom legte zu Beginn enorm druckvoll los, verloren aber gegen Ende der ersten Hälfte etwas den Faden. Beide Abwehrreihen agierten sehr stark, weswegen das hohe Tempo beider Teams sich vor allem auf das Mittelfeld beschränkte. Daraus resultierten viele Abspielfehler und Ungenauigkeiten. Letztlich schafften es die Römer durch einen Geniestreich von Nainggolan aus 15 Metern in Front zu gehen. Auch das allerletzte, leichte Aufbäumen der Gäste konnte unterbunden werden, sodass der AS Rom siegreich vom Platz geht.
    • 90.Nein, das war's! Der lange Schlag von Paletta findet keinen Abnehmer. Die Partie endet mit 1:0 für den AS Rom.
    • 90.Abstoß vom Tor von Donnarumma. Die allerletzte Gelegenheit für Mailand ...
    • 90.Suso dribbelt sich tänzerisch an Fazio vorbei und setzt Mati Fernandez an der rechten Fünfmeterraum-Grenze in Szene, doch der Schuss des Einwechselspielers aus spitzem Winkel ist zu drucklos.
    • 90.Drei Minuten hat Mailand noch Zeit den Spielstand zu egalisieren.
    • 89.Emerson rennt auf den Strafraum zu wie ein Schnellzug, sein Pass in letzter Sekunde auf Dzeko ist jedoch zu ungenau.
    • 86.Dzeko, der ein richtig gutes Spiel macht, treibt den Ball nochmal über die rechte Seite nach vorne. Sein Pass in die Mitte kommt sehr genau, doch Paletta erreicht den Ball vor Perotti.
    • 85.Keisuke Honda ist der letzte Joker im Ärmel von Vincenzo Montella. Der Japaner kommt für Mario Pasalic ins Spiel
    • 84.Mati Fernandez läuft beim Konter auf Antonio Rüdiger auf. Der Schiedsrichter ahndet dies als ein taktisches Foul und gibt Rüdiger zudem eine Gelbe Karte. Eine sehr harte Entscheidung gegen den deutschen Nationalspieler.
    • 82.Es ist eine Frage der Kraft. Derzeit sieht es nicht danach aus, als könnten die Gäste noch einen Lucky Punch setzen.
    • 81.Wieder ein ruhender Ball, den der AS Rom durch De Rossi ausführen darf. Die Flanke von halblinks findet in Dzeko einen Abnehmer, doch der Bosnier steht knapp im Abseits. Richtige Entscheidung des Unparteiischen-Gespanns.
    • 79.Emerson schickt den Freistoß von der linken Seite in den Strafraum zu Rüdiger. Der 23-Jährige köpft den Ball rechts im Strafraum jedoch einige Meter rechts neben den Kasten.
    • 78.Gabriel Paletta räumt El Shaarawy regelrecht ab und sieht folgerichtig die Gelbe Karte.
    • 76. ... Das ist Chefsache: De Rossi darf antreten. Der Kapitän der Römer haut den Ball jedoch zentral in die Mauer. Locatellis Kopf wehrt diesen Standard ab.
    • 75.Dzeko holt gut vier Meter hinter der Strafraumkante einen Freistoß heraus. Viele Mitbewerber stehen um den Ball ...
    • 71.Stürmer für Stürmer bei Milan: Luiz Adriano stempelt für den abgerackerten Gianluca Lapadula ein. Mal sehen, ob Adriano mehr Glück nach vorne hat.
    • 70.Jetzt kommt Il Diavolo mal über die rechte Seite durch Abate. Doch nach einigen Pässen durch das Mittelfeld, ist die Chance auch schon wieder vorbei.
    • 69.Der AC Milan wirft nun alles nach vorne. Doch noch verpuffen die Angriffsversuche. Ein zentrale Aspekt hiervon ist der Zweikampf zwischen Rüdiger und Niang, der meist positiv für den ehemaligen Stuttgarter endet.
    • 66.Andrea Bertolacci geht vom Feld und wird durch Matias, genannt "Mati", Fernandez ersetzt.
    • 66.Dieses Tor tut dem Spiel so richtig gut! Mailand geht nun ein deutlich höheres Tempo und Rom will den Deckel drauf machen. Dadurch ergeben sich viele Räume auf beiden Seiten.
    • 63.Da ist der Treffer für den AS Rom! Radja Nainggolan schnappt sich den Ball nach einer Unsicherheit von Locatelli. Der 18-Jährige kommt dem Belgier anschließend nicht mehr hiinterher. Nainggolan spaziert mit dem Ball aus halbrechter Position etwas weiter nach links und zeiht einfach mal aus gut 15 Metern Torentfernung ab. Der Ball brennt beinahe ein Loch in das linke obere Eck des Milan-Tores.
    • 62.Toooooooor! AS ROM - AC Mailand 1:0 - Torschütze: Radja Nainggolan
    • 61.Jetzt mal ein kleines Aufbäumen der Mailänder! Bertolacci legt den Ball auf Höhe der Strafraumkante an Fazio vorbei, wird aber letztlich doch noch vom Argentinier abgedrängt. Wenigstens mal eine Tor-Annäherung.
    • 57.Niang grätscht nahe der linken Eckfahne Manolas um, sieht aber keine Verwarnung für dieses Vergehen. Diese Grätsche ist auch nur nötig gewesen, weil Locatelli einen zu langen Steilpass gespielt hat. Das Niveau sind minütlich.
    • 54.Das Spielgeschehen findet beinahe ausschließlich im Mittelfeld statt. Der Ball wechselt zudem oft den Besitzer, was auf die niedrige Passquote beider zurückzuführen ist. Die Trainer werden wohl bald neue Impulse setzen müssen.
    • 51.Beide Mannschaften spielen deutlich unter ihrem Können. Rom erscheint in dieser Phase etwas gefährlicher nach vorne, doch die mailändische Verteidigung findet bislang die richtigen Lösungen.
    • 49.Rechtsverteidiger Rüdiger lässt seinen Gegenspieler M'Baye Niang heute ganz alt aussehen. Der junge Franzose wirkt etwas hüftsteif und ist zu unsauber im Passspiel.
    • 47.De Rossi versucht Dzeko im Strafraum mittels eines langen Balls zu erreichen. Donnarumma rückt raus, doch Paletta geht ebenfalls zum Ball. Beinahe wäre ein Missgeschick durch dieses Missverständnis passiert, doch Paletta bügelt die Situation aus.
    • 46.Der zweite Teil der wilden Fahrt beginnt. Mailand ist zunächst in Ballbesitz.
    • 45.Die ersten 45 Minuten hielten nicht wirklich was die Partie im Vorfeld versprach. Die Roma begann sehr stark, konnte sich aber keine zwingenden Chancen heraus spielen. Das einzige Highlight der Partie war eine Elfmeter-Entscheidung für den AC Milan nach Foul von Szczesny an Lapadula, den M'Baye Niang fahrlässig verschoss. In der Folge fanden die Gäste deutlich besser ins Spiel, ohne jedoch groß gefährlich zu werden. Die Fehlerquote bei beiden Teams ist sehr hoch, was vor allem auf die enorme Spielgeschwindigkeit zurückzuführen ist. Jetzt dürfen sich die Teams etwas sammeln.
    • 45.Die Mannschaften gehen in die Kabinen. Es steht 0:0 zur Halbzeit.
    • 45.Niang versucht nach schönem Pass von Pasalic auf der linken Seite an Rüdiger vorbei zu gehen, doch der deutsche Nationalspieler lässt sich nicht so leicht abkochen.
    • 45.Es gibt trotz eines Elfmeters und der langen Unterbrechung nur drei Minuten Nachspielzeit.
    • 45.Spielerisch gibt es wenig zu berichten. Der Spielfluss ist nach dieser langen Verletzungsunterbrechung völlig zerstört.
    • 42.Nun ist es soweit: Peres geht und Stephan El Shaarawy kommt in die Partie. Es kann weitergehen. Das ist ein positionsgetreuer Wechsel - keine Taktikänderung bei der Roma.
    • 41.Bruno Peres, der in dieser Saison 13 von 16 Spielen absolviert hat, hat sich augenscheinlich schwerer am Knie verletzt - zumal er in Unglücksmoment noch im Rasen hängen blieb. Die Partie ist unterdessen unterbrochen.
    • 39.Peres hat sich in einem Zweikampf verletzt. Stephan El Shaarawy macht sich bereits an der Seitenlinie bereit. Bruno Peres humpelt vom Platz, das sieht gar nicht gut aus.
    • 37.Fast der Führungstreffer für die Römer! Antonio Rüdiger spielt einen langen, langen Ball in die Offensive zu Edin Dzeko, der sich zwischen den beiden Innenverteidigern hindurch schleicht. Der Pass von Rüdiger kommt punktgenau an, doch Dzeko verfehlt das Ziel aus halbrechter Position und gut elf Metern Torentfernung um wenige Zentimeter am linken Pfosten.
    • 35.Suso dribbelt sich bis hin zum Sechzehner an mehreren Gegenspielern vorbei, sein Ball in die Gefahrenzone findet allerdings keinen Abnehmer.
    • 33.Lapadula geht jedem Ball energisch hinterher und legt sich nun mit Fazio an. Milan spielt frech und will hier etwas mitnehmen.
    • 31.Die Roma kontert über Nainggolan, der auf der rechten Seite Peres in Szene setzt. Romagnioli spielt einen sehr offensiven Innenverteidiger bis dato, er kann jedoch rechtzeitig zurück sprinten und den Ball abblocken.
    • 30.Dieser verschossene Elfmeter wirkt wie eine Art Weckruf für die Gäste. Mailand spielt nun mutiger und ist deutlich griffiger in den Zweikämpfen.
    • 28.Kein Tor! Szczesny hält den schwach geschossenen Elfmeter von M'Baye Niang im rechten unteren Eck. Der polnische Keeper macht seinen Fehler wieder gut.
    • 28.Elfmeter-Entscheidung für den AC Mailand! Locatelli hat einen Geistesblitz und spielt den Ball genau in die Schnittstelle der Rom-Abwehr zu Lapadula. Der Italiener will an Szczesny vorbei gehen, wird dabei jedoch vom Rom-Keeper am Fuß erwischt und umgerissen. Bei dieser Entscheidung gibt es keine zwei Meinungen.
    • 25.Rom führt einen Einwurf gut fünf Meter hinter der Mittellinie aus, doch Romagnioli hat sich mit nach vorne geschlichen. Dieser stiehlt das Leder und spielt einen schönen Pass in den Lauf von Niang. Der 21-Jährige holt auf der linken Seite zwar einen Eckball heraus, aber da war eigentlich mehr drin. Aus dem nachfolgenden Eckstoß entsteht keine Gefahr.
    • 22.Nainggolan nimmt Emerson auf der linken Seite mit. Dieser flankt in die Mitte, aber das womöglich größte Torwart-Talent Europas, Donnarumma, geht aus seinem Kasten und schnappt sich das Leder.
    • 19.Der Siegtorschütze vom vergangenen Spiel gegen Crotone, Mario Pasalic, sieht die erste Gelbe Karte dieses Spiels wegen eines harten Tacklings gegen Strootman.
    • 18.Ein Freistoß für Rom durch De Rossi wird in der Mitte von Paletta abgewehrt und nun passiert genau das, was sich die Gäste wünschen: ein Konter. Die Mailänder schwärmen blitzschnell aus. Niang treibt den Ball nach vorne und gibt einen präzisen Steilpass in die Sturmspitze zu Lapadula ab. Der 26-Jährige scheitert allerdings aus gut sieben Metern halbrechter Position am herausragend parierenden Szczesny.
    • 16.Perotti hat noch einige Probleme am Ball, was sehr unüblich für ihn ist. Der Argentinier bringt das Leder dennoch zu Emerson, dessen Hereingabe von Abate geblockt wird.
    • 13.Suso zieht von der rechten Seite nach innen und schickt eine gefährliche halbhohe Flanke mit seinem starken linken Fuß in die Mitte. Dort kommt Lapadula angestürmt, doch Fazio kann klären.
    • 12.Die Gäste finden etwas besseren Zugriff im Mittelfeld. Das Pressing gegen den Ball funktioniert auch deutlich besser als in der Anfangsphase.
    • 10.Der brisante Anfang geht in eine eher ruhigere Phase über. Rom hat den Ball und versucht die Lücke zu finden und Mailand kontert nach ihren Möglichkeiten.
    • 6.Rom hat das Spiel klar im Griff. Die Hausherren machen enorm viel Druck und scheinen das Spiel schnell in ihre Richtung lenken wollen. Il Diavolo kommt sowieso in dieser Saison häufiger über Konter zum Erfolg.
    • 4.Perotti läuft mit den Ball am Fuß in den Sechzehner, will aber mit dem Kopf durch die Wand. Abate und Paletta konnten den 28-Jährigen stoppen.
    • 3.Edin Dzeko gibt eine erste Duftmarke in dieser Partie ab! Nainggolan treibt das Leder gut durch das Mittelfeld und setzt halbrechts den ehemaligen Bundesliga-Star in Szene. Dzeko zieht aus gut zehn Metern Torentfernung ab, aber Donnarumma wehrt erneut ab.
    • 1.Fünf Sekunden nach Anpfiff gibt Schiedsrichter Paulo Mazzoleni einen Freistoß für die Roma. De Rossi darf gut zehn Metern nach der Mittellinie ausführen. Sein Freistoß landet in den Armen von Donnarumma.
    • 1.Das italienische Verfolger-Duell hat begonnen. Rom darf anstoßen.
    • Damit ist klar, dass Mailand abermals auf Lapadula statt auf Top-Scorer Bacca setzt. Der wechselwillige Sechs-Tore-Mann wird des Öfteren mit dem FC Arsenal in Verbindung gebracht. Gemeinsam mit Niang und Suso wird Lapadula ein blitzschnelles "Trio Infernale" bilden, das die Roma-Hintermannschaft per Konter aushebeln soll.
    • "La Maggica" ist seit vier Spielen ungeschlagen, Mailand wiederum seit fünf Partien. Beide sind dementsprechend in einer herausragenden Form. Uns erwartet ein Spiel auf ganz hohem spielerischem Niveau.
    • Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften datiert sich auf den 15. Mai diesen Jahres zurück. Salah, El Shaarawy und Emerson trafen für die Roma beim 3:1-Sieg in Mailand. Seither hat sich jedoch viel verändert beim AC Mailand.
    • Vincenzo Montella schickt seine Jungs im 4-3-3 auf den Rasen: Donnarumma - Abate, Paletta, Romagnoli, De Sciglio - Pasalic, Locatelli, Bertolacci - Suso, Lapadula, Niang.
    • Kommen wir zu den Aufstellungen beider Mannschaften: Die Hausherren beginnen im 4-2-3-1: Szczesny - Rüdiger, Manolas, Fazio, Emerson - De Rossi, Strootman - Peres, Nainggolan, Perotti - Dzeko.
    • AC Mailand: Einst sowohl eine Top-Marke in der italienischen Liga, als auch eine der besten Mannschaften Europas - vielleicht sogar der Welt. Seither ist viel Zeit vergangen und Mailand bleibt stets unter allen Erwartungen - nicht aber in dieser Saison. "Il Diavolo" steigt auf wie Phönix aus der Asche. Erstmals seit Ende 2013 stehen die Jungs von Vincenzo Montella wieder in den Top 3 der Serie A. Aus einer überalterten Mannschaft wurde eine junge, frech aufspielende Einheit. Heute also die Feuertaufe beim AS Rom für die jungen Wilden aus Mailand.
    • In der heutigen Sechzehntel-Final-Auslosung in der Europa League zog der AS Rom den FC Villareal aus Spanien.
    • Die Römer erfreuen sich derzeit an einer glänzenden Form. Am vergangenen Donnerstag überstanden die Jungs aus der "Ewigen Stadt" die Gruppenphase der Europa-League als Tabellenführer und ist auch in der Liga voll im Soll. Seit Oktober-Anfang spielte der AS Rom 13 Spiele, von denen bis auf drei Unentschieden und eine Niederlage alles gewonnen werden konnte.
    • Juventus Turin ist in der italienischen Serie A das Maß aller Dinge. Nach 16 gespielten Spieltagen thront der amtierende Meister erneut auf dem 1. Tabellenplatz mit 39 gesammelten Zählern. Doch wer von einer Art "One-Club-Show" in Italien ausgeht, hat sich geschnitten. Hinter Juve scharren zwei Teams mit den Hufen: Der AS Rom und AC Mailand, die beide bisher 32 Punkte sammelten. Der Sieger rückt auf vier Punkte an die "Alte Dame" heran.
    • Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 16. Spieltages zwischen AS Rom und AC Mailand.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht
    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail


    shopping-portal