Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

AS Rom - Inter 0:1: Serie A im Live-Ticker

Live-Ticker: Serie A  

AS Rom - Inter

|



    -

    -

    Anst.: SR.: Zuschauer: - Stadion:
    • Aktualisieren
    Letzte Aktualisierung: 15:48:58
    • Damit war es das für heute mit der Serie A. Ich wünsche euch allen ein sportliches Restwochenende, bis dann!
    • In der kommenden Woche hat Inter noch ein sehr schweres Match zu gehen. Man reist zum Titelverteidiger und Tabellenführer nach Turin. AS Rom hingegen muss in Cagliari antreten und muss dort weiter auf Punktejagd gehen.
    • Das Unentschieden hilft beiden Teams nicht wirklich weiter. Neapel kann somit morgen in Bergamo auf drei Punkte davon ziehen und den Abstand auf Inter vergrößern. Zudem kommt AC jetzt auf vier Punkte heran. Für die Roma ist ein Punkt nicht ausreichend. Zwar rutscht man in der Tabelle jetzt auf den 7. Platz, hat aber weiterhin vier Punkte Abstand auf den Stadtrivalen. Zudem könnte man innerhalb von einem Spieltag auf den 12. Platz zurückfallen, da ist alles so eng gestrickt.
    • Inter hatte die Zügel im ersten Durchgang angezogen und das Spiel in der Hand. Logischerweise folgte die Führung durch Keita Balde, nachdem D'Ambrosio eine tolle Vorlage leistete. Im zweiten Durchgang wurde es dann richtig hitzig! Zuerst ließ Ünder ne ordentliche Fackel aus 25 Metern los, die unhaltbar rechts im Tor einknallte. Dann war das Torgespenst Icardi wieder zur Stelle und nickte in der 66. Minute eine Brozovic-Ecke aus fünf Metern ein. Nur sieben Minuten später zeigte der Schiedsrichter mit Hilfe des Videoschiedsrichters auf den Punkt, nachdem dieser im ersten Durchgang ein klares Foul nicht gesehen hatte. Das Handspiel von Brozovic führte zum Elfmeter, den Kolarov trocken im rechten Eck versenkte. Damit trennen sich die Roma und Inter leistungsgerecht mit 2:2.
    • 90.+6Abpfiff. Rom und Inter trennen sich 2:2-Unentschieden.
    • 90.+5Es läuft die letzte Minute und Rom hat noch einmal einen Eckball. Cristante bekommt die Kugel genau auf den Schädel serviert aber vom kurzen Pfosten ist das sehr schwer den Ball auf den Kasten zu bringen. Somit geht der Versuch deutlich daneben.
    • 90.+3Der Schiedsrichter pfeift Freistoß für die Roma, das gefällt Spalletti überhaupt nicht. Grund genug für den Schiedsrichter, die tobenden Emotionen des Trainers zu bestrafen und ihn des Innenraums zu verweisen. 
    • 90.+2Es gibt fünf Minuten Nachschlag, genug Zeit für einen Lucky Punch.
    • 89.Es gibt noch einmal Ecke, nachdem sich Martinez gegen Kolarov durchsetzt. Dieser bringt aber nichts ein. Auch ein erneuter Eckball, den Politano rausholte, wird bereits am ersten Pfosten rausgeköpft.
    • 88.Schick wurde am eigenen Strafraum vom Gegenspieler unterbaut und fällt hart auf den Boden. Er muss behandelt werden, es scheint aber für ihn weitergehen zu können.
    • 87.Inter kommt jetzt noch einmal mit viel Dampf in die gegnerische Hälfte. Es scheint, dass hier das letzte Wort noch nicht gesprochen ist.
    • 86.Politano bringt einen frischen Wind über die rechte Seite in die Inter-Offensive. Mit viel Speed zieht er in die Mitte und sucht den Abschluss, trifft aber nur einen Verteidiger, der den strammen Schuss abblocken kann.
    • 83.Auf der anderen Seite sehen wir die letzte Auswechslung des ganzen Spiels. Pastore kommt für Ünder auf den Römischen Flügel.
    • 80.Zudem kommt Martinez für Perisic auf den Rasen, damit haben wir das Argentinische Sturmduo um Icardi und Martinez im Sturm der Gäste jetzt präsent.
    • 80.Borja Valero geht vom Feld und Vecino kommt für ihn ins Spiel.
    • 79.Kolarov spielt unbedrängt in der eigenen Hälfte einen Pass direkt in die Füße von Icardi. Dann setzt der Linksverteidiger nach und stoppt den Stürmer mit unfairen Mitteln, das gibt natürlich die Gelbe Karte.
    • 77.Der nächste Wechsel bei den Hausherren, Perotti kehrt nach langer Verletzungspause zurück und ersetzt Zaniolo.
    • 76.Das kann jetzt eine spannende Schlussphase werden. Die Roma kam nach zweifachem Rückstand zurück und konnte sich heran kämpfen und eigentlich ist ein Remis für Di Francesco zu wenig. Das Momentum ist ebenfalls jetzt wieder auf Seiten der Hausherren.
    • 74.Toooor! AS ROM - Inter Mailand 2:2. Jetzt haben wir ein Spiel! Kolarov führt aus und knallt das Leder halbhoch in die rechte Ecke. Da gibt es nichts zu halten für Handanovic, der die Ecke ahnte aber den Einschlag niemals verhindern könnte.
    • 72.Icardi verlängert eine Ecke weiter, Brozovic steht am zweiten Pfosten und fährt den Arm aus. Dieses Mal ist es wieder ein klarer Elfmeter, der Schiedsrichter pfeift vorerst nicht aber lässt sich vom Videoschiedsrichter assistieren. Tatsächlich entscheidet er mit Hilfe des Videoschiedsrichters auf Elfmeter für Rom.
    • 69.Di Francesco macht ein bisschen offensiver. Santon geht raus und Kluivert geht rein, vielleicht geht auch Florenzi jetzt wieder eine Position zurück.
    • 67.Rom hatte zuletzt die Zügel angezogen und Inter unter Druck gesetzt aber die Gäste antworten in klassischer Manier. Icardi ist da wenn man ihn braucht, darauf können sich die Mailänder verlassen.
    • 66.Toooor! AS Rom - INTER MAILAND 1:2. Das ganze Spiel sieht man von dem Stürmer nichts, aber das ist auch nicht seine Aufgabe. Seine Aufgabe ist das Tore-Schießen und das macht er wie kein zweiter. Nach der Brozovic-Ecke steht er völlig frei am Fünfmeterraum und nickt in die lange rechte Ecke ein. Es ist sein achtes Tor in dieser Saison, zwei weniger als Cristiano Ronaldo.
    • 62.Der Torschütze aus der 37. Minute hat Feierabend. Politano ist jetzt für Balde mit dabei.
    • 60.Eine Stunde ist mittlerweile gespielt und wir warten weiterhin auf die ersten Wechsel der Partie. Inter hatte im ersten Durchgang alles im Griff, aber Rom spielt grade groß auf und kann sich viele Räume erspielen. Das Ende bleibt also offen.
    • 57.Währenddessen ist Manolas wieder mit dabei und versucht es vorerst.
    • 55.Das Momentum ist auf Seiten der Roma. Santon kommt über die rechte Seite und legt von der Grundlinie in den Rücken der Abwehr zu N'Zonzi, der aus elf Metern nur den Verteidiger anschießen kann. Rom ist am Drücker!
    • 54.Manolas geht im Zweikampf mit Icardi zu Boden und hat sich wohl am Sprunggelenk verletzt. Mit schmerzverzerrtem Gesicht geht der Innenverteidiger zu Boden, das sieht erst einmal nicht gut aus.
    • 51.Toooor! AS ROM - Inter Mailand 1:1. Cristante setzt Ünder 30 Meter vor dem Tor in Szene. Der junge Türke zögert nicht eine Sekunde, legt sich die Kugel vor und ballert das Ding trocken rechts in die Maschen. Was hat der für ein linken Huf, unglaublich! Handanovic steht fassungslos im Tor und schaut der Kugel hinterher. Traumtor!
    • 48.Zaniolo ist der Aktivposten bei den Hausherren, hier setzt er sich an der Außenlinie gegen Asamoah durch, der Mailänder kann nur noch am Trikot zupfen und sich die Gelbe Karte abholen.
    • 47.Die Teams kommen unverändert aus der Kabine, beide Trainer verzichten somit vorerst auf personelle Änderungen.
    • 46.Weiter geht's mit dem zweiten Durchgang. Inter hat Anstoß.
    • Zu Beginn tasteten sich die Teams länger ab, bis Inter letztlich das Kommando übernahm. Die Gäste bestimmen das Geschehen nach Belieben und haben knapp 60 Prozent Ballbesitz. Nach 30 gespielten Minuten kippte das Momentum so ein bisschen und auch Rom spielte wieder mit. Der Schiedsrichter verwehrte den Römern in dieser Phase einen klaren Elfmeter, weiß der Geier wieso auch der Videoschiedsrichter nicht eingriff, als D'Ambrosio Zaniolo klar am Fuß traf. Quasi direkt im Gegenzug erzielten die Gäste dann nämlich die Führung. Wieder ist D'Ambrosio beteiligt, dieses Mal als Vorlagengeber für Balde, der aus kurzer Distanz nur noch einchecken musste. Inter scheint alles im Griff zu haben und könnte das Ding locker runterspielen, aber ein Fußballspiel dauert bekanntlich 90 Minuten. Also freuen wir uns auf eine spannende zweite Halbzeit.
    • 45.+1Es gibt keine Nachspielzeit. Die Mannschaften gehen in die Kabinen beim Stand von 0:1 für Inter Mailand.
    • 43.Noch wenige Minuten bis zur Pause und Inter hat alles im Griff. Di Francesco wird sich einiges überlegen müssen, denn die Kombinationsstärke der Gäste würde jede kleinste Lücke finden und ausnutzen. 
    • 40.Kolarov mit dem Freistoß aus 30 Metern Entfernung. Mit seinem mächtigen Bleifuß ballert er die Kugel in Richtung linker Winkel. Das ist eine ordentliche Fackel! Aber dann hebt Handanovic ab und zeigt seine ganze Klasse, als er übergreift und das Leder aus dem Kreuzeck streichelt. Tolle Aktion beider Akteure!
    • 37.Toooor! AS Rom - INTER MAILAND 0:1. So ist der Fußball, auf der einen Seite gibt es den Elfmeter nicht, dann geht der Gast auf der anderen Seite in Führung. D'Ambrosio taucht völlig frei rechts am Strafraum auf und kann in Seelenruhe flanken. In der Mitte wartet Balde nur noch auf das punktgenaue Zuspiel und schiebt aus kurzer Distanz ein. 
    • 36.D'Ambrosio trifft Zaniolo im Strafraum eindeutig am Fuß. Eigentlich ist das ein Elfmeter, aber auch der Videoschiedsrichter meldet sich nicht zu Wort. Das Spiel geht unter Protest der Hausherren weiter. Diese Entscheidung muss man auch nicht unbedingt verstehen, das war ne klare Kiste.
    • 35.D'Ambrosio bringt erneut aus dem rechten Halbfeld eine Hereingabe, die auf dem Kopf von Balde fünf Meter vor dem Tor landet. Aber Olsen steht in der Mitte des Tores goldrichtig und hat keine Probleme zu parieren. Da fehlt die Präzision im Abschluss.
    • 32.Zaniolo versucht es erneut aus der Distanz. Dieses Mal kommt der Schuss links in die Ecke und erneut sieht Handanovic nicht souverän aus. Der Keeper lässt das Leder nach vorne klatschen, aber immerhin ist die Abwehr hellwach und kann die ganzen Abpraller klären.
    • 31.Icardi taucht auf einmal komplett frei vor Olsen auf. Der Schwede hat Glück, dass Icardi aus acht Metern den Ball nicht richtig trifft, nachdem Brozovic den Stürmer mit einem tollen Pass in Szene setzte. Der Nachschuss des Argentiniers aus sehr spitzem Winkel geht dann auch deutlich ins Aus.
    • 30.Eine halbe Stunde ist gespielt und die Mannschaften fügen sich ihren Rollen. Inter übernimmt den aktiven und Rom den passiven Part. Damit leben die Teams grad ganz gut.
    • 28.Handanovic steht heute etwas neben sich. Er lässt erneut eine Flanke durch die Hände flattern, nachdem er bereits zuvor öfters keinen sicheren Eindruck machte. 
    • 26.Dann gehört die erste richtig gute Chance doch den Gastgebern! Schick setzt sich fantastisch auf der linken Seite durch, dringt in den Strafraum und legt dann mit der Hacke in den Rückraum ab. Dort läuft Florenzi völlig blank am Elfmeterpunkt ein und schießt unbedrängt an den rechten Pfosten! Beinahe die Führung für die Römer!
    • 24.Rom stellt sich jetzt bewusst in die Defensive und nimmt den passiven Part ein. Inter bestimmt die Begegnung von Grund auf. Hinten darf frei kombiniert werden und dann geht es mal schnell durch das Mittelfeld. Das sieht nach einem sehr klarem Plan aus, den die Gäste hier befolgen.
    • 20.Jetzt bringt D'Ambrosio eine Hereingabe aus dem rechten Halbfeld. Perisic setzt sich gegen Santon durch und köpft den Ball knapp aus fünf Metern über die Querlatte.
    • 19.Da sind die Mannschaften das erste Mal richtig in Fahrt gekommen, schon lassen sie es wieder etwas schleifen. Inter übernimmt allmählich die Kontrolle und lässt das Leder in den eigenen Reihen laufen. Rom hatte schon lange nicht mehr längeren Ballbesitz gehabt.
    • 15.Jetzt sind beide Teams im Spiel angekommen. Die Geschwindigkeit wird in dieser Phase sehr hoch und auch die Körpersprache wird ein wenig aggressiver.
    • 14.Auch auf der Gegenseite jetzt die erste richtige Chance. Florenzi kann am linken Strafraumeck die Kugel annehmen und mit dem ersten Kontakt nach innen ziehen. Dann kommt der stramme Abschluss, Handanovic taucht in die kurze Ecke ab und kann nur klatschen lassen. De Vrij ist zur Stelle und klärt nach außen weg.
    • 11.Es ist der erste richtige Schuss in diesem Spiel. Balde kann aus 20 Metern abziehen und trifft das Ding schon knackig. Aber der Versuch kommt flach zu zentral, Olsen muss zwar Nachpacken, hat im Grunde genommen aber keine Probleme die Gefahr zu bannen.
    • 9.Kolarov hat einiges zu bieten mit seinem linken Hammer, aber dieser Versuch aus 25 Metern halblinker Position geht weit am Tor vorbei.
    • 6.Florenzi spielt auf seiner ungewohnten linken Seite in der Offensive, bringt von dort aus die Hereingabe zu Zaniolo. Der junge Italiener kann den Ball annehmen und schießt aus acht Metern aus der Drehung recht weit am Tor vorbei. Aber direkt sind die Hausherren präsent im Spiel, auch im Strafraum.
    • 5.Asamoah ist links neben dem Strafraum im Zweikampf mit Ünder, Florenzi ist ist nicht anwesend. Der Mailänder holt den ersten Eckball des Spiels raus, den Brozovic ausführt. Es entsteht aber keine Gefahr für das Tor von Olsen.
    • 3.Rom spielt in klassischen Farben, Rot und Gelb zieren Trikots und Hosen der Akteure. Inter hingegen spielt nicht in gewohntem Blau-Schwarz. Die Gäste tragen kunstvoll gestaltete graue Jerseys mit interessantem geschnörkelten Muster auf der Brust.
    • 2.Zaniolo kommt direkt über die rechte Seite mit einer strammen Hereingabe. Handanovic muss das erste Mal eingreifen, als er zum Ball hechtet und ihn weit wegfaustet.
    • 1.Auf geht's! Der erste Durchgang läuft.
    • Wir starten mit den Aufstellungen beider Mannschaften. Eusebio Di Francesco lässt wie folgt auflaufen: Olsen - Kolarov, Juan, Manolas, Santon - Cristante, N'Zonzi - Florenzi, Zaniolo, Ünder - Schick.
    • Luciano Spalletti war insgesamt fünf Jahre in Rom tätig, jetzt kehrt er mit Inter Mailand zurück und schickt diese Elf auf den Rasen: Handanovic - Asamoah, Skriniar, De Vrij, D'Ambrosio - Brozovic, Iglesias - Balde, Mario, Perisic - Icardi.
    • Beide Mannschaften waren unter der Woche in der Champions League aktiv, beide holten sich Niederlagen ein. Während die Roma gegen Real Madrid mit 0:2 verlor, musste Inter gegen Tottenham eine bittere 0:1-Niederlage einstecken. Di Francesco verändert seine Formation auf folgenden Positionen: Fazio wird in der Innenverteidigung durch Juan ersetzt. Zudem bleibt vorerst El Shaarawy auf der Bank, dafür ist Santon rechts in der Verteidigung und Florenzi rückt eine Position nach vorne.
    • Bei den Top-Spielern ist in dieser Saison nur Icardi in Form. Mit sieben Treffern steht der Argentinier momentan auf Platz 7. der Scorer-Liste. Top-Scorer der Römer ist El Shaarawy mit fünf Treffern. Edin Dzeko ist lediglich auf dem 46. Platz mit zwei Toren, zweitbester Scorer von Inter ist Politano auf dem 45. Platz.
    • Die AS läuft momentan ihren Ansprüchen hinterher. Derzeit ist nur der 9. Platz in der Tabelle drin, Stadtrivale Lazio ist fünf Punkte weiter vorne auf dem 5. Platz. Auch die Ergebnisse der letzten Zeit sind nicht optimal. Zuhause die Niederlage gegen SPAL, zudem Unentschieden gegen Neapel und Florenz und dann wieder eine Niederlage gegen Udinese. Das ist nicht das Wahre für die Römer. 
    • Ansonsten läuft es für die heutigen Gäste wie am Schnürchen. Nur die Niederlage gegen Bergamo ruiniert das sonst makellose Bild an Siegen in letzter Zeit. In den letzten neun Liga-Spielen gab es eben nur diese eine Niederlage, ansonsten nur Siege, unter anderem gegen Milan und Lazio.
    • Schauen wir noch einmal auf die tabellarische Situation der Mannschaften. Inter leistet sich mit Neapel, das morgen erst in Bergamo antreten wird, einen Zweikampf um den zweiten Platz. Aber auch Stadtrivale AC klopt allmählich von hinten an. So muss man zum einen vorlegen, um Neapel unter Druck zu setzen, zudem darf man auch keine Punkte liegen lassen, weil AC sonst wieder heran käme. Juventus auf Platz 1 ist so gut wie davon gezogen, daran sollten sich die anderen Teams eigentlich nicht orientieren.
    • Spalletti wird mehr rotieren. Die Verteidigung bleibt den Gästen so erhalten, aber im Mittelfeld wird Vecino durch Iglesias ersetzt. Zudem bleibt der Ex-Römer Nainggolan auf der Bank und ebenso bleibt Politano draußen. Dafür sind Balde und Mario zuerst dabei.
    • Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 14. Spieltages zwischen AS Rom und Inter Mailand.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht
    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail


    shopping-portal