Sie sind hier:Home>Sport>Live-Ticker>

Abpfiff 2. Halbzeit: Inter - Sampdoria 5:1

Inter

Sampdoria

5:1
(3:1)
4. Roberto Gagliardini
1:0
26. Alexis Sánchez
2:0
2:1
Keita Baldé 35.
36. Alexis Sánchez
3:1
61. Andrea Pinamonti
4:1
70. Lautaro Martínez (11m)
5:1
Anst.: 08.05.2021, 18:00
Schiedsrichter: G. Ayroldi
Zuschauer: -
Stadion: Giuseppe Meazza
Letzte Aktualisierung • 07:26:50
Nach SpielendeFür den Moment soll es das aus der Serie A gewesen sein. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Doch eine Partie aus Italien haben wir heute noch im Programm. Um 20:45 Uhr hat die Fiorentina Lazio zu Gast. Viel Spaß dabei und noch einen schönen Abend!
Nach SpielendeDer Meister erwartet am kommenden Spieltag an dieser Stelle die Roma. Da dürfte mehr Prestige im Spiel und die Mailänder mehr gefordert sein. Sampdoria genießt am Mittwoch ebenfalls ein Heimrecht - und zwar gegen Sassuolo Calcio.
Nach SpielendeStandesgemäß verlief der erste Auftritt des neuen italienischen Meisters. Inter gab sich im heimischen San Siro gegen Sampdoria Genua keine Blöße und fegte den Gegner mit 5:1 aus dem Stadion. In einer Begegnung ohne allzu große sportliche Bedeutung fehlte es vor allem an einigen grundlegenden Dingen. Vor allem die Gäste, so schien es, wollten den Meisterspielern in keinem Fall wehtun. Konsequentes Zweikampfverhalten blieb da auf der Strecke. Zudem hatten die Genuesen die Idee, offensiv mitspielen zu wollen, vernachlässigten mehrfach die eigene Defensive und liefen so ins offene Messer. Die ganz frühe Führung wies den Nerazzurri den Weg. Trotz eines zwischenzeitlichen Anschlusstreffers und der sehr aktiven Spielteilnahme der Gäste bis in die Schlussphase hinein gerieten die Lombarden zu keinem Zeitpunkt ernsthaft in Gefahr.
Abpfiff
90. MinutePünktlich auf die Sekunde beendet Schiedsrichter Giovanni Ayroldi das Treiben auf dem Platz.
90. MinuteSo taucht Antonio Candreva dann doch noch einmal rechts in der Box auf, bringt einen Rechtsschuss aus spitzem Winkel an. Den hält Ionut Radu sicher.
88. MinuteInter bewegt sich komplett im Verwaltungsmodus, tut gar nichts mehr nach vorn. Es geht nur noch darum, möglichst den Ball zu halten und Kontrolle auszuüben. Das aber gelingt nicht vollumfänglich.
86. MinuteAuch über zwei Ecken werden die Gäste kurz darauf nicht gefährlich. Immerhin zeigt Sampdoria in der Schlussphase zumindest das Bemühen, am Ergebnis noch etwas ändern zu wollen.
84. MinuteNach einem Handspiel von Ashley Young wird den Genuesen noch ein Freistoß nahe des rechten Strafraumecks zugesprochen. Die folgende Hereingabe von Antonio Candreva landet auf einem Mailänder Kopf.
83. MinuteImmerhin gibt es noch einen Torabschluss. Nach einem Zuspiel von Mikkel Damsgaard schießt mittig im Sechzehner Fabio Quagliarella mit dem linken Fuß - und scheitert an Ionut Radu.
80. MinuteAuch im Spiel nach vorn lassen die Gäste jetzt den Biss vermissen. Eine Resultatsverbesserung liegt nicht in der Luft. Inter hat allerdings auch nichts mehr vor. Die Nerazzurri halten nur noch den Ball in den eigenen Reihen, schieben sich die Kugel zu.
77. MinuteAlles in allem ist das ein typisches Spiel, wenn es um nichts mehr geht. Da gibt es selbst in Italien mal torreiche Partien. Gerade auch wenn es an konsequenter Defensivarbeit fehlt und die Zweikämpfe nicht mehr mit aller Entschlossenheit geführt werden.
74. MinuteNach einer Flanke von Tommaso Augello geht Valerio Verre in zentraler Position per Kopf zu Werke und lässt es bei seinem Torabschluss an der nötigen Präzision vermissen.
Auswechslung
73. Minute - Auswechslung
Fabio Quagliarella
Fabio Quagliarella
Keita Baldé
Keita Baldé
Zugleich verlässt Keita Balde auf Seiten der Gäste das Spiel. Dafür darf ab sofort Altmeister Fabio Quagliarella ran. Damit haben beide Trainer ihr Wechselkontingent restlos ausgeschöpft.
Auswechslung
73. Minute - Auswechslung
Stefano Sensi
Stefano Sensi
Lautaro Martínez
Lautaro Martínez
Dann hat Lautaro Martinez Feierabend und wird durch Stefano Sensi ersetzt.
72. MinuteAuch aus dem Spiel heraus kommt Lautaro Martinez nun noch einmal zum Abschluss. Der Rechtsschuss aus der zweiten Reihe zischt knapp am rechten Pfosten vorbei.
Tor!
70. Minute - TOOOR!
Lautaro Martínez

Lautaro Martínez

Elfmeter

Tooooor! INTER - Sampdoria 5:1. Lautaro Martinez schnappt sich den Ball und verwandelt den Handelfmeter souverän. Mit dem rechten Fuß schießt der Argentinier oben rechts ein und lässt Emil Audero keine Abwehrchance. Der Stürmer trifft zum 16. Mal in der laufenden Spielzeit.
Videobeweis
69. MinuteAllerdings belegt die Videoüberprüfung, dass das Vergehen doch im Sechzehner stattfand. Daher gibt es nun einen Elfmeter für Inter!
Gelbe Karte
68. Minute - Gelbe Karte
Adrien Silva
Adrien Silva
Bei einem Torschuss von Nicolo Barella fährt Adrien Silva den Arm aus. Das ist ein klares Handspiel und gibt Gelb. Zunächst verlagert der Unparteiische das Geschehen außerhalb des Strafraums, möchte einen Freistoß verhängen.
64. MinuteInter lässt Ball und Gegner laufen. Mitunter wirkt das etwas überheblich. Doch Sampdoria fehlt die nötige Konsequenz, um da mal dazwischen zu fahren. Angesichts der Situation ist es aber vermutlich auch nicht angebracht, jetzt noch Härte ins Spiel zu bringen.
Tor!
61. Minute - TOOOR!
Andrea Pinamonti

Andrea Pinamonti

Tooooor! INTER - Sampdoria 4:1. Über eine abermalige Balleroberung machen die Hausherren das Spiel mit Lautaro Martinez und Nicolo Barella schnell. Letzterer verlagert das Geschehen dann gefühlvoll halbrechts in die Box, wo Andrea Pinamonti den Ball sauber annimmt und per Aufsetzer aus sieben Metern mit dem rechten Fuß in die Maschen befördert. Für den 21-jährigen Mittelstürmer ist das der erste Saisontreffer.
Auswechslung
61. Minute - Auswechslung
Nicolò Barella
Nicolò Barella
Roberto Gagliardini
Roberto Gagliardini
Der nächste neue Spieler heißt Nicolo Barella, der den Platz von Roberto Gagliardini einnimmt.
58. MinuteIn dieser Phase überlässt Inter dem Kontrahenten wieder ausgiebig den Ball. Damit aber wissen die Genuesen immer weniger anzufangen. In Strafraumnähe lassen die Nerazzurri nämlich dann gar nichts mehr zu.
Auswechslung
56. Minute - Auswechslung
Marcelo Brozovic
Marcelo Brozovic
Christian Eriksen
Christian Eriksen
Zugleich wird Christian Eriksen ersetzt durch Marcelo Brozovic.
Auswechslung
55. Minute - Auswechslung
Andrea Pinamonti
Andrea Pinamonti
Alexis Sánchez
Alexis Sánchez
Nun bringt Antonio Conte frische Kräfte. Für Alexis Sanchez spielt fortan Andrea Pinamonti.
52. MinuteEinen langen Diagonalball nimmt auf dem rechten Flügel Antonio Candreva gut mit der Brust an, stürmt wenig später zur Grundlinie. Die scharfe Hereingabe von dort möchte Mikkel Damsgaard mit der Hacke verarbeiten, wird aber abgeblockt.
49. MinuteNach dem furiosen Beginn der zweiten Hälfte verflacht die Partie dann wieder und gleicht nun tatsächlich einem freundschaftlichen Frühlingskick.
47. MinuteAm linken Torraumeck geht Andrea Ranocchia artistisch zu Werke. Der Innenverteidiger versucht sich mit einem Fallrückzieher. Diesen pariert Emil Audero.
Anpfiff
46. MinuteDas Runde rollt wieder über das Grüne.
Auswechslung
46. Minute - Auswechslung
Valerio Verre
Valerio Verre
Gastón Ramírez
Gastón Ramírez
Und den Platz von Gaston Ramirez nimmt Valerio Verre ein.
Auswechslung
46. Minute - Auswechslung
Maya Yoshida
Maya Yoshida
Lorenzo Tonelli
Lorenzo Tonelli
Anstelle von Lorenzo Tonelli darf ab sofort Maya Yoshida ran.
Auswechslung
46. Minute - Auswechslung
Albin Ekdal
Albin Ekdal
Morten Thorsby
Morten Thorsby
Morten Thorsby wird durch Albin Ekdal ersetzt.
Auswechslung
46. Minute - Auswechslung
Mikkel Damsgaard
Mikkel Damsgaard
Jakub Jankto
Jakub Jankto
Bei den Gästen nimmt Claudio Ranieri vier Wechsel vor. Für Jakub Jankto kommt Mikkel Damsgaard.
Auswechslung
46. Minute - Auswechslung
Ionut Radu
Ionut Radu
Samir Handanovic
Samir Handanovic
Zur Pause wird munter getauscht. Samir Handanovic bleibt in der Kabine. Dafür darf Ionut Radu sein Saisondebüt zwischen den Pfosten des Meisters geben.
Gute Unterhaltung wird geboten im San Siro. Der Meister liegt nach 45 Minuten gegen Sampdoria standesgemäß mit 3:1 vorn. Gleich in der vierten Minute schlugen die Nerazzurri mit der ersten nennenswerten Aktion des Spiels den Erfolgsweg ein. Aus dieser Führungsposition bestritten die Lombarden die Partie genüsslich. Dem Gegner wurden die Spielanteile überlassen. Und wann immer es die Hausherren für nötig erachteten, zogen sie die Zügel an. So bauten die Jungs von Antonio Conte die Führung aus. Und auf den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer der Gäste reagierten die Mailänder umgehend. Nun stellt sich die Frage, inwieweit die Genuesen noch aufbegehren wollen und ob Inter vielleicht doch mal die Zügel etwas mehr schleifen lässt.
Abpfiff erste Halbzeit
45. MinuteDann bittet Schiedsrichter Giovanni Ayroldi die Akteure überaus pünktlich zur Pause in die Kabinen.
45. MinuteMehr tut sich nicht - bis Achraf Hakimi nochmals selbst aus der zweiten Reihe sein Glück versucht. Der Rechtsschuss bleibt hängen.
41. MinuteDarüber hinaus beruhigt sich das Geschehen jetzt. Das ist ganz nach dem Geschmack der Mailänder, die das Spiel derzeit vollständig kontrollieren und sich die Führung zunehmend verdienen.
38. MinuteAls frischgebackener Meister wollen die Lombarden diese Partie natürlich gewinnen und befinden sich auf einem guten Weg. Das zwischenzeitliche Aufbegehren der Gäste wurde eiskalt niedergeschlagen. Inter ist in der Spur.
Tor!
36. Minute - TOOOR!
Alexis Sánchez

Alexis Sánchez

Vorlage Achraf Hakimi

Tooooor! INTER - Sampdoria 3:1. Eine gute Minute später schlagen die Hausherren zurück. Von konsequentem Zweikampfverhalten sind die Gäste heute weit entfernt. Achraf Hakimi darf auf der rechten Seite schalten und walten. Der kluge Pass Richtung Strafraumgrenze landet bei Alexis Sanchez, der aus etwa 15 Metern völlig freistehend sofort mit dem rechten Fuß Maß nimmt und den Ball mit gar nicht so viel Druck sehr platziert ins linke Eck setzt.
Tor!
35. Minute - TOOOR!
Keita Baldé

Keita Baldé

Tooooor! Inter - SAMPDORIA 2:1. Von der linken Seite tritt Jakub Jankto den Ball in den Sechzehner. Auf Höhe des zweiten Pfostens braust Antonio Candreva heran, trifft den Ball mit dem rechten Fuß gar nicht sauber. Dafür gerät der Abschluss umso platzierter unten aufs rechte Eck. Samir Handanovic erwischt die Kugel geradeso vor der Linie. Somit wird das entschlossene Nachsetzen von Keita Balde aus sechs Metern doch noch wichtig. Mit dem rechten Fuß wuchtet der Flügelstürmer die Pille unter die Latte und erzielt seinen sechsten Saisontreffer.
33. MinuteDann ziehen die Nerazzurri mit Direktspiel wieder die Zügel an. Achraf Hakimi hat auf rechts freie Bahn. Dessen Hereingabe jedoch gerät zu nah ans Tor und wird von Emil Audero abgefangen.
Gelbe Karte
31. Minute - Gelbe Karte
Lorenzo Tonelli
Lorenzo Tonelli
Erstmals heute leuchtet die Farbe Gelb im San Siro auf. Lorenzo Tonelli kassiert wegen eines Fouls an Lautaro Martinez seine elfte Verwarnung der laufenden Spielzeit, ist damit Gelbkönig seines Teams.
28. MinuteDer zweite Gegentreffer zieht den Gästen fürs Erste den Zahn. Somit übernimmt Inter nun zur Abwechslung mal die Spielkontrolle, tut das in behäbigem Tempo. Die Lombarden treibt hier überhaupt nichts.
Tor!
26. Minute - TOOOR!
Alexis Sánchez

Alexis Sánchez

Vorlage Roberto Gagliardini

Tooooor! INTER - Sampdoria 2:0. Die Nerazzurri kontern eiskalt, stoßen in eine entblößte Abwehr des Gegners. Die verbliebenen Gästespieler gehen dann weder konsequent noch koordiniert zu Werke. Roberto Gagliardini spielt zum freistehenden Alexis Sanchez. Halbrechts in der Box hat der Chilene die Ruhe, schießt mit dem rechten Fuß ins kurze Eck und markiert seinen sechsten Saisontreffer in der Serie A.
23. MinuteInter richtet sich weiterhin bequem in der Position der führenden Mannschaft ein und lässt Sampdoria machen. Damit erweisen sich die Gäste nach wie vor als das tonangebende Team, ohne dabei zwingend zu werden.
19. MinuteWegen einer Nachlässigkeit von Christian Eriksen am eigenen Strafraum kommt Antonio Candreva nach einem Zuspiel von Keita Balde zum Linksschuss. Der von Alessandro Bastoni abgefälschte Ball fliegt übers Tor.
18. MinuteÜber links kommt Zug rein. Ashley Young spielt in die Box. Alexis Sanchez legt mit der Sohle oder der Hacke nach hinten ab. Lautaro Martinez schießt aus halblinker Position. Emil Audero verkürzt gut den Winkel und pariert. Dann wird eine Abseitsposition von Sanchez geahndet.
16. MinuteInter also scheint jederzeit in der Lage, etwas auf die Beine stellen zu können. Dazwischen kann sich der Meister getrost seine Erholungsphasen erlauben.
14. MinuteIm Anschluss an den fälligen Eckstoß probiert es erneut Hakimi. Der Rechtsschuss aus der zweiten Reihe fliegt über die Querlatte.
14. MinuteDann aber fängt Achraf Hakimi den Ball am eigenen Sechzehner ab und stürmt los. Das Solo führt den marokkanischen Nationalspieler bis an den gegenerischen Strafraum, wo der gezielte Linksschuss aufs linke Eck erfolgt. Emil Audero streckt sich nach Kräften und lenkt die Kugel um den Pfosten.
13. MinuteMittlerweile nisten sich die Genuesen dauerhaft in der gegnerischen Hälfte ein und bestimmen weiter das Spielgeschehen.
11. MinuteNach einem Mailänder Fehler im Spielaufbau schafft es Keita Balde auf links in den Strafraum, wird beim Schussversuch aber von Danilo D'Ambrosio abgeblockt. Die nachfolgende Ecke zieht keine Gefahr nach sich.
9. MinuteZunehmend erarbeiten sich die Gäste die größeren Spielanteile. Inter lässt es nach dem Führungstor erst einmal gut sein und den Gegner gewähren.
7. MinuteSampdoria zeigt sich um eine Antwort bemüht. Keita Balde dringt über links bis zur Grundlinie vor und passt flach in die Mitte. Dort verpasst zunächst Morten Thorsby. Gaston Ramirez verfehlt dann das Tor.
Tor!
4. Minute - TOOOR!
Roberto Gagliardini

Roberto Gagliardini

Vorlage Ashley Young

Tooooor! INTER - Sampdoria 1:0. Nach behäbigem Beginn führt gleich die erste konstruktive Aktion zum Erfolg. Inter erobert den Ball und bringt Tempo rein. Lautaro Martinez spielt links in den Sechzehner zu Ashley Young, der direkt flach ins Zentrum passt. Dort rutscht Roberto Gagliardini in die Hereingabe und befördert die Kugel aus etwa sechs Metern in die Maschen. Für den zentralen Mittelfeldspieler ist das der dritte Saisontreffer.
2. MinuteNachdem die Genuesen vor der Partie für den neuen Meister Spalier standen und eifrig gratulierten, geht es nun hoffentlich etwas energischer zur Sache. Nicht dass die Begegnung hier zu einem freundschaftlicken Kick verkommt.
Anpfiff
1. MinuteSoeben ertönt der Anpfiff. Bei sonnigen 20 Grad stoßen die Gäste an.
Vor SpielbeginnKurz vor Spielbeginn blicken wir auf das Schiedsrichtergespann. An der Pfeife agiert Giovanni Ayroldi. Der 29-jährige Referee kommt zu seinem erst neunten Einsatz in der Serie A. Zur Hand gehen ihm dabei die Assistenten Sergio Ranghetti und Niccolo Pagliardini. Als vierter Offizieller fungiert Daniel Paterna.
Vor SpielbeginnDarüber hinaus ist der Meister in vielerlei Hinsicht das Maß aller Dinge. Die beste Defensive gilt traditionsgemäß als ganz entscheidender Faktor für den Erfolg über eine gesamte Saison. 29 Gegentreffer stehen für die Lombarden erst zu Buche. Als beste Heimmannschaft hat Inter zu Hause ohnehin lediglich eine Partie verloren - das aber ausgerechnet im Derby della Madonnina gegen Milan (1:2). Darüber hinaus gab es im San Siro nur noch einen weiteren Punktverlust - beim 2:2 Ende Oktober gegen Parma. Danach wurden die folgenden 13 Heimspiele allesamt gewonnen. Die beste und vor allem noch ungeschlagene Rückrundenmannschaft der Serie A möchte sich als frischgebackener Meister heute ganz sicher keine Blöße geben.
Vor SpielbeginnNatürlich besteht für Sampdoria, selbst 1991 einmal Meister, die Herausforderung, sich gegen den neuen Champion zu beweisen. Das allein bedeutet Motivation. Zuletzt feierten die Ligurer einen 2:0-Heimsieg gegen die Roma. Ende April kassierte das Team von Claudio Ranieri in Sassuolo eine 0:1-Pleite, verzeichnete drei Tage davor in Crotone den letzten Auswärtssieg (1:0). Darüber hinaus fügte Sampdoria Inter eine von bislang nur zwei Saisonniederlagen bei. Die Hinrundenpartie vom 16. Spieltag wurde in Genua mit 2:1 gewonnen.
Vor SpielbeginnAngesichts der uneinholbaren 13 Punkte Vorsprung und keiner Verpflichtungen in anderen Wettbewerben können die Lombarden die restlichen vier Partien der Saison entspannt über die Bühne bringen. Eine gewisse Ernsthaftigkeit aber sollten die Profis in diesen Begegnungen sehr wohl an den Tag legen, denn für die jeweiligen Gegner geht es mitunter noch um einiges. Nicht so heute, denn Sampdoria besitzt nur noch rechnerische Chancen auf die Conference League, für die angesichts der Pokalfinales zwischen Atalanta (2.) und Juventus (3.) in der Serie A Rang 7 berechtigen würde. Zehn Punkte fehlen den Genuesen dorthin, der Tabellenneunte müsste also alle verbleibenden Spiele gewinnen - und zudem auf permanente Patzer der Roma und von Sassuolo hoffen.
Vor SpielbeginnSeit dem vergangenen Sonntag ist in Italien der Meistertitel vergeben. Auf der Couch haben die Inter-Profis die Partie zwischen Sassuolo und Atalanta sowie den Punktverlust der Bergamasken beim 1:1 verfolgt, der den Mailändern den Scudetto bescherte. Zum 19. Mal insgesamt und nach elf Jahren des Darbens landet die Trophäe wieder in den Händen der Nerazzurri. Nachdem neun Jahre lang Juventus den Titel abonniert hatte, gibt es in der Serie A nun also Abwechslung.
Vor SpielbeginnDrei Umstellungen gibt es bei den Gästen. Claudio Ranieri setzt Valerio Verre, Mikkel Damsgaard und Manolo Gabbiadini auf die Bank. Dafür rücken Gaston Ramirez, Antonio Candreva und Keita Balde in Genuas Anfangsformation.
Vor SpielbeginnIm Vergleich zum letzten Punktspiel nimmt Antonio Conte auf Seiten der Hausherren sieben Veränderungen vor. Anstelle von Stefan de Vrij, Matteo Darmian, Milan Skriniar, Stefano Sensi, Nicolo Barella, Marcelo Brozovic und Romelu Lukaku, die heute alle auf der Bank Platz nehmen werden, rutschen Andrea Ranocchia, Ashley Young, Danilo D'Ambrosio, Roberto Gagliardini, Matias Vecino, Christian Eriksen und Alexis Sanchez in die Mailänder Startelf.
Vor SpielbeginnDem stellt sich Sampdoria in folgender Besetzung entgegen: Audero - Bereszynski, Tonelli, Colley, Augello - Candreva, Thorsby, Silva, Jankt - Ramirez - Balde.
Vor SpielbeginnGleich zu Beginn der Berichterstattung widmen wir uns den personellen Angelegenheiten des Abends und dabei zunächst den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Inter geht die heutige Aufgabe mit diesen elf Spielern an: Handanovic - D'Ambrosio, Ranocchia, Bastoni - Hakimi, Vecino, Eriksen, Gagliardini, Young - Sanchez, Martinez.
Vor SpielbeginnHerzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 35. Spieltages zwischen Inter Mailand und Sampdoria Genua.


shopping-portal