Sie sind hier:Home>Sport>Live-Ticker>

Abpfiff 2. Halbzeit: Neapel - Venezia FC 2:0


SERIE A, 1. SPIELTAG


Neapel
Beendet
2:00:0
Venezia FC

TORSCHÜTZEN


Lorenzo Insigne (11m)62’
1:0
Eljif Elmas72’
2:0
Letzte Aktualisierung • 07:33:26
Nach SpielendeDamit endet die heutige Berichterstattung aus der Serie A. Morgen wird der 1. Spieltag abgeschlossen. Mit Sampdoria gegen Milan sind wir dann nochmals live zur Stelle. Einstweilen danken wir für das Interesse, wünschen eine gute Nacht und einen gelungenen Start in die neue Woche.
Nach SpielendeErst dann rafften sich die Gäste aus Venedig so richtig auf, nahmen dauerhaft am Spiel teil. Wenig später musste der Aufsteiger sogar einem Zwei-Tore-Rückstand hinterherlaufen. Dafür reichte die überschaubare Zahl an Torchancen nun aber wirklich nicht aus, weshalb die Venezianer heute verdientermaßen das Nachsehen hatten. Einen neuen Anlauf kann die Mannschaft von Paolo Zanetti schon am kommenden Freitag bei Udinese Calcio nehmen. Napoli tritt am nächsten Sonntag beim FC Genua an.
Nach SpielendeLetztlich also setzt sich der Favorit durch. Napoli gewinnt sein Auftaktmatch der neuen Saison gegen Venezia mit 2:0. Für den Dreier aber mussten die Hausherren schwer schuften. Dafür sorgte eine Tätlichkeit von Victor Osimhen, weshalb die Neapolitaner mehr als eine Stunde in Unterzahl spielen mussten. Dennoch hatte das Team von Luciano Spalletti in der Summe mehr vom Spiel, tat sich aber lange schwer, die nötige Torgefahr zu entwickeln. Dann verschoss Kapitän Lorenzo Insigne auch noch einen Handelfmeter. Fünf Minuten später wurde gleich noch einer verhängt. Nervenstark schlug Insigne diesmal zu. Und brachte seine Mannschaft somit auf die Siegerstraße.
Abpfiff
90. Minute (+4)Dann hat Schiedsrichter Gianluca Aureliano ein Einsehen und beendet das Treiben auf dem Platz.
90. Minute (+3)Es tut sich nichts mehr. Mit Mittelfeldgeplänkel trudelt diese Partie aus.
90. Minute (+1)Soeben ist die reguläre Spielzeit abgelaufen. Drei Minuten gibt es noch obendrauf.
90. MinuteAlles aber bekommen die Hausherren nicht vom Tor weg verteidigt. Auf links dringt Cristian Molinaro zur Grundlinie durch, spielt den Ball scharf zur Mitte. Im Torraum lauert unter anderem Nicolas Galazzi. Doch der kommt nicht zum Zug. Kalidou Koulibaly haut sich dazwischen und klärt für Napoli.
89. MinuteDie cleveren Neapolitaner halten das Geschehen geschickt vom eigenen Tor fern. Mehr wollen die Gastgeber gar nicht mehr.
87. MinuteAufgrund der ablaufenden Zeit schwinden die Chancen der Venezianer. So sehr sich die Jungs von Paolo Zanetti mühen, es entwickelt sich letztlich nicht genug Zug zum Tor. Und der Aufsteiger benötigt zwei Buden. Wie soll das gehen?
Auswechslung
85. Minute - Auswechslung
Andrea Petagna
Andrea Petagna
Lorenzo Insigne
Lorenzo Insigne
Dann verlässt der Kapitän das Spiel. Lorenzo Insigne streift seine Binde an den Arm von Kalidou Koulibaly und lässt sich anschließend von Andrea Petagna ablösen. Damit sind wir für heute mit den Spielerwechseln durch.
83. MinuteJacopo Dezi flankt von der rechten Seite. Die Hereingabe verlängert Francesco Forte mit dem Kopf. Der Ball fliegt allerdings zu mittig auf die Kiste zu. Alex Meret steht goldrichtig und schnappt sich die Kugel.
80. MinuteMit einem Steilpass wird Francesco Forte im Strafraum gesucht. Im letzten Moment rutscht Kalidou Koulibaly dazwischen und klärt per Tackling zur Ecke, die am Anschluss nichts einbringt.
78. MinuteNoch wollen die Leoni Alati die Waffen nicht strecken. Venedig erarbeitet sich einen Eckstoß. Die hohe Hereingabe von Jacopo Dezi schnappt sich Alex Meret. Der Keeper wird dabei von Michael Svoboda angegangen und bekommt einen Freistoß zugesprochen.
Gelbe Karte
75. Minute - Gelbe Karte
Tanner Tessmann
Tanner Tessmann
Wegen eines Fouls an Stanislav Lobotka streicht Tanner Tessmann seiner erste Gelbe Karte in der Serie A ein.
Auswechslung
74. Minute - Auswechslung
Jacopo Dezi
Jacopo Dezi
Daan Heymans
Daan Heymans
Zugleich verlässt Daan Heymans den Rasen, den dafür Jacopo Dezi betritt. Damit schöpft Paolo Zanetti sein Wechselkontigent restlos aus.
Auswechslung
73. Minute - Auswechslung
Nicolas Galazzi
Nicolas Galazzi
Dor Peretz
Dor Peretz
Auf Seiten der Gäste hat Dor Peretz forzeitig Feierabend. Nicolas Galazzi übernimmt.
Tor!
72. Minute - TOOOR!
Eljif Elmas

Eljif Elmas

Tooooor! SSC NAPOLI - Venezia FC 2:0. Dann schalten die Hausherren schnell um. Lorenzo Insigne hebt die Kugel in die Spitze. Hirving Lozano bleibt hängen. Pietro Ceccaroni geht dazwischen. So springt das Spielgerät halblinks in der Box zu Eljif Elmas. Dieser schießt mit dem rechten Fuß flach und platziert ins kurze Eck.
Auswechslung
72. Minute - Auswechslung
Gianluca Gaetano
Gianluca Gaetano
Fabián Ruiz
Fabián Ruiz
Ferner macht Fabian Ruiz zugunsten von Gianluca Gaetano Platz.
Auswechslung
71. Minute - Auswechslung
Hirving Lozano
Hirving Lozano
Matteo Politano
Matteo Politano
Luciano Spalletti bringt frisches Personal. Anstelle von Matteo Politano soll es fortan Hirving Lozano richten.
70. MinuteJetzt gehen die Gäste früh drauf, wollen den Konkurrenten gleich unter Druck setzen und dessen Spielaufbau unterbinden. So übernimmt der Aufsteiger immer mehr das Kommando.
68. MinuteAuf dem linken Flügel tritt Dennis Johnsen an, dringt unwiderstehlich in den Sechzehner ein. Geschickt legt der Norweger die Kugel zurück zu Francesco Forte. Dessen direkter Linkschuss fliegt aufs kurze Eck zu. Mit einem famosen Reflex lenkt Alex Meret die Pille an den linken Außenposten.
64. MinuteMit dem frischen Personal möchte der Aufsteiger die Aufholjagd starten. Zur Erinnerung: Die Venezianer haben einen Mann mehr auf dem Platz.
Auswechslung
63. Minute - Auswechslung
Arnór Sigurdsson
Arnór Sigurdsson
Francesco Di Mariano
Francesco Di Mariano
Darüber hinaus wird Francesco Di Mariano durch Arnor Sigurdsson ersetzt.
Auswechslung
63. Minute - Auswechslung
Tanner Tessmann
Tanner Tessmann
Luca Fiordilino
Luca Fiordilino
Direkt im Anschluss greift Paolo Zanetti ein, nimmt Luca Fiordilino aus dem Spiel, um Tanner Tessmann bringen zu können.
Tor!
62. Minute - TOOOR!
Lorenzo Insigne

Lorenzo Insigne

Elfmeter

Tooooor! SSC NAPOLI - Venezia FC 1:0. Lorenzo Insigne hat tatsächlich den Schneid, nach seinem Fehlschuss eben erneut anzutreten. Der Europameister behält die Nerven im Griff, wuchtet den Handelfmeter mit dem rechten Fuß kraftvoll ins linke Eck und bricht den Bann.
Gelbe Karte
61. Minute - Gelbe Karte
Pietro Ceccaroni
Pietro Ceccaroni
Elfmeter für Napoli! Wieder ein Handspiel! Giovanni Di Lorenzo bemüht sich auf rechts um eine Hereingabe. Diesmal wird der ausgestreckte rechte Arm von Pietro Ceccaroni erwischt, der dafür auch noch Gelb sieht. Warum gab es die Karte eigentlich eben bei der vollkommen vergleichbaren Situation nicht? Es wäre Gelb-Rot für Mattia Caldara gewesen.
59. MinuteAuf der Gegenseite sorgt Daan Heymans für einen Distanzschuss. Dieser wird eine Beute von Alex Meret.
57. MinuteInsigne verschießt! Natürlich ist das eine Sache für den Capitano. Lorenzo Insigne schießt den Handelfmeter mit dem rechten Fuß über den rechten Torwinkel.
56. MinuteElfmeter für Napoli! Auf der linken Seite setzt Mario Rui zu einer Flanke an. Mattia Caldara ist bemüht, in der Bewegung immer wieder die Arme hinter den Rücken zu nehmen, wird dann aber doch an der ausgestrecken linken Hand getroffen. Der Pfiff ertönt prompt.
54. MinuteDann ist Francesco Di Mariano auf dem linken Flügel unterwegs, tritt eine Flanke mit dem rechten Fuß und Zug zum Tor. Daan Heymans ist der Abnehmer, setzt den Kopfball aber rechts vorbei.
Gelbe Karte
52. Minute - Gelbe Karte
Fabián Ruiz
Fabián Ruiz
Kurz darauf greift Fabian Ruiz aus taktischen Gründen gegen Francesco Di Mariano zu, um dessen Vorwärtsdrang zu stoppen. Für das Foul gibt es ebenfalls Gelb.
52. MinuteEinen zu kurz abgewehrten Ball nimmt Fabian Ruiz in halbrechter Position an und feuert dann aus etwa 18 Metern. Der Rechtsschuss bleibt an einem venezianischen Verteidiger hängen.
Auswechslung
51. Minute - Auswechslung
Michael Svoboda
Michael Svoboda
Tyronne Ebuehi
Tyronne Ebuehi
Einer der Gelbsünder wird dann erlöst. Tyronne Ebuehi verlässt den Rasen und wird ersetzt durch den Österreicher Michael Svoboda.
Gelbe Karte
50. Minute - Gelbe Karte
Francesco Forte
Francesco Forte
Die nächste Verwarnung geht an Francesco Forte, nachdem dieser seinen linken Ellbogen gegen Mario Rui ausgefahren hatte.
47. MinuteLuciano Spalletti tobt nach dem nächsten Foul gegen einen seiner Spieler an der Seitenlinie. Gianluca Aureliano schaut sich das Treiben dort draußen kurz an, zückt dann die Gelbe Karte gegen den Napoli-Coach.
46. MinuteOhne weitere personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt. Luciano Spalletti hatte ja bereits in der 35. Minute den verletzten Piotr Zielinski durch Eljif Elmas ersetzen müssen.
Anpfiff
46. MinuteDas Runde rollt wieder über das Grüne.
Noch sind keine Tore gefallen zwischen Napoli und Venezia. An Unterhaltung jedoch bot die erste Hälfte schon einiges. Für Farbe sorgten ein Platzverweis und vier Gelbe Karten. Während die Verwarnungen allesamt an die Gäste gingen, erwies Victor Osimhen den Hausherren mit seiner Tätlichkeit einen Bärendienst. Auch in Unterzahl jedoch waren die Neapolitaner insgesamt die tonangebende Mannschaft. Zwei, drei ganz ordentliche Torszenen verzeichneten die Männer von Luciano Spalletti, insgesamt aber fehlte es an Durchschlagskraft. Der Aufsteiger trat auch mit einem Mann mehr zumeist nur sporadisch in Erscheinung, verbuchte inzwischen immerhin drei Torabschlüsse. Die Frage wird sein, hat Venedig ernsthaft Interesse an mehr als einem Punkt.
Abpfiff erste Halbzeit
45. Minute (+2)Kurz darauf bittet Schiedsrichter Gianluca Aureliano die Akteure zur Pause in die Kabinen.
Gelbe Karte
45. Minute (+1) - Gelbe Karte
Tyronne Ebuehi
Tyronne Ebuehi
Dann geht die nächste Gelbe Karte an Venedigs Tyronne Ebuehi nach dessen Foul an Eljif Elmas.
45. MinuteSoeben läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Zwei Minuten soll es noch obendrauf geben.
44. MinuteJetzt treten die Gäste mal wieder in Erscheinung. Cristian Molinari flankt von der linken Seite. Am Torraum verpassen nacheinander Dennis Johnsen und Tyronne Ebuehi.
41. MinuteInsgesamt hat Napoli in Unterzahl so viel nicht geändert. Die Hausherren gehen dennoch früh drauf, wollen den Gegner unter Druck setzen. Allerdings muss man in Phasen zumindest immer mal kurzzeitig die Initiative an Venezia abtreten.
39. MinuteWenn die Venezianer in der Form weitermachen, wird es auch für sie schwierig, die Partie mit elf Spielern über die Bühne zu bekommen. Der Aufsteiger muss einfach von vornherein besser stehen und sollte gar nicht erst Lücken anbieten.
Gelbe Karte
38. Minute - Gelbe Karte
Daan Heymans
Daan Heymans
Der Aufsteiger geht sehr resolut zu Werke. Daan Heymans hetzt Lorenzo Insigne hinterher, packt diesen mit beiden Händen an den Schultern und zieht ihn zu Boden. Das gibt die nächste Verwarnung.
Auswechslung
35. Minute - Auswechslung
Eljif Elmas
Eljif Elmas
Piotr Zielinski
Piotr Zielinski
In der Tat geht es für Piotr Zielinski nicht weiter. Luciano Spalletti sieht sich zum Wechseln gezwungen. Eljif Elmas steht als Ersatz bereit.
34. MinuteBei dem Zusammenprall eben mit Mattia Caldara hat sich Piotr Zielinski doch ernsthafter wehgetan. Der Pole geht zu Boden, offenbar schmerzt das rechte Knie.
33. MinuteTrotz Unterzahl ergreifen die Neapolitaner jetzt wieder die Initiative, verlagern das Spielgeschehen komplett in die gegnerische Hälfte. Allerdings ist es nicht ganz so einfach, dass jetzt dauerhaft durchzuziehen.
32. MinuteIn halblinker Position liegt der Ball zum fälligen Freistoß bereit. Lorenzo Insigne geht mit dem rechten Fuß zu Werke. Der Direktschuss des Europameisters aus etwa 20 Metern bleibt an der venezianischen Mauer hängen.
Gelbe Karte
30. Minute - Gelbe Karte
Mattia Caldara
Mattia Caldara
Vollkommen tatenlos wollen die Gastgeber das hier nicht geschehen lassen. Piotr Zielinski nimmt durchs Zentrum den gegnerischen Strafraum ins Visier, wird von Mattia Caldara unfair gestoppt, was diesem die Gelbe Karte beschert.
29. MinuteViel fällt den Gästen nicht ein. Also zieht Mattia Caldara aus der Distanz ab. Der Rechtsschuss gerät zu mittig und wird von Alex Meret sicher gefangen.
27. MinuteDie Hausherren ziehen sich erst einmal zurück, lassen den Gegner gewähren. Der FC Venedig begnügt sich zunächst mit dem ungewohnt ausgiebigen Ballbesitz.
25. MinuteFühlen sich die Gäste in Überzahl etwa zu mehr Initiative gezwungen? Es scheint ganz so, als wollte der Aufsteiger jetzt aktiver am Spiel teilnehmen. Und wie geht Napoli mit der Situation um?
Rote Karte
22. Minute - Rote Karte
Victor Osimhen
Victor Osimhen
Bei der anschließenden Ecke von der rechten Seite verliert Victor Osimhen die Nerven, teilt gegen Daan Heymans einen rechten Haken aus. Das sieht Gianluca Aureliano und zieht die Rote Karte.
22. MinuteLorenzo Insigne spielt einen feinen Diagonalpass in die Spitze. Rechts am Torraum verarbeitet Matteo Politano das Zuspiel direkt. Niki Mäenpää jedoch dichtet das kurze Eck ab.
20. MinuteNa also! Die Neapolitaner tauchen rechts im Sechzehner auf. Nach einem Zweikampf zwischen Victor Osimhen und Mattia Caldara springt der Ball in halbrechter Position zu Giovanni Di Lorenzo. Dessen Rechtsschuss streicht ganz knapp am linken Pfosten vorbei.
19. MinuteTrotz der jüngsten Szenen der Venezianer bleibt es bei der drückenden Übrlegenheit des Gastgebers. Noch entspringt dieser zu wenig Ertrag, Napoli muss mehr Zug zum Tor entwickeln.
17. MinuteOffenbar hat der Aufsteiger Gefallen daran gefunden, es folgt der nächste Ausflug in des Gegners Hälfte - diesmal über links. Eine Abschlusshandlung bleibt jetzt aus.
15. MinutePlötzlich gelangen die Gäste erstmals aus ihrer Hälfte. Dennis Johnsen stürmt dem gegnerischen Strafraum entgegen und kommt sogar zum Schuss. Der bislang völlig beschäftigungslose Alex Meret lässt sich von dem wenig platzierten Ball nicht überraschen.
14. MinuteIn ganz ähnlicher Position ging Victor Osimhen eben schon mal zu Werke. Auch der Bewegungsablauf beim Rechtsschuss ist vergleichbar. Diesmal fliegt der Ball aufs Tor zu - und wird von Niki Mäenpää sicher gehalten.
13. MinuteAus dem fälligen Freistoß machen die Hausherren einmal mehr zu wenig. Die Standardsituation, ausgeführt von Lorenzo Insigne, verpufft folgenlos für den Aufsteiger.
Gelbe Karte
12. Minute - Gelbe Karte
Luca Fiordilino
Luca Fiordilino
Venezia hängt mächtig in den Seilen. Passend dazu kommt Luca Fiordilino zu spät in den Zweikampf mit Mario Rui. Für das Foul gibt es die erste Gelbe Karte der Partie.
11. MinuteNiki Mäenpää - die für mitteleuropäische Augen ungewohnte Buchstabenfolge ist sehr wohl korrekt. Der Torwart ist Finne und dort werden gern auch mal zwei Umlaute aneinandergereiht.
9. MinuteZentral an der Strafraumgrenze bekommt Osimhen den Ball von Fabian Ruiz und zieht mit dem rechten Fuß ab. Der Schuss fliegt über das Gehäuse von Niki Mäenpää.
8. MinuteErneut gibt es einen Rückpass auf Niki Mäenpää. Wieder geht Victor Osimhen drauf. Da fehlt nicht viel, der Ball springt knapp links am Tor vorbei. Auch das könnte die Mannschaft von Paolo Zanetti irgendwann teuer zu stehen kommen.
7. MinuteNoch immer schaffen es die Gäste nicht über die Mittellinie. Vollkommen einseitig spielt sich das Geschehen in deren Hälfte ab. Das kann für die Venezianer doch auf Dauer nicht gutgehen.
6. MinuteNatürlich ist die Standardsituation eine Sache für den Capitano. Lorenzo Insigne versucht sich aus zentraler Position. Der Rechtsschuss wird abgefälscht und zieht eine Ecke nach sich, die in der Folge nichts einbringt.
5. MinuteAuch Torwart Niki Mäenpää wird in den Spielaufbau mit einbezogen. In dessen Pass durch die Mitte gelangt Victor Osimhen mit langem Bein. Zwar bringt der Stürmer den Ball nicht unter Kontrolle, zieht gegen Dor Peretz aber einen Freistoß.
4. MinuteVenezia schlägt die Bälle dennoch nicht lang nach vorn. So unbequem der Gegner auch stört, der Aufsteiger bemüht sich um spielerische Lösungen.
2. MinuteNapoli schiebt gleich von Beginn an mächtig vorn drauf, setzt den Gegner schon ganz früh im Spielaufbau unter Druck und lässt ihn gar nicht aus dessen Hälfte entkommen.
Anpfiff
1. MinuteSoeben ertönt der Anpfiff im Stadio Diego Maradona. Bei sommerlichen Temperaturen um 25 Grad und lockerer Bewölkung drohen keinerlei Niederschläge. Es herrschen also beste Bedingungen am Golf von Neapel.
Vor SpielbeginnKurz vor dem Anpfiff blicken wir auf das Unparteiischengespann. Mit der Spielleitung wurde Gianluca Aureliano betraut. Der 41-jährige Referee kommt zu seinem 17. Einsatz in der Serie A und wird dabei unterstützt von den Assistenten Davide Imperiale und Filippo Bercigli.
Vor SpielbeginnLetztmals gegeneinander spielten beide Vereine zwischen 2002 und 2004 in gemeinsamen Zweitligazeiten. In Neapel trennte man sich dabei zweimal 1:1, in Venedig einmal 0:0. Die andere Partie in der Lagunenstadt gewannen die Gastgeber mit 2:1. Somit geht der letzte neapolitanische Sieg auf März 1967 zurück. In der Serie A gewann Napoli zu Hause mit 4:0.
Vor SpielbeginnEine Woche zuvor kassierte Neapel die letzte Pleite - ein 1:2 bei Juventus. Anschließend folgten neun ungeschlagene Begegnungen, wobei ein Unentschieden zu viel dabei war. Das 1:1 am letzten Spieltag daheim gegen Hellas Verona kostete die Qualifikation für die Königsklasse. Da ist es ein schwacher Trost, dass die letzte Heimniederlage auf Januar zurückgeht, als die SSC gegen Spezia mit 1:2 den Kürzeren zog.
Vor SpielbeginnVenezia hingegen musste Mitte August im Pokal schon gegen den Zweitligisten Frosinone ran und setzte sich erst im Elfmeterschießen durch. Zuvor war das Team in drei Testspielen gegen niederländische Vereine ohne Niederlage geblieben. Mit saisonübergreifendem Blick auf die Pflichtspiele ist der FC Venedig seit zehn Partien ungeschlagen. Die letzte Niederlage setzte es Mitte April bei Salernitana (1:2).
Vor SpielbeginnNapoli schloss die vergangene Spielzeit als Fünfter ab und verpasste die Champions League um einen Punkt. Nun muss der Verein mit dem Trostpreis Europa League leben. Während der Vorbereitung lief alles sehr glatt. Vier Spiele, vier Siege - unter anderem wurde der FC Bayern München auswärts mit 3:0 bezwungen. Da die Topklubs in Italien erst im Achtelfinale in die Coppa Italia einsteigen, stehen noch keine Pflichtspiele für die Neapolitaner zu Buche.
Vor SpielbeginnNach 19 Jahren sind die Venezianer zurück in der Serie A. Als Fünfter der vergangenen Serie-A-Saison kämpfte sich die Mannschaft von Paolo Zanetti im Mai durch die Aufstiegsplayoffs. Gegen Chievo Verona (3:2 nach Verlängerung) sowie in Hin- und Rückspiel gegen Lecce und Cittadella (jeweils 1:0 und 1:1) hatten die Leoni Alati (geflügelte Löwen) ausnahmslose enge Duelle zu bestreiten, durften am Ende aber jubeln.
Vor SpielbeginnAuf Seiten von Aufsteiger Venezia bestand natürlich Bedarf, die Mannschaft für die Aufgaben in der Serie A zu rüsten. Daher gab es deutlich mehr Neuverpflichtungen: Mattia Caldara (ausgeliehen von Milan), der Österreicher David Schnegg (LASK), Tyronne Ebuehi (ausgeliehen von Benfica), Dor Peretz (Maccabi Tel Aviv), Gianluca Busio (Sporting Kansas), Tanner Tessmann (FC Dallas), Arnor Sigurdsson (ausgeliehen von ZSKA Moskau), Daan Heymans (Waasland-Beveren) und David Okekere (ausgeliehen von Club Brügge).
Vor SpielbeginnFür den FC Venedig laufen zu Beginn diese elf Spieler auf: Mäenpää - Ebuehi, Caldara, Ceccaroni, Molinaro - Peretz, Fiordilino, Heymans - Johnsen, Forte, Di Mariano.
Vor SpielbeginnBei den Neapolitanern hat sich über den Sommer insbesondere auf der Trainerposition etwas getan. Anstelle von Gennaro Gattuso schwingt nun Luciano Spalletti das Zepter. Der 62-Jährige kann zunächst lediglich auf einen echten Neuzugang bauen - Innenverteidiger Juan Jesus von der Roma. Darüber hinaus wäre da noch die Verpflichtung von Matteo Politano, der zuvor aber bereits von Inter ausgeliehen war. Zudem stehen aktuell noch einige zurückgekehrte Leihspieler im ansonsten wenig veränderten Kader.
Vor SpielbeginnGleich mit Beginn der Berichterstattung widmen wir uns den personellen Angelegenheiten des Abends und dabei zuvorderst den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Napoli geht die heutige Aufgabe in folgender Besetzung an: Meret - Di Lorenzo, Manolas. Koulibaly, Rui - Ruiz, Lobotka, Zielinski - Politano, Osimhen, Insigne.
Vor SpielbeginnHerzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 1. Spieltages zwischen dem SSC Neapel und dem FC Venedig.
Serie A
Pl.MannschaftSp.SUNTorverh.Diff.Pkt.
1.
Neapel
550014:2+1215
2.
Inter
541018:5+1313
3.
AC Mailand
541010:2+813
4.
AS Rom
540112:5+712
5.
Bergamo
53116:4+210
6.
Florenz
53028:9-19
7.
Lazio
522112:7+58
8.
Bologna
52217:10-38
9.
Turin
52128:5+37
10.
Udine
52126:7-17
11.
Empoli
52035:8-36
12.
Juventus
51227:8-15
13.
Sampdoria
51225:7-25
14.
Sassuolo
51135:7-24
15.
Verona
51138:11-34
16.
Genua
51137:12-54
17.
Spezia
51137:13-64
18.
Venezia FC
51043:10-73
19.
Cagliari
50237:13-62
20.
Salernitana
50144:14-101
Champions League
Europa League
Absteiger
Europa League (Quali)
HeimNeapel4-3-3
68Lobotka21Politano1Meret22Di Lorenzo44Manolas6Mário Rui26Koulibaly8Ruiz20Zielinski24Insigne9Osimhen42Peretz31Caldara22Ebuehi17Johnsen3Molinaro32Ceccaroni1Mäenpää16Fiordilino9Forte20Di Mariano18Heymans
GastVenezia FC4-3-3

Wechsel

85’
Petagna
Insigne
72’
Gaetano
Ruiz
71’
Lozano
Politano
35’
Elmas
Zielinski
74’
Dezi
Heymans
73’
Galazzi
Peretz
63’
Sigurdsson
Di Mariano
63’
Tessmann
Fiordilino
51’
Svoboda
Ebuehi
Ersatzbank
David Ospina (Tor)Davide Marfella (Tor)Kevin MalcuitJuan JesusAmir RrahmaniAlessandro ZanoliAdam OunasLuca Palmiero
Luca Lezzerini (Tor)Bruno Bertinato (Tor)David SchneggBjarki Steinn BjarkasonÓttar Magnús Karlsson
Trainer
Luciano Spalletti
Paolo Zanetti


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: