Sie sind hier:Home>Sport>Live-Ticker>

Abpfiff 2. Halbzeit: Inter - Turin 3:1

Inter

Turin

3:1
(0:1)
0:1
Andrea Belotti 17.
48. Ashley Young
1:1
51. Diego Godín
2:1
61. Lautaro Martínez
3:1
Anst.: 13.07.2020, 21:45
Schiedsrichter: D. Massa
Zuschauer: -
Stadion: Giuseppe Meazza
Letzte Aktualisierung • 4:56:08 PM
null. MinuteIn der Serie A geht es mit dem 33. Spieltag direkt weiter. Morgen empfängt Atalanta Bergamo Brescia Calcio um 21:45 Uhr. Das Spiel gibt es live bei uns im Ticker. Wir wünschen einen guten Start in die Woche. Bleiben Sie gesund.
null. MinuteTurin muss hingegen weiter zittern. Der Klassenerhalt ist noch lange nicht sicher. Sechs Spieltage vor Schluss beträgt der Abstand zum ersten Abstiegsplatz weiterhin fünf Punkte. Das Restprogramm ist allerdings machbar. Nur noch die AS Rom ist der einzige Gegner aus der oberen Tabellenhälfte.
null. MinuteMit diesem Resultat springt Inter auf den zweiten Tabellenplatz und liegt damit vor Atalanta und Lazio, wenn auch nur denkbar knapp. Ein letztes Aufbäumen gegenüber Rekordmeister Juventus kommt aber zu spät. Sieben Punkte lassen sich die Bianconeri nicht mehr nehmen. Das würde schon sehr verwundern.
null. Minute15 Minuten, die heute über Sieg und Niederlage entschieden haben. Inter Mailand hat den Schock aus der ersten Halbzeit dann doch gut weggesteckt, wahrscheinlich auch dank einer saftigen Ansage von Trainer Antonio Conte. In jedem Fall legten sie zu Beginn der zweiten Hälfte richtig gut los und kamen binnen fünf Minuten zum Ausgleich und Führungstreffer durch Young und Godin. Lautaro besorgte einige Augenblicke später schon die Entscheidung. Die Partie war also nach 60 Minuten gelaufen. Den Gästen sind die Strapazen der vergangenen Wochen deutlich anzumerken gewesen. Sie kamen nur noch über Belotti zu einem Lattenkopfball. Mehr war nicht drin, zumal sonst keiner nur ansatzweise Normalform im zweiten Durchgang erreichen konnte. 
Abpfiff
90. Minute (+4)Schlusspfiff im San Siro. Inter Mailand gewinnt mit 3:1 gegen den FC Turin.
90. Minute (+3)Das hätte dem Dänen gut getan. Eriksen prüft Sirigu noch einmal mit einem Direktschuss vom Strafraumrand. Der Versuch ist allerdings zu unplatziert. Sirigu hat das Leder im Nachfassen.
87. MinuteGute Aktion von Eriksen, der aus der Drehung von rechts in Richtung Gagliardini flankt. Dessen Direktabnahme fälscht Izzo noch ab, doch Sirigu kann mit einer Hand parieren. Auch den Nachschuss von Sanchez wehrt der Keeper ab.
Gelbe Karte
86. MinuteBiraghi sieht Gelb für ein Foulspiel an Gagliardini im Mittelfeld.
Auswechslung
84. MinuteEriksen kommt dann doch noch zu einem Einsatz. Er wird für Torschütze Lautaro eingewechselt.
84. MinuteMillico mit einem feinen Schlenzer aus 20 Metern, der nur knapp rechts am Kasten vorbeigeht.
78. MinuteSirigu will Handanovic in nichts nachstehen und produziert einen ordentlichen Patzer, der aber noch einmal gut geht. Einen Abschlag will der Keeper über Lautaro hinweg zu De Silvestri schießen, trifft aber nur das Bein des Angreifers. Kurz vor der Linie fängt er das Leder noch rechtzeitig ab.
Auswechslung
76. MinuteAuf Seiten der Turiner kommt Millico für Verdi.
Auswechslung
76. MinuteSkriniar ersetzt Torschütze Godin.
74. MinuteCandreva ist kaum auf dem Feld und lässt schon die Großchance liegen. Sanchez läuft mit dem Ball einmal um den Strafraum herum und legt im perfekten Moment in den Lauf vom Italiener, der vor Sirigu frei auftaucht, eigentlich nur quer zu Lautaro spielen muss. Doch er probiert es mit einem Schuss ins lange Eck. Das Ziel verfehlt er um einen Meter. Zu Recht regen sich seine Mitspieler über ihn auf.
72. MinuteHandanovic mal wieder mit einer unglücklichen Aktion. Er spielt ohne Not einen Freistoß kurz zu Bastoni, der mit größter Mühe den Ball vor Verdi noch wegstochern kann. Das wäre die nächste Einladung gewesen.
Auswechslung
71. MinuteBiraghi ersetzt bei Inter D'Ambrosio.
71. MinuteWir sind bei sieben Gelben Karten für ein an sich faires Spiel angekommen. Davide Massa hat die Karten heute sehr locker stecken.
Auswechslung
71. MinuteAntonio Candreva kommt für den Torschützen Ashley Young.
Gelbe Karte
69. MinuteNachträglich sieht D'Ambrosio für ein taktisches Foulspiel gegen Rincon den gelben Karton.
68. MinuteZwei dicke Möglichkeiten, eine auf beiden Seiten: Erst setzt Belotti eine Flanke von Aina nur an die Latte. Bastoni hatte mal wieder seinen Gegenspieler aus den Augen verloren. Auf der Gegenseite hat Sanchez die Möglichkeit zum vierten Treffer, doch seinen Schlenzer vom linken Strafraumeck wehrt Sirigu mit einer schönen Flugeinlage ab.
Auswechslung
64. MinuteUnd Singo kommt für De Silvestri ins Spiel.
Auswechslung
64. MinuteLukic ersetzt Meite bei den Granata.
Auswechslung
64. MinuteAnsaldi geht vom Feld. Es kommt Berenguer.
Gelbe Karte
62. MinuteNächste Gelbe Karte - diesmal für Alexis Sanchez für ein taktisches Foulspiel.
Tor!
61. MinuteTOOOOR! INTER MAILAND - FC Turin 3:1. Das nächste Tor für die Nerazzurri. Izzo mit einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld, Sanchez schnappt ihm den Ball weg und zieht mit Tempo in die Mitte und spielt ab zu Lautaro. Dessen Schuss wird von Bremer unglücklich abgefälscht und fliegt über Sirigu hinweg - der sich schon zur Parade nach unten bewegt hat - ins Tor.
Gelbe Karte
60. MinuteBrozovic mal wieder mit einem Foulspiel. Jetzt ist er fällig und sieht Gelb.
59. MinuteTolle Flanke von Ansaldi in Richtung von Belotti, der sich im Luftduell mal wieder gegen Bastoni durchsetzt. Doch der Kopfball geht rechts am Tor vorbei.
55. MinuteDenkbar schlechter kann man nicht aus der Pause kommen. Moreno Longo hat seine Mannschaft sofort weiter nach vorne beordert. Sie greifen jetzt deutlich früher an, bieten den Gastgebern damit aber natürlich auch sofort Räume zum Kontern an.
54. MinuteVerdi hat das 2:2 auf dem Fuß. Ein Schuss von Belotti wird von de Vrij unglücklich abgefälscht und landet bei Verdi, der Handanovic überlupfen will. Doch der Keeper ist diesmal zur Stelle und ahnt diesen Lupfer. Mit beiden Händen wehrt er den Ball nach vorne ab. Kurz danach kann Inter die Gefahrensituation bereinigen.
Tor!
51. MinuteTOOOOR! INTER MAILAND - FC Turin 2:1. Was ist denn hier los? Inter dreht die Partie innerhalb von zwei Minuten. Ein Eckstoß wird kurz ausgeführt und landet bei Young, der 30 Meter vor dem Tor steht und im perfekten Moment per Chip auf Alexis Sanchez spielt. Der bewahrt die Ruhe und legt per Kopf in die Mitte, wo Diego Godin blank steht und keine Mühe hat, aus fünf Metern per Kopf zu verwandeln.
Gelbe Karte
49. MinuteDe Silvestri räumt Young auf der linken Seite ab. Dafür gibt es Gelb.
Tor!
48. MinuteTOOOOR! INTER MAILAND - FC Turin 1:1. Der Ausgleich. Lange und hohe Flanke von D'Ambrosio in Richtung von Lautaro, der im Springen den Ball per Kopf in den Strafraum zurücklegt auf Ashley Young, der völlig freisteht und per Volleyschuss aus zehn Metern unten rechts verwandelt. Keine Chance für Sirigu.
Anpfiff zweite Halbzeit
46. MinuteWeiter geht's. Keine Wechsel gibt es zu Beginn der zweiten Halbzeit.
So überraschend die Führung für Torino auch kam, sie ist zur Halbzeit nicht gänzlich unverdient. Auch wenn Inter das Spiel macht, hatten die Gäste die klareren Möglichkeiten. Lautaro und Alexis Sanchez müssen wohl noch mehr zu sich finden, es hapert an den finalen Pässen rund um den Strafraum. Außerdem wird Gagliardini als Bindeglied zwischen Mittelfeld und Sturm so gut wie gar nicht eingesetzt. Der Treffer fiel dank großer Mithilfe von Keeper Handanovic, der einen harmlosen Eckball nicht mit den Händen aufnehmen konnte. Torjäger Belotti bedankte sich per Abstauber. Antonio Conte muss sich etwas einfallen lassen. Er wird spätestens kurz nach Wiederanpfiff reagieren. Eriksen wäre die erste mögliche Alternative.
Abpfiff erste Halbzeit
45. Minute (+1)Halbzeit in Mailand. Zur Pause führen die Gäste mit 1:0.
45. MinuteYoung mal mit einem Abschluss aus der zweiten Reihe. Der Versuch geht einen Meter links am Kasten vorbei.
44. MinuteDer Spielfluss und der Wille der ersten Minuten ist bei Inter nahezu vollständig dahin. Sie müssen sich wirklich vorwerfen lassen, dass sie sich nach dem Gegentreffer hier nicht weiter offensiv präsentiert haben.
41. MinuteWieder so eine Unsicherheit: Flachschuss von Ansaldi, den Handanovic nur mit Müh und Not von der Linie kratzt. Auch Bastoni macht vor ihm alles andere als einen sicheren Eindruck. Es würde nicht sehr überraschend kommen, wenn Conte zur Pause reagiert und neue Leute bringt.
38. MinuteWas ist nur mit Handanovic los? Eine Flanke von De Silvestri will er erst nicht abwehren, dann doch eher nur halbherzig. Den anschließenden Schuss bekommt De Silvestri nicht auf den Kasten gedrückt.
34. MinuteDas muss der Ausgleich sein. Meite wird am eigenen Strafraum von Valero bedrängt und verliert den Ball an Lautaro, der aus dem Lauf auf den Kasten flach abzieht. Doch Sirigu ist auf dem Posten und wehrt mit einer Hand zur Seite ab. Lautaro hätte allerdings in der Mitte den besser postierten Sanchez anspielen müssen.
Gelbe Karte
30. MinuteMeite holt sich Gelb wegen Meckerns ab. Davide Massa bekommt immer mehr zu tun.
27. MinuteErste Frustszenen bei den Gastgebern. Lautaro bekommt einen Pfiff nicht und meckert wild gestikulierend. Kurz darauf tritt Brozovic Aina in die Hacken. Beides völlig unnötig.
Gelbe Karte
24. MinuteAina fährt den Ellbogen gegen Lautaro im Zweikampf aus. Das gibt Gelb von Schiri Massa.
24. MinuteAndrea Belotti ist übrigens erst der zweite Torino-Stürmer, dem es gelingt, in sechs aufeinanderfolgenden Spielen zu treffen.
Gelbe Karte
21. MinuteDiego Godin holt De Silvestri von den Beinen. Klare Gelbe Karte.
21. MinuteLeere Blicke auf dem Platz und auf der Tribüne. Damit war nun wirklich nicht zu rechnen. Ausgerechnet der sonst so sichere Rückhalt patzt schwer. Ein weiterer individueller Fehler der Interisti, der sie um den verdienten Lohn bringen kann.
17. MinuteJetzt mal die Gäste. Belotti spitzelt de Vrij die Kugel weg und probiert es direkt mit einem Schuss. Sein holländischer Gegenspieler aber fälscht zu einem Eckstoß ab. Handanovic musste nicht eingreifen. 
Tor!
17. MinuteTOOOOOOOR! Inter Mailand - FC TURIN 0:1 - Torschütze: Andrea Belotti. Das gibt es doch nicht. Die anschließende Ecke bringt die Führung für die Granata. Vier Abwehrspieler laufen plötzlich aus dem Strafraum zurück und sorgen für Verwirrung. Doch der Standard ist eigentlich nicht gut geschlagen und landet in den Armen von Handanovic, der aber aus unerklärlichen Gründen den Ball nicht sicher fängt, sondern klatschen lässt. Belotti bedankt sich und drückt die Kugel aus einem Meter über die Linie und ganz Inter fragt sich, was da gerade eben geschehen ist.
15. MinuteAlexis Sanchez zeigt in der ersten Viertelstunde großen Einsatz. Jedem Ball hechtet der Chilene hinterher. Zudem ist er sehr präsent in den Angriffsszenen der Nerazzurri. Da scheint wohl einer um seinen Stammplatz kämpfen zu wollen.
12. MinuteSanchez bekommt einen hohen Pass in den Lauf gespielt. Schöne Ballannahme mit der Pike. Er leitet in die Mitte weiter auf Brozovic. Dessen Flachschuss ins linke Eck wird von Sirigu mit einer Hand zur Ecke pariert. Die bringt kurze Zeit später nichts ein.
9. MinuteKnapp zehn Minuten gespielt und die Granata war mit der Kugel noch nicht einmal über der Mittellinie. Inter holt den mittlerweile dritten Eckball heraus. Es scheint eine Frage der Zeit zu sein, bis die Hausherren die erste gefährliche Möglichkeit haben.
6. MinuteEckstoß von rechts. Sanchez zieht den Ball auf Lautaro, der mit links aufs lange Eck abzieht. In der Mitte verpassen zwei Interisti den Ball.
5. MinuteTurin gerät sofort unter Beschuss. Conte hat seine Mannschaft auf aggressives Pressing bis zum gegnerischen Strafraum eingestellt. Die Gäste verlieren schnell den Ball und finden sich nur in der Rückwärtsbewegung wieder.
1. MinuteUnd schon gibt es die erste Möglichkeit für Inter. Sanchez schickt Lautaro in die Gasse. Dessen Abschluss aus zehn Metern wird von Izzo zu einer Ecke abgeblockt.
1. MinuteAuf geht's in die Partie. Turin hat angestoßen.
Anpfiff
1. MinuteAnpfiff 1. Halbzeit!
Vor SpielbeginnSchiedsrichter ist Davide Massa. Im San Siro geht es in wenigen Augenblicken los.
Vor SpielbeginnDas Hinspiel endete im Übrigen mit 3:0 für Inter. Feiern sie heute auch wieder einen hohen Erfolg? Ohne Romelu Lukaku fehlt natürlich eine wichtige Personalie in der Offensive. Lautaro Martinez, der mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht wurde, wird neben Alexis Sanchez die Lücke schließen. 
Vor SpielbeginnDer 3:1-Erfolg über Brescia tat nicht nur Trainer Longo gut, sondern auch Simone Zaza, der nach einer gefühlten Ewigkeit endlich ohne muskuläre Probleme spielen und auch wieder treffen kann. Allerdings ist er heute gesperrt. Sein Sturmkollege, Andrea Belotti, ist die einzige Waffe, die dem FC Turin geblieben ist. In den vergangenen fünf Spielen traf Belotti jeweils einmal. Ein Abgang scheint sich mehr anzudeuten.
Vor SpielbeginnDas wollen die Granata aus dem Piemont gewiss verhindern. Zumal sie sich noch immer in Abstiegsgefahr befinden. Mit 34 Punkten haben die Turiner fünf Punkte Vorsprung auf US Lecce. Das Minimalziel - der Klassenerhalt - soll möglichst bald erreicht werden, damit diese Saison vergessen gemacht werden kann.
Vor SpielbeginnDa Lazio Rom am Wochenende mal wieder verloren hat (1:2 gegen Sassuolo) und Juventus und Atalanta sich mit einem 2:2-Remis getrennt haben, kann Inter heute bei einem Sieg mit mehr als zwei Toren Unterschied auf Platz zwei springen.
Vor SpielbeginnNur zwei Siege aus den vergangenen fünf Spielen sind viel zu wenig für die hohen Ansprüche von Inter Mailand. Klar ist, dass sie nicht erst nach dem Re-Start die Meisterschaft verspielt haben. Nun geht es viel mehr darum, die Vizemeisterschaft zumindest einzutüten.
Vor SpielbeginnTrainer Moreno Longo hat gegenüber dem 3:1 gegen Brescia das Team auf einer Position verändert: Für den gesperrten Simone Zaza spielt heute Simone Verdi neben Andrea Belotti im Sturm
Vor SpielbeginnSo spielen die Nerazzurri heute: Handanovic - Godin, De Vrij, Bastoni - D'Ambrosio, Brozovic, Gagliardini, Young - Valero - Sanchez, Lautaro. 
Vor SpielbeginnDie Turiner starten mit folgender Aufstellung: Sirigu - Izzo, Nkoulou, Bremer - De Silvestri, Meite, Rincon, Ansaldi, Aina - Verdi, Belotti.
Vor SpielbeginnAntonio Conte baut erneut um: Diesmal landen Eriksen und Skriniar auf der Bank. Lukaku fehlt verletzt. Bastoni und Brozovic sind die neuen Leute. Lautaro Martinez und Alexis Sanchez stürmen vorne.
Vor SpielbeginnHerzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 32. Spieltages zwischen Inter Mailand und FC Turin.


shopping-portal