Sie sind hier: Home > Sport >

Olympia 2021 | Nach Bänderriss: Turnierpferd wird eingeschläfert


Tokio 2021  

Nach Bänderriss: Turnierpferd wird eingeschläfert

01.08.2021, 12:04 Uhr | sid

Olympia 2021 | Nach Bänderriss: Turnierpferd wird eingeschläfert. Das Pferd des Schweizer Reiters Robin Godel musste eingeschläfert werden. (Quelle: imago images/Stefan Lafrentz)

Das Pferd des Schweizer Reiters Robin Godel musste eingeschläfert werden. (Quelle: Stefan Lafrentz/imago images)

Die Olympischen Spiele bieten nicht nur positive Geschichten. Bei einem Wettkampf zog sich ein Schweizer Vielseitigkeitspferd einen Bänderriss zu – und musste daraufhin eingeschläfert werden.

Die Geländeprüfung in der Vielseitigkeit ist vom Tod eines Pferdes überschattet worden. Der 14-jährige Wallach Jet Set des Schweizers Robin Godel musste am Sonntag eingeschläfert werden, wie die Veranstalter wenige Stunden nach dem Wettkampf mitteilten.

Das Pferd hatte sich an einem Wasserhindernis am Bein verletzt und wurde per Ambulanz in eine Tierklinik gebracht. Dort wurde bei einer Ultraschalluntersuchung ein irreparabler Bänderriss direkt über dem Huf festgestellt. Mit Einverständnis der Besitzer und des Reiters wurde beschlossen, den Wallach einzuschläfern.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: