• Home
  • Themen
  • Antarktis


Antarktis

Antarktis

Forscher entdecken erstmals Mikroplastik im Schnee der Antarktis

Es ist eine der entlegensten Regionen der Welt. Dennoch haben Forscher nun im Schnee der Antarktis Mikroplastik gefunden. Auch die Forschungsstationen selbst könnten zu der Verbreitung des Plastiks beitragen.

Forscher in der Antarktis: "Mikroplastik im frischen Schnee der Antarktis zu finden, unterstreicht das Ausmaß der Plastikverschmutzung."

Wir vernichten unsere eigene Lebensgrundlage. Der zerstörerische Konsumrausch muss endlich enden.

Sonnenuntergang im bayerischen Marktoberdorf.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Bisher war der Eis-Koloss als¬†Conger-Eisschelf bekannt und¬†mit dem Festland verbunden. Doch seit Mitte M√§rz ist das nicht mehr der Fall. Polarforscher sind beunruhigt¬†‚Äď vor allem mit Blick auf die Zukunft.¬†

Satellitenbild des Eisbergs C-38: Im Osten der Antarktis ist ein rund 1.200 Quadratkilometer großer Eisberg vom Festland abgebrochen.

Der Klimawandel macht sich wohl bemerkbar: In der Antarktis haben Experten Temperaturen gemessen, die 30 Grad Celsius höher waren als sonst in der Jahreszeit. Die Folgen könnten fatal sein.

Kaiserpinguine in der N√§he der deutschen Neumayer-Antarktisstation (Symbolbild): Am S√ľdpol ist es "hei√ü", zumindest deutlich w√§rmer als sonst.

Bedrohlicher Rekord in der Antarktis: Noch nie, seit Beginn der Aufzeichnungen 1979, war die Lage so dramatisch. Das Meereis schmilzt, die globale Temperatur steigt weiter an.

Eisschollen treiben in der Antarktis vor einem Eisberg (Archivbild): Das Eis dehnt sich immer weniger aus.

60 Millionen Nester auf einer Fläche der Größe von Frankfurt am Main: Deutschen Wissenschaftlern ist ein Sensationsfund gelungen. Das riesige Brutgebiet entdeckten sie nur zufällig. 

Der Forschungseisbrecher "Polarstern": Bei dieser Expedition wurde das Brutgebiet entdeckt.

Nach vier Jahren Nutzung ist das Gewächshaus an der Neumayer-Station in der Antarktis demnächst Geschichte: Schon bald wird Wissenschaftlerin Jess Bunchek die letzte Ernte im ...

t-online news

Tierfilmer Richard Sidey kam in der Antarktis hautnah an einen riesigen Buckelwal heran ‚Äď ein magisches Aufeinandertreffen.¬†

Symbolbild f√ľr ein Video

Allein raste Boris Herrmann in 80 Tagen um die Erde, die Vend√©e Globe vergibt keine Fehler. Nun berichtet er √ľber die h√§rteste Regatta der Welt. Und warum das Meer Hilfe braucht.

Boris Herrmann: Als erster Deutscher hat der Segler die anspruchsvolle Segelregatta Vendée Globe beendet.
Gastbeitrag von Boris Herrmann mit Andreas Wolfers

Licht aus f√ľr den Klimawandel: An der "Earth Hour" haben sich nach Angaben der Umweltstiftung WWF am Samstag 126 L√§nder und weit mehr als 4000 St√§dte beteiligt.

t-online news

Von oben sieht die Antarktis aus, als best√ľnde sie aus einer massiven Eisdecke. Darunter verbergen sich aber Hunderte von Schmelzwasserseen. Die Nasa machte dort nun eine √ľberraschende Entdeckung.

Symbolbild f√ľr ein Video

Eigentlich waren die Touristen in die Antarktis gekommen, um die Tiere zu beobachten. Doch dann kam die Tierwelt direkt zu ihnen. Ein frecher Wasservogel enterte das Boot der Gruppe. 

Symbolbild f√ľr ein Video

Sie ist die gr√∂√üte Eisw√ľste der Erde¬†‚Äď noch. Denn eine Studie zeigt nun: Keine andere Region der Welt erw√§rmt sich so rasch wie die Arktis. Das birgt nicht nur klimatische, sondern auch milit√§rische Gefahren.

Gebrochenes Eis in der Arktis: Die Staaten des Treffens haben sich auf einen Zehn-Jahres-Plan geeinigt.

Wie k√∂nnen Salat, Tomaten und Kr√§uter in Dunkelheit und K√§lte wachsen? Das testen Wissenschaftler auf dem S√ľdpol aus. Die Ergebnisse k√∂nnten wegweisend f√ľr die Raumfahrt sein.

Die Neumayer III Station in der Antarktis: Rechts davon steht das Gewächshaus.

Joe Biden lädt zum Klimagipfel, rund 40 Staats- und Regierungschefs folgen ihm. Die Zeit drängt: Auf der ganzen Welt könnten Klimakatastrophen eintreten, wenn nicht bald gehandelt wird.

Feuerwehrmann in Kalifornien im Oktober: Immer wieder gab es in den letzten Jahren verheerende Waldbrände in dem Bundesstaat (Archivbild).
  • Sonja Eichert
Von Sonja Eichert

Mit dem Flieger in die Antarktis¬†‚Ästdas soll bald m√∂glich werden. Die australische Regierung will einen Flugplatz in die unber√ľhrte Eisw√ľste bauen¬†‚Ästzu Forschungszwecken. Kritiker aber sehen andere Gr√ľnde.

Wissenschaftler sammeln Daten in der Antarktis: Das Projekt befindet sich gerade in der Umweltpr√ľfungsphase.

Bei der Untersuchung von Erdschichten unter dem Antarktis-Eis sind Forscher zufällig auf Leben gestoßen. Der Fund wirft Fragen auf. Wie können die Organismen unter Hunderten Metern Eis und in völliger Dunkelheit existieren? 

Forscher in der Antarktis (Archivbild): Unter Hunderte Meter dickem Eis wurden lebende Organismen entdeckt.

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website