Sie sind hier: Home > Themen >

Antibabypille

Thema

Antibabypille

Beworben von Influencerinnen: Verbraucherzentrale rät von Antibabypille aus dem Netz ab

Beworben von Influencerinnen: Verbraucherzentrale rät von Antibabypille aus dem Netz ab

Mainz (dpa) - Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz warnt vor dem Kauf der Antibabypille im Internet. Bestellen lasse sich ein solches Präparat ohne vorherigen Arztbesuch bei dem Portal einer irischen Firma, wie es in einerMitteilungheißt. Für den Kauf reiche ... mehr
Nebenwirkungen im Vergleich: Pille oder Astrazeneca – was ist gefährlicher?

Nebenwirkungen im Vergleich: Pille oder Astrazeneca – was ist gefährlicher?

Seit der Corona-Impfstoff von Astrazeneca wegen Thrombosefällen ausgesetzt wird, ziehen viele einen Vergleich zu Nebenwirkungen der Antibabypille. Doch sind die Arzneien tatsächlich vergleichbar? Das Bundesgesundheitsministerium hat am Montag die Impfungen ... mehr
Wechselwirkungen: Antibiotika nicht mit allem schlucken

Wechselwirkungen: Antibiotika nicht mit allem schlucken

München (dpa/tmn) - Antibiotika können unter anderem bei Entzündungen der Lunge, der Blase oder der Mandeln helfen. Es gibt mehr als 80 verschiedene Wirkstoffe, die bei Erkrankungen wirken, die durch Bakterien ausgelöst werden. Die Medikamente gelten ... mehr
Antibabypille: Kann der Zyklus einfach verschoben werden?

Antibabypille: Kann der Zyklus einfach verschoben werden?

Ob Urlaub, Sport, Partnerschaft oder Arbeit – Gründe, warum die Menstruation im unpassenden Moment kommt, gibt es viele. Mit der Antibabypille lässt sich der Zyklus leicht verändern. Wie riskant ist das für die Gesundheit? Ferien am Meer – da passt die Menstruation ... mehr
Sommer ohne Menstruation: Die Pille nicht leichtfertig nutzen

Sommer ohne Menstruation: Die Pille nicht leichtfertig nutzen

Berlin (dpa) - Ferien am Meer - da passt die Menstruation so gar nicht. Viele Frauen verschieben sie daher inzwischen, mit der Antibabypille ist das ganz leicht. Expertenwarnen aber vor einem allzu leichtfertigen Umgang. "Auch wenn schwere Komplikationen selten ... mehr

Pille vergessen: Was tun? – Die nächsten Schritte

Die Pille ist die beliebteste Verhütungsmethode –  und eine der wirksamsten, wenn sie täglich zur gleichen Zeit eingenommen wird. Aber was können Sie tun, wenn Sie die Einnahme des Verhütungsmittels vergessen haben? Es lässt sich kaum vermeiden: Irgendwann vergisst ... mehr

Pearl-Index: Kondom und Co. – Welche Verhütungsmethode ist die sicherste?

Neben der Pille, dem Kondom oder der Spirale gibt es viele weitere Verhütungsmethoden. Welche das sind, wie sie funktionieren, und welche am zuverlässigsten vor einer Schwangerschaft schützen, erfahren Sie hier. Das Thema Empfängnisverhütung spielt für sexuell aktive ... mehr

"Pillenpause" ist medizinisch nicht notwendig

Traditionell wird bei der Einnahme der Antibabypille regelmäßig eine Einnahmepause eingelegt. Medizinisch notwendig ist das laut Experten nicht. Warum es die sogenannte "Pillenpause" dennoch gibt – und was der Papst damit zu tun hat. Die Pillenpause, die Frauen ... mehr

Depressionsrisiko: Antibaby-Pille bekommt neuen Warnhinweis

Eine dänische Studie sieht einen Zusammenhang zwischen hormoneller Verhütung und gesundheitlichen Risiken. Beipackzettel sollen deshalb zukünftig eine Warnung mehr enthalten.  Ein neuer Warnhinweis auf den Beipackzetteln von Verhütungsmitteln wie der Antibabypille ... mehr

Depressions- und Suizidrisiko: Antibabypille erhält neuen Warnhinweis

Bonn (dpa) - In Beipackzetteln von hormonellen Verhütungsmitteln wie der Antibabypille soll künftig vor einem Suizidrisiko als Folge von Depressionen gewarnt werden. Auf Empfehlung der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) werde ein neuer entsprechender Warnhinweis ... mehr

Kritik an Pfizer-Kommunikation - Pillen-Rückruf: 2700 "Trigoa"-Packungen betroffen

Berlin (dpa) - Nach dem Rückruf der Antibabypille "Trigoa" wegen falsch bedruckter Tablettenverpackungen bleibt die Zahl der betroffenen Frauen weiter unklar. An Apotheken und Großhandel seien bundesweit gut 2700 Packungen der betroffenen Chargen ausgeliefert worden ... mehr

Wegen Schwangerschaftsrisiko – Rückruf von Antibabypille "Trigoa"

Es drohen Fehler bei der Einnahme und unerwünschte Schwangerschaften: Der Rückruf der Antibabypille "Trigoa" betrifft wohl einen drei Tage längeren Zeitraum als bisher bekannt. Die Antibabypille "Trigoa" wird zurückgerufen. Laut einem am Montag auf der Website ... mehr

Falsche Einnahmereihenfolge - Rückruf für Antibabypille "Trigoa": Schwangerschaft droht

Berlin (dpa) - Wegen falsch bedruckter Tablettenverpackungen ruft der Pharmahersteller Pfizer mehrere Chargen einer Antibabypille zurück - es drohen Anwendungsfehler und ungewollte Schwangerschaften. Frauen, die zwischen 27. November und 3. Dezember ... mehr

Rückruf einer Antibabypille: "Trigoa" soll an Apotheken zurückgegeben werden

Wegen falsch bedruckter Tablettenverpackungen werden mehrere Chargen einer Antibabypille zurückgerufen – es drohen Anwendungsfehler und ungewollte Schwangerschaften. Frauen, die zwischen 27. November und 3. Dezember das Verhütungsmittel "Trigoa" aus den betroffenen ... mehr
 


shopping-portal