Thema

Astronomie

ESA – Raumsonde fliegt zum Merkur: Kolumbus im 21. Jahrhundert

ESA – Raumsonde fliegt zum Merkur: Kolumbus im 21. Jahrhundert

Die europäisch-japanische Raumsonde "BepiColombo" startet am Samstagmorgen zum Merkur – sieben Jahre dauert ihre Reise. Dann beginnt die Forschung. Es ist die anspruchsvollste Mission der Esa in ihrer mehr als 40-jährigen Geschichte. Die Europäische Weltraumorganisation ... mehr
Kurioses Kurzgebritzel: Zahlreiche rätselhafte Radioblitze erfasst

Kurioses Kurzgebritzel: Zahlreiche rätselhafte Radioblitze erfasst

Perth/London (dpa) - Auf der Spur rätselhafter Radioblitze aus dem Kosmos haben australische Astronomen 20 dieser bislang unerklärten Ereignisse beobachtet. Damit verdoppele sich die Zahl der seit der Entdeckung des Phänomens aufgezeichneten Blitze nahezu ... mehr
Ungefährlicher Himmelskörper: Totenkopf-Asteroid nähert sich um Halloween der Erde

Ungefährlicher Himmelskörper: Totenkopf-Asteroid nähert sich um Halloween der Erde

Darmstadt/Heppenheim (dpa) - Grusel- und Science-Fiction-Fans freuen sich über einen Asteroiden, der sich um Halloween der Erde nähert und einem Totenkopf ähnelt. "Er hat zwei Dellen, die man als Augen interpretieren könnte", sagte ... mehr
Weltraumteleskop

Weltraumteleskop "Hubble" in Sicherheitsmodus versetzt

Um lange Zeit in eine bestimmte Richtung ausgerichtet zu bleiben, braucht das Nasa-Weltraumteleskop Stabilisatoren – mehrere sind aber ausgefallen. Nach dem Ausfall eines Stabilisators hat die US-Raumfahrtbehörde Nasa das Weltraumteleskop "Hubble ... mehr
Totenkopf-Asteroid nähert sich um Halloween der Erde

Totenkopf-Asteroid nähert sich um Halloween der Erde

Mit viel Fantasie ähnelt er einem Totenkopf. Der Erde kommt der Asteroid noch dazu einige Tage nach Halloween am nächsten. Fürchten muss man sich aber nicht. Grusel- und Science-Fiction-Fans freuen sich über einen Asteroiden, der sich um Halloween ... mehr

Exo-Mond: Hinweise auf ersten Mond jenseits unseres Sonnensystems

Planeten außerhalb unseres Sonnensystems haben Astronomen inzwischen viele nachgewiesen. Nun haben US-Forscher womöglich den ersten Exo-Mond entdeckt. Astronomen haben bei einem rund 8.000 Lichtjahre entfernten Planeten vielversprechende Hinweise auf einen ... mehr

8000 Lichtjahre entfernt: Hinweise auf ersten Mond jenseits unseres Sonnensystems

New York (dpa) - Astronomen haben bei einem rund 8000 Lichtjahre entfernten Planeten vielversprechende Hinweise auf einen Mond erspäht. Sollte sich die Beobachtung bestätigen, wäre es der erste Mond, der außerhalb unseres eigenen Sonnensystems entdeckt wurde ... mehr

"Mascot" schickte erste Bilder: Lander setzt erfolgreich auf Asteroiden auf

Bremen (dpa) - Die Bilder zeigen eine raue, zerklüftete Landschaft. Es sind die ersten, die der Lander "Mascot" in seinem Anflug auf den Asteroiden Ryugu übermittelt hat. Dort, irgendwo zwischen Kratern, Schluchten und großen Felsbrocken, setzte ... mehr

Fremdes Sonnensystem - Interstellarer Gast: Mögliche Heimat von "Oumuamua" gefunden

Heidelberg (dpa) - Forscher haben vier mögliche Heimatsterne des ersten nachgewiesenen Besuchers aus einem anderen Sonnensystem gefunden: Sie verfolgten dazu die Flugbahn von "Oumuamua" zurück - so der Name des Objekts, das vor rund einem Jahr entdeckt wurde ... mehr

Herbststernbilder: Sonne, Mond und Sterne im Oktober

Im Oktober endet die Sommerzeit und die Tageslänge schrumpft um eindreiviertel Stunden. Erfahren Sie, welche Planeten und Sternbilder sich im Herbst zeigen und  wann sich ein Blick gen Himmel  besonders  lohnt. Unser Nachbarplanet, die strahlende Venus ... mehr

Heimatplanet von "Mr. Spock" entdeckt

Lebt hier Mr. Spock? Schon der "Star-Trek"-Erfinder hatte den Stern 40 Eridani A als Heimat des Vulkaniers genannt. Nun haben Wissenschaftler dort eine Super-Erde entdeckt. "Faszinierend" – so hätte Mr. Spock aus der Kultserie "Raumschiff Enterprise" vermutlich ... mehr

Mehr zum Thema Astronomie im Web suchen

Schnellster Computer Deutschlands: Superrechner "Juwels" leistet so viel wie 60.000 Computer

Deutschlands schnellster Superrechner wurde eingeweiht. Er schafft zwölf Billiarden Rechenoperationen pro Sekunde. Die Hirnforschung ist nur eine seiner zahlreichen Einsatzmöglichkeiten. Ein neuer Supercomputer im Jülicher Forschungszentrum soll bei der Auswertung ... mehr

Kunst oder Weltraumschrott?: Satelliten-Skulptur soll im All fliegen

Reno (dpa) - Unter Wasser, in der Wüste, im Gletscher-Eis: Künstler wagen sich mit ihren Arbeiten mitunter in schwer zugängliches Terrain. Trevor Paglen will noch einen Schritt weiter - und höher. Sein spiegelnder, schillernder Satellit "Orbital Reflector" soll Mitte ... mehr

Kunst oder Weltraumschrott?: Satelliten-Skulptur soll im All fliegen

Reno (dpa) - Unter Wasser, in der Wüste, im Gletscher-Eis: Künstler wagen sich mit ihren Arbeiten mitunter in schwer zugängliches Terrain. Trevor Paglen will noch einen Schritt weiter - und höher. Sein spiegelnder, schillernder Satellit "Orbital Reflector" soll Mitte ... mehr

Bis in fünf Meter Tiefe: Ein "Maulwurf" gräbt sich in den Mars

Bremen/Berlin (dpa) - Der Mars steckt zurzeit in einer blauen Tonne. Eigentlich handelt es sich um Sand aus der Mojave-Wüste in den USA. Doch für die Forscher vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Bremen ist er wichtiges Testmaterial ... mehr

Mars-Rover "Opportunity": Die Nasa bangt um ihren Überlebenskünstler

Seit Monaten schweigt der Mars-Rover "Opportunity". Ein gigantischer Sturm wurde ihm zum Verhängnis. Aufgegeben hat ihn die Nasa nicht, immerhin gilt das Roboter-Gefährt als hart im Nehmen. Jeden Tag hoffen Wissenschaftler aufs Neue auf Nachricht ... mehr

Sternschnuppen im August 2018: Perseiden fotografieren – so klappt's

In den kommenden Nächten können Sternschnuppen-Fans wieder ein besonderes Spektakel beobachten: die Perseiden. Wir sagen, w orauf Sie achten sollten und was Sie brauchen, wenn Sie Schnappschüssen davon machen wollen. Vorweg: Eine teure Digitalkamera-Ausrüstung ist nicht ... mehr

Wissenschaft - Die Perseiden kommen: Sommernacht mit Sternschnuppen

Heppenheim (dpa) - Der August ist der Monat der Sternschnuppen: Denn der Meteorstrom der Perseiden gilt als der ergiebigste des ganzen Jahres. In diesem Jahr sind die Sternschnuppen nach Einschätzung von Fachleuten gut zu sehen. In der Nacht von Sonntag auf Montag ... mehr

Leuchtende Nachtwolken werden durch Klimawandel häufiger

Leuchtende Nachtwolken, die im Sommer auch über Mecklenburg-Vorpommern beobachtet werden können, sind immer häufiger zu beobachten. Der Grund ist der Klimawandel, erklärt Franz-Josef Lübken vom Kühlungsborner Leibniz-Institut für Atmosphärenphysik (IAP). Ihre immer ... mehr

Hunderte beobachten bei Sternwarten die Mondfinsternis

Trotz durchziehender Gewitter haben Hunderte Sachsen-Anhalter bei den Sternwarten im Land die totale Mondfinsternis beobachtet. Das Interesse sei riesig gewesen, berichtete der Leiter des Planetariums in Halle, Dirk Schlesier, am Samstag. Der Himmel sei am späten Abend ... mehr

Relativitätstheorie bestätigt – Schwarzes Loch gibt Albert Einstein recht

Zwei Mal in 26 Jahren hatten Astronomen die Gelegenheit, einen Stern beim Umkreisen eines Schwarzen Lochs genau zu beobachten. Die Beobachtung bringt erfreuliche Erkenntnisse. Im Zentrum der Milchstraße haben Astronomen eine weitere Bestätigung für Albert Einsteins ... mehr

Mondfinsternis lockt Schaulustige in Thüringen

Trotz einiger Gewitterwolken haben viele Thüringer die längste Mondfinsternis des Jahrhunderts in der Nacht zum Samstag gut beobachten können. Mit bloßem Auge vom heimischen Balkon, mit Fernglas und von Sternwarten per Teleskop verfolgten sie das extrem seltene ... mehr

Mond-Gucker verursachen Verkehrschaos an Aussichtspunkt

Die Mondfinsternis hat an einem guten Aussichtspunkt in Frankfurt zu einem kleinen Verkehrschaos geführt. Himmelsgucker ließen am Freitagabend am Lohrberg im Stadtteil Seckbach ihre Fahrzeuge einfach auf einer Bundesstraße oder auf Obstwiesen stehen. "Die Kollegen haben ... mehr

Mondfinsternis 2018: Spektakuläre Bilder vom Blutmond aus Deutschland

Zwei Konstellationen fallen zu einem ganz besonderen Himmelsereignis zusammen: die längste Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts und ein riesiger Mars. Viele Menschen sind fasziniert. Die längste Mondfinsternis des Jahrhunderts, der Mars besonders ... mehr

Jahrhundert-Mondfinsternis zieht die Menschen in ihren Bann

Viele Menschen haben am Freitagabend in Nordrhein-Westfalen die totale Mondfinsternis verfolgt. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes in Essen herrschte im ganzen Land freie Sicht auf das sehr seltene Spektakel am Nachthimmel. Auf der Halde Hoheward zwischen ... mehr

Mondfinsternis am Strand: Touristen verfolgen Spektakel

Hunderte Nordseetouristen haben die längste totale Mondfinsternis des Jahrhunderts am Strand von Norderney verfolgt. Zu dem kupferroten Mond erschien der Mars am Freitag groß, rot und hell. Das extrem seltene astronomische Ereignis genossen ... mehr

Mondfinsternis 2018: ISS während des Blutmondes zu sehen

Heute Abend ist die längste totale Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts zu sehen. Wir erklären, wo Sie das Spektakel am besten verfolgen können, wann der Höhepunkt und wann die ISS zu sehen ist. Die längste totale Mondfinstenis steht bevor. Der Vollmond ... mehr

Wissenschaft: Extrem seltenes Schauspiel am Abendhimmel

Heppenheim/Offenbach (dpa) - Der Mond hat sich zur längsten totalen Finsternis des 21. Jahrhunderts in spektakulärem Rot präsentiert. Bei hochsommerlichen Temperaturen bis 30 Grad versuchten viele Menschen in Deutschland mit bloßem Auge, Fernglas oder Teleskop ... mehr

Sommernachtstraum unterm Sternenhimmel: Mondfinsternis

Der Mond leuchtet am späten Freitagabend (27.7.) kupferrot und der Mars erscheint groß, rot und hell. Dieses besondere Szenario können sich auch Norddeutsche ansehen. "Die Chancen stehen sehr gut für einen wolkenfreien Himmel", sagte ein Sprecher des Deutschen ... mehr

Er leuchtet blutrot: Mondfinsternis gut zu sehen

Die Teleskope im Südwesten dürften am Freitagabend fest auf den Himmel gerichtet sein. Astronomen und Hobby-Sternengucker hoffen, bei klarer Sicht ein besonderes Schauspiel beobachten zu können: Für mehr als eine Stunde taucht der Mond in den Erdschatten und leuchtet ... mehr

Sternwarten laden zu Beobachtung von Mondfinsternis ein

Zur Beobachtung einer totalen Mondfinsternis laden verschiedene Sternwarten in Sachsen-Anhalt am Freitag Neugierige ein. Nach Angaben von Experten ist es die einzige Finsternis, die in diesem Jahr von Mitteleuropa aus beobachtet werden ... mehr

Sternwarten öffnen zur Mondfinsternis ihre Tore

Mehrere sächsische Sternwarten und Planetarien haben zur Mondfinsternis am Freitagabend zusätzlich geöffnet. In der Sternwarte Radebeul bei Dresden gibt es nach Angaben der Veranstalter neben der reinen Beobachtung des Naturschauspiels auch einen Vortrag zur Entstehung ... mehr

Mondfinsternis und Besichtigung in ältester Sternwarte

In der ältesten erhaltenen Sternwarte Mecklenburg-Vorpommerns in Remplin (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) können Interessierte heute (21.00 Uhr) die totale Mondfinsternis beobachten. Mit 103 Minuten wird sie die längste totale Mondfinsternis des Jahrhunderts ... mehr

Mondfinsternis als kosmischer Sommernachtstraum

Dem Himmel so nah: Aus Anlass der totalen Mondfinsternis lädt die Berliner Archenhold-Sternwarte an diesem Freitag zur Langen Nacht der Astronomie (17.00 bis 24.00 Uhr). Bei freiem Eintritt können Besucher das kosmische Schauspiel mit modernen Teleskopen ... mehr

Wissenschaft: Schwarzes Loch bestätigt Einstein

Garching (dpa) - Im Zentrum der Milchstraße haben Astronomen eine weitere Bestätigung für Albert Einsteins Allgemeine Relativitätstheorie gefunden: Erstmals konnten sie bei einem Stern, der sich um ein supermassereiches Loch bewegt, die sogenannte ... mehr

Messungen in Milchstraße: Schwarzes Loch bestätigt Einstein

Im Zentrum der Milchstraße haben Astronomen eine weitere Bestätigung für Albert Einsteins Allgemeine Relativitätstheorie gefunden: Erstmals konnten sie bei einem Stern, der sich um ein supermassereiches Loch bewegt, die sogenannte Gravitations-Rotverschiebung ... mehr

Mondfinsternis: Spektakel lockt Himmelsgucker

Die totale Mondfinsternis am späten Freitagabend wird in Nordrhein-Westfalen wahrscheinlich gut zu sehen sein. Die Nacht werde weitgehend klar sein, erklärte der Deutsche Wetterdienst in Essen am Donnerstag. Sternwarten und Hobby-Astronomen ... mehr

Wissenschaft: Forscher finden unterirdischen See auf dem Mars

Washington/Bologna (dpa) - Forscher haben nach eigenen Angaben erstmals einen See aus flüssigem Wasser auf dem Mars gefunden. Der rund 20 Kilometer breite See liegt demnach rund 1,5 Kilometer unter dem Eis des Mars-Südpols. Das berichtet ein Team um Roberto Orosei ... mehr

Technik: So gelingen Fotos vom Blutmond

Berlin (dpa/tmn) - Für schöne Fotos von der totalen Mondfinsternis am Freitagabend (27. Juli) brauchen Fotografen drei Dinge: eine System- oder Spiegelreflexkamera mit Teleobjektiv, ein Stativ und den richtigen Standort. "Man braucht freie Sicht ... mehr

Himmelsspektakel am 27. Juli: Die Mondfinsternis wird rekordverdächtig

Zwei spektakuläre Himmelsereignisse sind Ende Juli in einer Nacht zu bewundern: Eine sehr lange, totale Mondfinsternis – und der Mars so groß wie selten. Astronomischer Sommernachtstraum: Gleich zwei besondere Konstellationen erhellen den Nachthimmel ... mehr

Mondfinsternis lässt auf Spektakel am Nachthimmel hoffen

Zur längsten totalen Mondfinsternis des Jahrhunderts bieten viele Sternwarten, Planetarien und Forschungsinstitute in Niedersachsen und Bremen ein besonderes Programm. Wenn das Wetter mitspielt, wird am Freitagabend für fast zwei Stunden ein kupferrote ... mehr

Längste Mondfinsternis des Jahrhunderts: Sternwarte lädt ein

104 Minuten lang taucht der Mond in den Erdschatten ein: Die besonders lange totale Mondfinsternis können Interessierte an diesem Freitagabend in der Archenhold-Sternwarte in Berlin-Treptow beobachten. Dort stehen bei der "Langen Nacht der Astronomie ... mehr

Wissenschaft - Forscher: Mindestens 49 Paare für Reise zu Exoplaneten

Straßburg (dpa) - Falls die Menschheit eines Tages ein Raumschiff zum nächsten Planeten jenseits unseres Sonnensystems schicken will, müssten einer Studie zufolge mindestens 49 Paare an Bord gehen. Das haben zwei französische Forscher als Voraussetzung dafür berechnet ... mehr

Wissenschaft: Forscher entdecken zwölf neue Jupiter-Monde

Washington (dpa) - US-Forscher haben zwölf neue Monde am Planeten Jupiter entdeckt. Das bringe die Gesamtzahl der bekannten Monde des Jupiter auf 79, teilten die Wissenschaftler um Scott Sheppard von der Carnegie Institution for Science mit. Der Jupiter habe mehr Monde ... mehr

Wissenschaft: Größtes Radioteleskop der Südhalbkugel eingeweiht

Johannesburg (dpa) - Der Sternenhimmel über Südafrikas Halbwüste Karoo ist klar, das nächste Dorf ist fast 100 Kilometer entfernt. Hier gibt es fast nichts, was den Blick ins Weltall stört, die Milchstraße ist bereits mit bloßem Auge gut zu erkennen. Doch das ist nichts ... mehr

Wissenschaft: Asteroiden-Lander sendet erste Signale

Köln (dpa) - Um 03.15 Uhr Ortszeit war es am frühen Freitagmorgen soweit: Das Kontrollzentrum am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln hat die ersten Signale des Asteroidenlanders "Mascot" nach der Ankunft am Asteroiden Ryugu empfangen. "Mascot ... mehr

Sternenhimmel im Juli 2018: Längste Mondfinsternis des Jahrhunderts

Die längste totale Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts findet im Juli 2018 statt. Welche astronomischen Ereignisse der Monat darüber hinaus zu bieten hat, lesen Sie hier. Zwei herausragende astronomische Ereignisse bietet der Sternenhimmel im Juli: Am 27. findet ... mehr

Venus, Mond und Meteor: Mann fotografiert Feuerkugel am Himmel

Mond und Venus wollte Uwe Reichert aus Heidelberg fotografieren. Doch dann flog plötzlich ein Meteor ins Bild. Sein Schnappschuss wurde am Mittwoch von der Raumfahrtbehörde ESA geehrt.  Uwe Reichert kennt sich mit Astronomie, Meteoren und Planten ... mehr

Universität Stuttgart freut sich über Sofia-Asteroiden

Ein Asteroid ist nach dem Sofia-Projekt an der Universität Stuttgart benannt worden. Das gab die Universität am Mittwoch bekannt. Sofia ist der Name des fliegenden Observatoriums, das von deutscher Seite aus von Stuttgart aus betreut wird. Der Astronom Felix Hormuth ... mehr

NASA entdeckt blaue Sicheldüne auf dem Mars

Blau statt rot: Auf dem Mars wurde eine besondere Düne entdeckt. Ein NASA-Orbiter schickte Fotos des außergewöhnlichen Fundes.  Ein NASA-Satellit hat Aufnahmen einer blauen Sicheldüne auf dem  Mars geschossen. Die Farbe ist für den Roten Planeten ... mehr

Mars-Staubsturm tobt nun auf großen Teilen des Planeten

Pasadena (dpa) - Der gigantische Staubsturm auf dem Mars hat große Teile des Roten Planeten erfasst. Der Mars-Staubsturm sei nun offiziell ein «planeten-umspannendes» Staubereignis», teilte das Jet Propulsion Laboratory der Nasa mit. Vom Rover «Opportunity», der durch ... mehr

Wissenschaft: Mars-Staubsturm tobt nun auf großen Teilen des Planeten

Pasadena (dpa) - Der gigantische Staubsturm auf dem Mars hat große Teile des Roten Planeten erfasst. "Der Mars-Staubsturm ist gewachsen und ist nun offiziell ein "planeten-umspannendes" (oder "globales") Staubereignis", teilte das Jet Propulsion Laboratory ... mehr

Letztes Geleit für Stephen Hawking in Westminster Abbey

Drei Monate nach dem Tod des "Popstars der Wissenschaft" findet seine Asche ihren Platz in der Westminster Abbey. Hier ruht Hawking nun an einer ganz besonderen Stelle. Mehr als 1.000 Menschen aus aller Welt haben am Freitag in der Londoner Westminster Abbey Abschied ... mehr

Stephen Hawking in Londoner Westminster Abbey beigesetzt

London (dpa) - Familie, Kollegen und etwa 1000 Besucher aus aller Welt haben in der Westminster Abbey in London Abschied vom Wissenschaftsgenie Stephen Hawking genommen. Während des Gottesdienstes sollte die Asche des Astrophysikers zwischen ... mehr

Stephen Hawking wird in der Westminster Abbey bestattet

London (dpa) - Das Wissenschaftsgenie Stephen Hawking wird heute in der Londoner Westminster Abbey beigesetzt. Die Asche des Astrophysikers soll zwischen den Gräbern des Universalgelehrten Isaac Newton und des Naturforschers Charles Darwin bestattet werden. Hawking ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018