t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeDigitalAktuelles

Astronomie: Webb-Teleskop macht spektakuläre Bilder | Milchstraße


Astronomie
Webb-Teleskop enthüllt Spektakuläres im Zentrum der Milchstraße

Von t-online, lhe

Aktualisiert am 27.11.2023Lesedauer: 2 Min.
Sagittarius C (NIRCam Image)Vergrößern des BildesDie Milchstraße: Das James-Webb-Teleskop hat das Zentrum unserer Heimatgalaxie aufgenommen. (Quelle: Space Telescope Science Institute Office of Public Outreach)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Das Webb-Teleskop hat beeindruckende Bilder vom dichten Zentrum der Milchstraße gemacht. Für Astronomen sind die Aufnahmen eine Goldgrube.

Seit fast zwei Jahren ist das James-Webb-Weltraumteleskop nun in Betrieb. In dieser kurzen Zeit konnten Astronomen schon einige spektakuläre Entdeckungen machen. Nun veröffentlichte die US-Weltraumbehörde Nasa wieder beeindruckende Bilder, die das Teleskop eingefangen hat.

Auf den Aufnahmen sieht man einen Teil des dichten Zentrums unserer Galaxie – der Milchstraße. Die Bilder sind so hoch aufgelöst, dass Wissenschaftler auch Details erkennen können, die man vorher nicht sehen konnte.

"Webb enthüllt eine unglaubliche Menge an Details, die es uns ermöglichen, die Sternentstehung in dieser Art von Umgebung auf eine Weise zu studieren, die vorher nicht möglich war", erklärt der leitende Forscher Samuel Crowe von der University of Virginia.

Die vom Teleskop aufgenommene Region mit dem Namen Sagittarius C (Sgr C) ist etwa 300 Lichtjahre vom zentralen supermassereichen Schwarzen Loch der Milchstraße, Sagittarius A*, entfernt. Sie gilt als Sternentstehungsregion. Der detaillierte Einblick in das Zentrum unserer Heimatgalaxie bietet den Forschenden ungeahnte Möglichkeiten.

Unbekannter Protostern mit enormer Masse entdeckt

Professor Jonathan Tan, einer von Crowes Beratern an der University of Virginia, sagte dazu: "Das galaktische Zentrum ist die extremste Umgebung in unserer Milchstraßengalaxie, in der die derzeitigen Theorien zur Sternentstehung am härtesten auf die Probe gestellt werden können."

Unter den rund 500.000 Sternen, die auf den Aufnahmen zu sehen sind, kann man auch Protosterne beobachten. Protosterne sind Sterne, die sich gerade erst entwickeln. Im Zentrum dieses Clusters konnten die Forschenden einen bisher unbekannten, massereichen Protostern entdecken, der mehr als 30-mal so schwer ist wie unsere Sonne.

Das Zentrum der Milchstraße ist 25.000 Lichtjahre von der Erde entfernt. Mithilfe des Webb-Teleskops können die Astronomen nun Informationen darüber sammeln, wie Sterne entstehen – und auch, wie dieser Prozess von ihrer kosmischen Umgebung abhängt. "Das Bild von Webb ist atemberaubend, und die wissenschaftlichen Erkenntnisse, die wir daraus ziehen werden, sind noch besser", erklärt Samuel Crowe.

Verwendete Quellen
  • nasa.gov: "NASA’s Webb Reveals New Features in Heart of Milky Way"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website