Sie sind hier: Home > Themen >

Brunsbüttel

Thema

Brunsbüttel

Schiff kollidiert mit Schleusenanlage in Brunsbüttel

Schiff kollidiert mit Schleusenanlage in Brunsbüttel

Ein Seeschiff ist in der Schleusenanlage Brunsbüttel gegen mindestens einen Dalben gefahren, weil der Schiffsführer die Strömung nicht richtig eingeschätzt und falsch gesteuert hatte. Der Pfahl zur Markierung der Fahrrinne sei dabei beschädigt worden, wie die Polizei ... mehr
Frauen beleben fastenden 15-Jährigen in Brunsbüttel wieder

Frauen beleben fastenden 15-Jährigen in Brunsbüttel wieder

Ein im Rahmen des Ramadan fastender 15-Jähriger ist am Montag auf einem Gehweg in Brunsbüttel (Kreis Dithmarschen) leblos zusammengebrochen. Zwei 41 und 55 Jahre alte Frauen fanden ihn und riefen den Notruf, wie die Polizei am Montag mitteilte. Per Telefon wurden ... mehr
Motorschiff kollidiert mit Mole in Brunsbüttel

Motorschiff kollidiert mit Mole in Brunsbüttel

Ein Motorschiff ist in der Schleusenanlage in Brunsbüttel im Kreis Dithmarschen mit einer Mole kollidiert. In der Nacht zu Samstag lief das Schiff "Heinz G" von der Elbe kommend in die Schleusenanlage Brunsbüttel ein, wie die Polizei am Montag mitteilte ... mehr
Lagerhallenbrand in Brunsbüttel: Coronatestzentrum evakuiert

Lagerhallenbrand in Brunsbüttel: Coronatestzentrum evakuiert

In Brunsbüttel hat eine Lagerhalle eines Online-Versandhandels gebrannt. Die Löscharbeiten seien am Dienstagabend durch unter Spannung stehende Solarplatten auf dem Dach erschwert worden, wie die Feuerwehr am Mittwoch mitteilte. Nach drei Stunden war der Brand ... mehr
Frachtschiff fährt vor Schleuse Brunsbüttel gegen Pfahl

Frachtschiff fährt vor Schleuse Brunsbüttel gegen Pfahl

Beim Ansteuern der Schleuse Brunsbüttel ist ein Frachtschiff in der Nacht mit einem Dalben kollidiert und dabei beschädigt worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war das Schiff beim Einfahren mit dem Bug frontal gegen einen der eingerammten Pfähle gefahren ... mehr

Verband saniert Schöpfwerk Josenburg für eine Million Euro

Im Niederungsgebiet bei Brunsbüttel im Kreis Dithmarschen hat die Sanierung des Schöpfwerks Josenburg begonnen. Das Gebäude und die technische Ausrüstung der 1963 gebauten Anlage entsprechen nicht mehr den heutigen Standards, begründete Jörg Daniel vom Deich ... mehr

Frachtschiff fährt vor Schleuse Brunsbüttel gegen Dalben

Beim Ansteuern der Schleuse Brunsbüttel ist ein Frachtschiff in der Nacht mit einem Dalben kollidiert und dabei beschädigt worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war das Schiff beim Einfahren mit dem Bug frontal gegen einen der eingerammten Pfähle gefahren ... mehr

Holpriger Start für Elbfähre Cuxhaven-Brunsbüttel

Die Corona-Beschränkungen haben den ersten Betriebsmonat der Elbfähre Brunsbüttel-Cuxhaven getrübt: "Corona hat uns im Fracht- und Passagierbereich fürchterlich gebeutelt", sagte der Geschäftsführer von Elbferry, Heinrich Ahlers. Wegen der Pandemie seien weniger ... mehr

Nach Havarie in Kiel-Holtenau: Schleusenkammern wieder in Betrieb

Ein Frachter krachte in Kiel in ein geschlossenes Schleusentor des Nord-Ostsee-Kanals. Nach kurzer Behebung ist nun alles wieder funktionsfähig, doch ein Schaden von 100.000 Euro steht bevor. Nach der Havarie eines Frachtschiffs sind seit Montag wieder beide ... mehr

Kollision in Schleuse des Nord-Ostsee-Kanals in Brunsbüttel

Ein Containerschiff ist in der Nacht zum Montag in der Großen Südschleuse zum Nord-Ostsee-Kanal in Brunsbüttel mit dem Mittelleitwerk kollidiert. Grund für die Havarie waren nach ersten Ermittlungen zur Unfallzeit herrschende Windböen, wie die Polizei am Montag ... mehr

50 Millionen Tonnen Ladung in Häfen umgeschlagen

In Schleswig-Holsteins Häfen sind 2020 im Zuge der Corona-Krise fünf Prozent weniger Ladung über die Kaikanten gehievt worden als im Vorjahr. Die Umschlagsmenge lag bei 50,2 Millionen Tonnen, wie der Gesamtverband Schleswig-Holsteinischer Häfen (GvSH) am Dienstag ... mehr

Streit zwischen zwei Männern in Brunsbüttel endet tödlich

Ein 25 Jahre alter Mann ist in Brunsbüttel bei einer Auseinandersetzung mutmaßlich von einem 29 Jahre alten Bekannten erstochen worden. Anschließend wurde der 29-Jährige am Sonntagnachmittag dabei beobachtet, wie er von einer Kanalfähre in Brunsbüttel ins Wasser sprang ... mehr

Elbfähre Cuxhaven-Brunsbüttel startet

Cuxhaven in Niedersachsen und Brunsbüttel in Schleswig-Holstein sind seit Montag wieder über die Elbe verbunden. Die neue Elbfähre "Greenferry I" legte erstmals regulär um 5.00 Uhr von Brunsbüttel ab. Die 32 Kilometer lange Strecke nach Cuxhaven fuhr das Schiff ... mehr

Elbfähre verbindet ab Montag Cuxhaven und Brunsbüttel

Am Montag soll es losgehen: Die neue Elbfähre "Greenferry I" startet ihren Fährbetrieb zwischen Brunsbüttel in Schleswig-Holstein und Cuxhaven in Niedersachsen. Die Innenausbauten seien rechtzeitig fertig geworden, sagte ein Sprecher des Betreibers Elbferry am Dienstag ... mehr

Trotz Corona: Elbfähre soll im März starten

Für den geplanten Fährbetrieb Cuxhaven-Brunsbüttel wird das Fährschiff "Greenferry I" fit gemacht. Es werde in Cuxhaven mit den letzten Details ausgerüstet, sagte ein Sprecher von Elbferry. Das Schiff war in Norwegen bereits unter dem Namen "Fanafjord ... mehr

Tankschiff prallt unkontrolliert gegen Hafenanlagen

Ein Binnentankschiff ist im Hafen von Brunsbüttel (Kreis Dithmarschen) unkontrolliert gegen die Hafenanlagen geprallt und dabei leicht beschädigt worden. Auslöser für den Unfall am frühen Dienstagmorgen war nach Angaben der Polizei das Ablegemanöver eines anderen ... mehr

Störung an Brandschutzklappe im Atomkraftwerk Brokdorf

Im Gebäude für Notstromdiesel des Atomkraftwerks Brokdorf hat es eine Panne mit einer Brandschutzklappe gegeben. Sie ließ sich bei einer Kontrolle nicht vollständig schließen, wie das für Atomaufsicht zuständige Energieministerium am Freitag in Kiel mitteilte. Durch ... mehr

Frachtschiff: War toter Seemann mit Corona infiziert?

An Bord eines Frachtschiffes ist ein Seemann gestorben, der möglicherweise mit dem Coronavirus infiziert war. Wie das Havariekommando in Cuxhaven mitteilte, legte das Schiff am Donnerstag um 7.00 Uhr im Hafen von Brunsbüttel an. Auf dem Schiff ... mehr

Schiff kollidiert mit Schleusenmauer in Brunsbüttel

Beim Herausfahren aus der Schleuse Brunsbüttel ist Sonntagnacht ein Seeschiff mit dem Schleusenbauwerk kollidiert. Die unter der Flagge von Antigua und Barbuda fahrende "Annalisa P" habe während des seeseitigen Auslaufens aus der Großen Nordschleuse mit dem Heckbereich ... mehr

Elbfähre pendelt ab März zwischen Cuxhaven und Brunsbüttel

Cuxhaven und Brunsbüttel sollen im nächsten Jahr wieder mit einer Fähre verbunden werden. Die mit Flüssigerdgas (LNG) betriebene "Greenferry 1" werde im März 2021 den Betrieb auf der Elbe aufnehmen, teilte die Elbferry GmbH am Mittwoch mit. Die Überfahrt werde maximal ... mehr

Kollision in der großen Südschleuse des Nord-Ostsee-Kanals

In der großen Südschleuse des Nord-Ostsee-Kanals in Brunsbüttel (Kreis Dithmarschen) ist es am Montagabend zu einer Kollision eines Schiffes mit dem Schleusenbauwerk gekommen. Wie die Polizeidirektion Itzehoe am Dienstag mitteilte, war das Containerschiff ... mehr

Panne im Atomkraftwerk Brokdorf: Leitungen abgesperrt

Im Atomkraftwerk Brokdorf sind aus Sicherheitsgründen zwei Rohrleitungen ungewollt abgeriegelt worden. "Auswirkungen auf den Betrieb der Anlage ergaben sich dadurch nicht", teilte das Energieministerium am Mittwoch in Kiel mit. Konkret ging es um einen Defekt ... mehr

Buchholz: LNG-Terminal in Brunsbüttel noch wahrscheinlicher

Nach dem Rückschlag für ein LNG-Terminal in Wilhelmshaven (Niedersachsen) hält Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP) die Realisierung des angestrebten LNG-Terminals in Brunsbüttel für "noch wahrscheinlicher ... mehr

Nord-Ostsee-Kanal: Technik-Defekt behindert Schiffsverkehr

Technische Probleme an der Schleuse in Brunsbüttel haben mehrtägige Behinderungen des Verkehrs auf dem Nord-Ostsee-Kanal verursacht. Wie Bereichsleiter Jürgen Schneider vom Wasser- und Schifffahrtsamt am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur sagte, war am Vortag ... mehr

Atomkraftwerk Brokdorf geht wieder ans Netz

Das Atomkraftwerk Brokdorf darf wieder Strom produzieren. Wie das Energieministerium in Kiel am Freitag mitteilte, hat die Atomaufsicht am Vortag die Zustimmung zum Wiederanfahren erteilt. Die Anlage kann damit nach Abschluss des diesjährigen Brennelementewechsels ... mehr

Schiffskollision an der Kanalschleuse in Brunsbüttel

Eine Schleuse zum Nord-Ostsee-Kanal in Brunsbüttel ist wegen einer Havarie vorübergehend außer Betrieb genommen worden. Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, war ein Schlepper, der einer Korvette bei der Einfahrt in den Kanal half, am Vorabend im Vorhafen der Schleuse ... mehr

Panne beim Verpacken von Metallschrott im AKW Brunsbüttel

Im abgeschalteten Kernkraftwerk Brunsbüttel hat es eine Abfüllpanne bei vier Atommüll-Fässern gegeben. Die Abfälle wurden als Metalle deklariert, enthielten aber auch Verpackungsreste und Bauschutt, wie die Reaktoraufsicht am Dienstag in Kiel mitteilte. Dies wurde ... mehr

Bau der Fünften Schleusenkammer wird deutlich teurer

Der Neubau der Schleusenkammer in Brunsbüttel für den Nord-Ostsee-Kanal wird voraussichtlich nochmals 370 Millionen Euro teurer als zuletzt geplant und soll nun mehr als eine Milliarde Euro kosten. Im Entwurf für das Haushaltsgesetz 2021 wird aktuell mit Gesamtausgaben ... mehr

Überstromschutz im Kernkraftwerk Brunsbüttel sprach an

Im Kernkraftwerk Brunsbüttel (KKB), das zurzeit abgebaut wird, hat es ein meldepflichtiges Ereignis der geringsten Stufe N (null) gegeben. Bei der Umschaltung von der Stromversorgung über das Stadtwerkenetz hin zur Versorgung über den Anschluss des Gasturbinenwerks ... mehr

Containerschiff beschädigt Kanalschleuse in Brunsbüttel

Bei der Einfahrt in den Nord-Ostsee-Kanal in Brunsbüttel (Kreis Dithmarschen) hat am Dienstagabend ein Containerschiff eine Schleuse beschädigt. Der unter der Flagge Gibraltars fahrende Frachter sei beim Auslaufen aus der großen Südschleuse mit dem linken Heck gegen ... mehr

Schockanrufer erbeuten Bargeld bei Seniorin

Brunsbüttel (dpa/lno) – Schockanrufer haben bei einer Seniorin in Brunsbüttel (Kreis Dithmarschen) mehrere Tausend Euro erbeutet. Eine unbekannte Frau behauptete bei einem Telefonat mit einer 78-Jährigen, sie sei die Tochter und habe einen Menschen tot gefahren ... mehr

Keine weiteren Corona-Infektionen in Brunsbütteler Klinik

Nach dem positiven Test eines Krankenhausmitarbeiters auf das Cornavirus in Brunsbüttel sind in der dortigen Klinik keine weiteren Infektionen mit dem Sars-CoV-2-Erreger festgestellt worden. Insgesamt wurden seit Sonntagabend bei 260 Mitarbeitern und 75 Patienten ... mehr

Corona-Infektion bei Klinik-Mitarbeiter in Brunsbüttel

Ein Mitarbeiter des Westküstenklinikums (WKK) in Brunsbüttel ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. "Der Test wurde veranlasst, als die Person am Sonntag während der Schicht Symptome bekam", sagte WKK-Sprecher Sebastian Kimstädt am Dienstag. Nach dem Vorliegen ... mehr

Neuer Schwerlastkran im Brunsbütteler Elbehafen

In Brunsbütteler Elbehafen steht ein neuer Schwerlast-Kran. Die Hubleistung im Elbehafen wird durch den modernen Doppellenker-Wippdrehkran von derzeit 120 Tonnen auf 240 Tonnen im Tandemhub verdoppelt, wie die Brunsbüttel Ports mitteilten. Durch die hohe Hubleistung ... mehr

Defekt an Zwischenkühler im AKW Brunsbüttel

Im abgeschalteten Kernkraftwerk Brunsbüttel ist ein Schaden an einem Zwischenkühler festgestellt worden. Während der Reparatur wurde in der vergangenen Woche auf einen anderen Kühler umgeschaltet, wie die Atomaufsicht am Dienstag in Kiel mitteilte. Es seien weitere ... mehr

26-Jähriger durch Messerstiche verletzt: Angreifer in Haft

Ein 26-Jähriger ist im Kreis Dithmarschen durch Messerstiche schwer verletzt worden. Der Angreifer - ebenfalls 26 Jahre alt - räumte die Tat ein, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Ein Richter hat gegen ihn Haftbefehl wegen Totschlags ... mehr

Brunsbüttel: Deutsche und Spanier sollen LNG-Terminal bauen

Eine deutsch-spanische Kooperation soll das angestrebte Terminal für verflüssigtes Erdgas (LNG) in Brunsbüttel bauen. Für die finale Phase der Ausschreibung wurden Cobra Instalaciones y Servicios S.A., Sener Ingeniería y sistemas S.A. und TGE Gas Engineering ... mehr

Demonstranten besetzen Bauplatz für Flüssiggas-Terminal

Rund 30 Gegner von Flüssiggas haben am Freitag am Brunsbütteler Elbehafen den Bauplatz für ein neues Flüssiggas-Terminal besetzt. Mit ihrer Aktion wollen sie schon im Vorwege gegen das geplante Projekt protestieren, wie die Aktionsgruppe "Erdgas - Brücke ins Nichts ... mehr

Schleswig-Holstein: Mann fährt 26 Jahre lang ohne Führerschein

Die Polizei erwischt in Brunsbüttel einen Motorradfahrer ohne Führerschein. Wie sich dann herausstellt, war er schon seit vielen Jahren ohne Erlaubnis unterwegs. In Schleswig-Holstein ist ein 50-jähriger Motorradfahrer 26 Jahre lang ohne Führerschein unterwegs gewesen ... mehr

Nord-Ostsee-Kanal: Milder Winter hilft bei Bauarbeiten

Die Arbeiten an der 5. Schleusenkammer des Nord-Ostsee-Kanals in Brunsbüttel sind wegen des milden Winters gut vorangekommen. Nach Einschätzung der Kieler Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung soll sie Ende 2026 für den Schiffsverkehr freigegen werden. Der Neubau ... mehr

Küchenbrand in Mehrfamilienhaus: Katze tot

Die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Brunsbüttel (Kreis Dithmarschen) sind bei einem Küchenbrand mit dem Schrecken davongekommen. Als die Feuerwehr am Donnerstagabend eintraf, sei bereits dichter Rauch aus dem Treppenhaus des mehrgeschossigen Gebäudes gequollen ... mehr

62 Klinikmitarbeiter vorsorglich unter Quarantäne

62 Mitarbeiter am Westküstenklinikum Brunsbüttel im Kreis Dithmarschen sind vorsorglich unter Quarantäne gestellt worden. Sie hatten Kontakt zu einer Patientin, bei der am Mittwoch eine COVID-19-Erkrankung festgestellt wurde, wie Klinik-Sprecher Sebastian ... mehr

Tankschiff beschädigt Schleusenbauwerk in Brunsbüttel

Das norwegische Tankschiff "Wenche Victory" hat am Wochenende bei einer Kollision die Brunsbütteler Schleuse beschädigt. Das 185 Meter lange Schiff rammte am Sonnabend beim Einfahren mit dem Heck die Nischenabdeckung und Seitenwand des Torbunkers. Dabei wurde ... mehr

Auf Nord-Ostsee-Kanal gestoppt: Frachtschiff überladen

Beamte der Wasserschutzpolizei Brunsbüttel haben auf dem Nord-Ostsee-Kanal ein mit 170 Tonnen überladenes Frachtschiff aus dem Verkehr gezogen. Das fast 100 Meter lange Schiff sei am Donnerstag in die große Schleuse Brunsbüttel eingefahren, wo die Überladung bei einer ... mehr

Kernbrennstoffaufbewahrung in Brunsbüttel verlängert

Auf dem Gelände des abgeschalteten Kernkraftwerks Brunsbüttel darf der Kernbrennstoff aus dem früheren Betrieb weiterhin aufbewahrt werden. Dies ordnete die schleswig-holsteinische Atomaufsichtsbehörde - das Energiewendeministerium - an. Die atomrechtliche Anordnung ... mehr

Brunsbütteler "Wattmutter" bleibt verschwunden

Ein viertel Jahr nach dem Verschwinden der Brunsbütteler "Wattmutter" fehlt von der 41-Jährigen und ihrem achtjährigen Sohn weiterhin jede Spur. "Die Fahndung blieb bislang ohne Erfolg", sagte die Itzehoer Polizeisprecherin Merle Neufeld der Deutschen Presse-Agentur ... mehr

"Schramm Ports & Logistics" weiter auf Wachstumskurs

Die Brunsbütteler "Schramm Ports & Logistics" hat für ihre Häfen 2019 eine positive Bilanz gezogen. Mit einem Gesamtumschlag von voraussichtlich rund 13,7 Millionen Tonnen seien die Brunsbütteler Häfen weiter auf Wachstumskurs, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte ... mehr

Generationenwechsel beim Brunsbütteler Werk von Sasol

Generationenwechsel beim Brunsbütteler Werk von Sasol. Nach 32 Jahren im Unternehmen verabschiedet sich Kay Luttmann in den Ruhestand. Sein 52 Jahre alter Nachfolger Peter Högenauer übernimmt die Werkleitung, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Luttmann ... mehr

Abbau des AKW Brunsbüttel: "Auf dem Weg zur grünen Wiese"

Mit der Demontage der am stärksten radioaktiv belasteten Komponenten hat der Rückbau des 2007 stillgelegten Kernkraftwerks im schleswig-holsteinischen Brunsbüttel begonnen. Seit Mitte September zerteilt ein speziell entwickelter Roboter die Einbauten ... mehr

AKW Brunsbüttel wird von innen nach außen abgerissen

Der Rückbau des bereits vor Jahren vom Netz genommenen Atomkraftwerks Brunsbüttel nimmt langsam konkrete Formen an. "Aber erst mit dem Abriss der Gebäude werden signifikante Änderungen an der Anlage auch von außen sichtbar werden", sagte der Leiter ... mehr

Gleich zwei Havarien im Schleusenbereich Brunsbüttel

Gleich zwei Schiffe haben innerhalb von 24 Stunden in der Brunsbütteler Schleuse einen Unfall gehabt. Die Schleusenanlage ist aber weiter in Betrieb, wie die Polizeidirektion Itzehoe am Mittwoch mitteilte. Am Dienstag stieß zunächst ein unter russischer Flagge fahrender ... mehr

Verschwundene Mutter soll sich gemeldet haben: Vorwurf an Ex

Mehr als drei Wochen nach dem Verschwinden einer Mutter mit ihrem Kind bei Brunsbüttel liegt der Polizei eine lange Mail vor, die von der 41-Jährigen stammen soll. Sie habe sich nur abgesetzt, um ihren Sohn davor zu bewahren, dass er in eine Pflegefamilie oder zu seinem ... mehr

Brunsbüttel in Schleswig-Holstein: Suche nach verschwundener Mutter und Sohn eingestellt

Vor rund zwei Wochen verschwanden eine Frau und ihr Sohn in Schleswig-Holstein. Noch immer werden die beiden vermisst, doch die Polizei beendete nun die Suche.  Die Vermisstenfahndung nach der 41-jährigen Frau und ihrem acht Jahre alten Sohn aus Schleswig-Holstein ... mehr

Brunsbüttel: 130 Mio. Euro teures Elektrolyse-Projekt

In Brunsbüttel soll ein industrielles Großprojekt zur Herstellung synthetischer Gase entstehen. Ein Konsortium von Arge Netz, MAN Energy Solutions und Vattenfall plant eine 130 Millionen Euro teure 50-Megawatt-Elektrolyseanlage, die täglich rund 20 Tonnen Wasserstoff ... mehr

Verschwundene Mutter mit Kind: Polizei tappt noch im Dunkeln

Nach dem Verschwinden einer Mutter und ihres Sohnes in Brunsbüttel fehlt von beiden weiter jede Spur. Die Ermittler hätten "noch keinen Durchbruch erzielt", sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag. Die Beamten werten weiter Hinweise aus. Anfang der Woche hatte ... mehr
 
1


shopping-portal