• Home
  • Themen
  • Brunsbüttel


Brunsbüttel

Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Virus in China ausgebrochenSymbolbild für einen TextBassist von Kultband ist totSymbolbild für einen TextPutins Freund aus Hollywood im Donbass?Symbolbild für einen TextTrump wettert: "Eine Bananenrepublik"Symbolbild für einen TextWal in Fluss verirrt: Rettung erfolgreichSymbolbild für einen TextFaeser bereut Sektglas-SzeneSymbolbild für einen TextMillionen-Deal für Johnny DeppSymbolbild für einen TextBecker-Tochter posiert im BadeanzugSymbolbild für einen TextSintflutartiger Regen in Südkorea – ToteSymbolbild für einen TextVermisster Festivalbesucher ist totSymbolbild für einen TextTödlicher Unfall auf Tagebau-AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserWhatsApp: Drastische Neuerung mit Update

Brunsbüttel

Brunsbüttel wird auf Flüssigerdgas vorbereitet

Schon Ende des Jahres soll von hier aus die Energiekrise bekämpft werden: In Brunsbüttel beginnen die Vorbereitungen für die Versorgung mit LNG.

Der Hafen von Brunsbüttel (Archivbild): Hier soll bald Flüssigerdgas angeliefert werden.

Die deutsche Hoffnung auf Unabhängigkeit vom russischen Gas hat drei Buchstaben: LNG. t-online erklärt, was es mit dem Flüssiggas auf sich hat und wie weit die Planungen für eigene Terminals sind.

Flüssiggas-Pipeline in Brunsbüttel: Anfang 2023 soll an der Nordsee ein schwimmendes LNG-Terminal in Betrieb gehen. Dafür muss eine 2,5 Kilometer lange Pipeline gebaut werden.
Von Frederike Holewik

Keine Gaslieferungen durch Nord Stream 1: Russland droht aufgrund vermeintlicher Reparaturschäden, einen Großteil der Gaslieferungen zu kappen. Der Wirtschaft droht in diesem Fall eine Kettenreaktion.

Stahlherstellung (Symbolbild): Die Branche braucht für die Produktion Erdgas – ohne diese Lieferungen drohen Produktionsausfälle.
  • Nele Behrens
Von Nele Behrens

Die EU-Länder ringen darum, sich von russischer Energie unabhängiger zu machen. Wie kann das gelingen? Um die Ziele der Europäischen Union zu erreichen, sieht ein Forschungszentrum nur eine Möglichkeit.

Die Erdgasverdichterstation Mallnow in Brandenburg: Die EU-Staaten sollen auf zwei Drittel ihrer Gaslieferungen aus Russland verzichten und zugleich ihre Speicher auf mindestens 80 Prozent füllen.

Zwei geplante Flüssiggas-Terminals bei Hamburg sollen Deutschland dabei helfen, unabhängiger von russischen Rohstoffen zu werden. Schon vor Baustart gibt es massiven Protest.

Proteste in Brunsbüttel gegen den Bau eines LNG-Terminals: Im ChemCoast Park soll eines der ersten Flüssiggas-Terminals in Deutschland entstehen.
Von Jannis Große

Der Verkehr auf dem Nord-Ostsee-Kanal ist 2021 nach dem Einbruch im ersten Corona-Jahr wieder besser in Fahrt gekommen. Wie die Kanalverwaltung am Freitag in Kiel mitteilte, wurden ...

Jahresbilanz-PK zum Nord-Ostsee-Kanal

Flüssigerdgas soll russisches Gas in Deutschland ersetzen. Dafür jettet Wirtschaftsminister Habeck um die Welt. t-online erklärt, was es mit LNG auf sich hat – und wie die Versorgung aussehen könnte.

Arbeiter an einem Bohrturm für Fracking-Gas in New Mexico (Symbolbild): Bislang gibt es in Deutschland keine Terminals, die Flüssiggas aus den USA annehmen könnten, doch das soll sich im Laufe des Jahres ändern.
Von Frederike Holewik

Erst in dieser Woche wurde an dem Kanal ein neues Programm zur Lenkung der Schifffahrt installiert. Nun musste aufgrund eines Fehlers der Kanal gesperrt werden. Probleme bereiten vor allem größere Schiffe.

Der Nord-Ostsee-Kanal unter der Rendsburger Hochbrücke: Aufgrund eines Softwarefehlers wurde die Schifffahrt dort vorübergehend eingestellt. (Archivfoto)

Der Elbehafen im schleswig-holsteinischen Brunsbüttel entwickelt sich in den kommenden Jahren zu einem bundesweit bedeutenden Standort für den Energieimport. Der Energiekonzern RWE ...

RWE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) will den Bau eines LNG-Terminals in Brunsbüttel "zügig vorantreiben". "Schleswig-Holstein wird alles unternehmen, um das ...

Daniel Günther

Verwandte Themen

WilhelmshavenNord-Ostsee-Kanal

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website