Sie sind hier: Home > Themen >

Hanau

Thema

Hanau

250-Kilo-Bombe auf früherem Hanauer Kasernengelände gefunden

250-Kilo-Bombe auf früherem Hanauer Kasernengelände gefunden

Auf dem Gelände einer ehemaligen Hanauer Kaserne ist bei Bauvorbereitungen erneut eine Weltkriegsbombe entdeckt worden. Wie die Stadt am Mittwoch mitteilte, handelt es sich um einen 250 Kilogramm schweren Sprengkörper, der am Donnerstag auf dem Areal der Pioneer Kaserne ... mehr
19-Jähriger nach Messerangriff auf Vater festgenommen

19-Jähriger nach Messerangriff auf Vater festgenommen

Die Polizei hat einen 19 Jahre alten Mann festgenommen. Er soll versucht haben, seinen Vater mit einem Messer zu erstechen. Der 56-Jährige wurde bei dem Angriff am Mittwoch in Freigericht (Main-Kinzig-Kreis) nur leicht verletzt und kam in ein Krankenhaus ... mehr
Lebenslange Haft für tödliche Stiche auf Adoptivvater

Lebenslange Haft für tödliche Stiche auf Adoptivvater

Für den Mord an seinem Adoptivvater mit zahlreichen Messerstichen ist ein 36-Jähriger zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Landgericht Hanau ging am Dienstag von einer heimtückischen Tat aus niedrigen Beweggründen aus und stellte die besondere Schwere der Schuld ... mehr
Erneut Leiche in der Kinzig entdeckt

Erneut Leiche in der Kinzig entdeckt

Eine Polizistin hat am Montagabend eine Leiche in der Kinzig in Hanau gefunden. Der Todeszeitpunkt liege schon länger zurück, eventuell bereits ein halbes Jahr, sagte ein Polizeisprecher in Offenbach am Dienstag. Es werde nun versucht, die Leiche anhand ... mehr
Blutbad von Hanau: Rund eine Million Euro für Angehörige

Blutbad von Hanau: Rund eine Million Euro für Angehörige

Die Hinterbliebenen der Opfer des Terroranschlags von Hanau haben von der Bundesregierung bislang rund eine Million Euro erhalten. An die Angehörigen seien bislang insgesamt 1,09 Millionen Euro an Härteleistungen ausgezahlt worden, teilte das Bundesjustizministerium ... mehr

Leiche in der Kinzig: Keine Hinweise auf Gewaltverbrechen

Rund zehn Tage nach dem Fund einer Männerleiche in der Kinzig in Hanau geht die Polizei weiter nicht von einem Gewaltverbrechen aus. Die Leiche des 48-jährigen Mannes aus Hanau sei am vergangenen Freitag obduziert worden, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstag ... mehr

Behördengebäude nach Bombendrohung geräumt

Nach einer Bombendrohung ist das Gebäude der Bundesagentur für Arbeit in Hanau am Dienstag geräumt worden. Betroffen von der Räumung waren die Mitarbeiter; Publikumsverkehr gab es zu dem Zeitpunkt noch nicht, wie ein Polizeisprecher berichtete. Umliegende Straßen wurden ... mehr

Ex-Landrat Pipa: Staat schützt Politiker nicht ausreichend

Politiker in Deutschland werden nach Ansicht des einst ebenfalls mit Drohschreiben konfrontierten Ex-Landrats des Main-Kinzig-Kreises, Erich Pipa (SPD), vom Staat nicht ausreichend geschützt. "Der Staat ist für solche Angriffe nicht gewappnet. Das ist ein Riesenproblem ... mehr

Hanauer Oberbürgermeister Kaminsky will weitere Amtszeit

Der Hanauer Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) will für eine weitere Amtszeit kandidieren. "Wenn Partei und Fraktion mir wieder das Vertrauen schenken und mich nominieren, will ich mich im nächsten Jahr erneut um das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger unserer ... mehr

Weltkriegsbombe auf früherem Kasernengelände entschärft

Der Kampfmittelräumdienst hat am Dienstag eine Weltkriegs-Bombe in Hanau entschärft. Es habe sich um einen vergleichsweise kleinen Sprengkörper mit 50 Kilogramm gehandelt, sagte eine Stadtsprecherin. Die Bombe war bei Sondierungsarbeiten zur Vorbereitung eines Baufeldes ... mehr

Männerleiche in Kinzig entdeckt

In der Kinzig in Hanau ist am Donnerstag eine Männerleiche entdeckt worden. Der etwa 50 Jahre alte Tote habe noch nicht lange im Wasser gelegen, sagte ein Polizeisprecher. Die Umstände seines Todes seien noch völlig unklar. Eine Obduktion solle nun Gewissheit geben ... mehr

Weltkriegsbombe in Hanauer Neubaugebiet entschärft

In einem Neubaugebiet in Hanau ist am Mittwoch eine 50-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden und entschärft worden. Arbeiter hatten den Blindgänger am Morgen auf dem Gelände der ehemaligen Pioneer-Kaserne im Stadtteil Wolfgang entdeckt. In einem Umkreis ... mehr

Gutachter: Sekten-Chefin in Mordprozess ist schuldfähig

Die mutmaßliche Sekten-Chefin, die sich wegen Mordes an einem vierjährigen Kind vor dem Hanauer Landgericht verantworten muss, ist laut einem Gutachter trotz einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung schuldfähig. Zu dieser Diagnose kommt Dieter Marquetand, Facharzt ... mehr

Galeria Karstadt Kaufhof schließt auch Sporthäuser in Hessen

Die Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof schließt nach Informationen der Gewerkschaft Verdi auch ihre vier Sporthäuser in Hessen. Betroffen seien in den Filialen Frankfurt, Hanau und Wiesbaden rund 200 Mitarbeiter, sagte ein Verdi-Sprecher am Montag in Frankfurt ... mehr

Frankfurt: Kunst gegen Rassismus – Hanau-Todesopfer auf Friedensbrücke

Neun Menschen sind bei einem rassistisch motivierten Anschlag in Hanau im Februar ums Leben gekommen. Nun sind ihre Gesichter auf der Frankfurter Friedensbrücke als Zeichen gegen Rassismus verewigt worden. Die Friedensbrücke in Frankfurt ... mehr

Abwasser-Vergleich: In Karlsruhe spült man besonders günstig

Karlsruhe zählt zu den günstigsten Städten, was die Kosten für Abwasser angeht. Das hat ein Beratungsunternehmen festgestellt. Nur in zwei anderen Städten zahlen Bewohner noch weniger für Waschen und Spülen.  In vielen süddeutschen Städten sind die Abwassertarife ... mehr

Mordprozess beginnt mit Geständnis

Der Mordprozess gegen einen mutmaßlichen Messerstecher hat mit einem Geständnis am Landgericht Hanau begonnen. Der 37-jährige Mann räumte zum Verhandlungsauftakt am Dienstag ein, seinen Adoptivvater (71) getötet zu haben. Der Angeklagte ließ eine entsprechende ... mehr

Opfer des Hanauer Anschlags erhalten höchste Stadt-Ehrung

Die neun Todesopfer des rassistisch motivierten Anschlags von Hanau bekommen posthum die höchste Ehrung der Stadt verliehen. Die Auszeichnung mit der Ehrenplakette in Gold solle "ein Symbol der innigen Verbundenheit" sein, teilte die Kommune am Dienstag nach einem ... mehr

Frankfurt: Bildungsstätte will mehr Rassismus-Aufklärung an Schulen

Die Auseinandersetzung mit Hass und Rassismus sollte an Schulen stärker vorangetrieben werden, fordert die Frankfurter Bildungsstätte Anne Frank. Sie wünscht sich sogar ein eigenes Schulfach. Vor dem am Dienstag beginnenden Prozess gegen ... mehr

Darts-Youngster Kurz erneut für WM qualifiziert

Der deutsche Darts-Youngster Nico Kurz hat sich erneut für die Weltmeisterschaft in London qualifiziert. Der 23 Jahre alte Hesse gewann am Sonntagabend das Endspiel der Super League Darts gegen Dragutin Horvat mit 10:9 und erspielte sich damit den deutschen Platz ... mehr

Verurteilte Bordellring-Mitglieder legen Revision ein

Nach dem Prozess gegen fünf mutmaßliche Mitglieder eines bundesweit agierenden Bordellrings mit Transsexuellen aus Thailand haben die Verurteilten Rechtsmittel eingelegt. Alle fünf Angeklagten hätten über ihre Rechtsanwälte angekündigt, in Revision gehen zu wollen ... mehr

Stadt Hanau: Kita-Regelbetrieb ist Herausforderung

Die geplante Rückkehr zum Regelbetrieb in hessischen Kitas bedeutet nach Einschätzung der Stadt Hanau eine Herausforderung für die Kommune. Nach der Entscheidung über die vollständige Öffnung der Einrichtungen ab dem 6. Juli "müssen wir unsere bisherigen Konzepte ... mehr

Deutschland: Rassistische Anfeindungen nehmen zu

In Deutschland werden immer mehr Fälle rassistischer Anfeindungen gemeldet. Der Anteil von Ausgrenzung aufgrund der ethnischen Herkunft ist laut Antidiskriminierungsstelle stark angestiegen.  In Deutschland werden immer ... mehr

Umbau des Hanauer Hauptbahnhofs beginnt im August

Im August beginnt in Hanau der Umbau und barrierefreie Ausbau des Hauptbahnhofs. "Das ist der erste Schritt zu einem Hauptbahnhof, mit dem das Zugfahren komfortabler wird als jetzt", sagte der Hanauer Stadtrat und Verkehrsdezernent Thomas Morlock (FDP) am Dienstag ... mehr

Sohn: Mutmaßliche Sekten-Chefin war "eiskalt"

Im Mordprozess gegen eine mutmaßliche Sekten-Chefin (72) hat ein leiblicher Sohn der Angeklagten ausgesagt. Der heute 46-Jährige äußerte sich am Donnerstag und Freitag vor dem Landgericht Hanau. Er war 14 Jahre alt, als im August 1988 im Haus der Gruppe in Hanau ... mehr

Urteile gegen Mitglieder von Bordellring

Im Prozess gegen fünf Mitglieder eines bundesweit agierenden Bordellrings mit Transsexuellen aus Thailand sind am Mittwoch die Urteile gegen die fünf Angeklagten gesprochen worden. Gegen die Hauptangeklagte, eine 61 Jahre alte Frau aus Thailand, wurden acht Jahre ... mehr

Ausbeutung von Transsexuelle in Bordellen: Urteil erwartet

Im Prozess gegen fünf mutmaßliche Köpfe eines bundesweit agierenden Bordellrings mit Transsexuellen aus Thailand soll am (morgigen) Mittwoch (9.15 Uhr) das Urteil gesprochen werden. Das Hanauer Landgericht will es bei der Verhandlung im Congress Park Hanau ... mehr

Urteil erwartet in Prozess um ausgebeutete Transsexuelle

Im Prozess gegen fünf mutmaßliche Köpfe eines bundesweit agierenden Bordellrings mit Transsexuellen aus Thailand wird das Urteil erwartet. Das Hanauer Landgericht will es am Mittwoch bei der Verhandlung im Tagungszentrum Congress Park Hanau (CPH) verkünden. Dorthin ... mehr

Brand in Hochhaus: Essen angebrannt, Bewohner nicht zu Hause

Ein Brand in einem Hanauer Hochhaus ist dank schnellen Eingreifens glimpflich ausgegangen. Die Feuerwehr konnte die Wohnung im dritten Stock mit Hilfe einer Drehleiter löschen. Die Räume standen bereits lichterloh in Flammen, als die Einsatzkräfte am Donnerstabend ... mehr

Polizei stellt bei Drogenrazzia kiloweise Rauschgift sicher

Bei einer Razzia in Hanau hat die Polizei mehrere Kilogramm Rauschgift gefunden. Zwei mutmaßliche Drogenhändler wurden festgenommen, wie die Polizei in Offenbach am Donnerstag mitteilte. Die beiden 19 und 27 Jahre alten Männer kamen in Untersuchungshaft ... mehr

Bahn-Ausbau Hanau-Gelnhausen mit mehr Lärmschutz

Beim geplanten Ausbau der Bahnstrecke zwischen Hanau und Gelnhausen (Main-Kinzig-Kreis) wird verstärkt in den Lärmschutz und die Barrierefreiheit investiert. Der Bundestag beschloss dazu am Mittwochabend in Berlin die Freigabe von 29 Millionen Euro. Damit wurde ... mehr

Prozess um ausgebeutete Transsexuelle vor dem Ende

Der Langzeit-Prozess gegen fünf mutmaßliche Köpfe eines bundesweit agierenden Bordellrings mit Transsexuellen aus Thailand neigt sich dem Ende entgegen. Am Montag wurden am Hanauer Landgericht weitere Plädoyers gehalten. Während die Anklage Freiheitsstrafen zwischen ... mehr

Frankfurt am Main: Über 100 Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Der Corona-Ausbruch nach einem Gottesdienst in einer Baptistengemeinde in Frankfurt nimmt größere Dimensionen an. Die Gesundheitsbehörden korrigierten die Zahl der Infizierten deutlich nach oben. Nach einem Gottesdienst in einer Kirchengemeinde der Baptisten ... mehr

Eröffnung von Hessens erstem Apfelweinmuseum verzögert sich

Das Geld für Hessens erstes Apfelweinmuseum ist zwar zusammengekommen, aber die Eröffnung in Hanau lässt weiter auf sich warten. "Die Corona-Beschränkungen setzen uns stark zu. Ich hoffe, dass wir im Jahresverlauf öffnen können", sagte Jörg Stier, Vorsitzender ... mehr

Frank-Walter Steinmeier: Angriffe auf Demokratie nicht ignorieren

Bundespräsident Steinmeier findet, dass sich die Demokratie gerade in der Krise bewährt. Angriffe auf die Grundwerte, ob in Form von Verschwörungen oder von Hass und Rassismus, dürfe man nicht dulden.  Bundespräsident  Frank-Walter Steinmeier sieht in den Debatten ... mehr

1. FC Köln: Gisdol bekommt Lob von Ex-Stürmer Dieter Müller

Der frühere Torjäger Dieter Müller ist begeistert von Trainer Markus Gisdol, traut dem 1. FC Köln aber noch nicht den überraschenden Sprung in den Europacup zu. Großes Lob für Kölns Trainer Markus Gisdol. "Wie gut der FC jetzt dasteht, damit war nicht zu rechnen ... mehr

Künstler präsentieren sich Zuschauern daheim per Livestream

Wegen der Einschränkungen in der Corona-Krise absolvieren Kulturschaffende zunehmend Online-Auftritte. Die Stadt Hanau zum Beispiel bietet im Internet Online-Festivals, bei denen Künstler sich präsentieren. Seit ein paar Wochen treten regional und national bekannte ... mehr

Ex-Nationalspieler Müller meidet Geisterspiele

Der frühere Nationalstürmer Dieter Müller verzichtet angesichts von Geisterspielen derzeit nahezu komplett auf den TV-Konsum von Fußball. "Ich schaue derzeit fast gar nichts. Es macht mir einfach keinen Spaß", sagte der 66-Jährige, dessen Biografie am 5. Juni erscheint ... mehr

Hanauer OB: Konsequenzen aus Anschlag bisher "unzureichend"

Rund drei Monate nach dem Anschlag von Hanau hält der Oberbürgermeister der Stadt, Claus Kaminsky (SPD), die bisherigen politischen Konsequenzen aus dem Fall und dessen Aufklärung für "unzureichend". "Zur Trauerbewältigung gehört auch, dass vor allem ... mehr

Ausländerbeirats-Chefin: Misstrauen nach Hanau-Attentat

Drei Monate nach dem Attentat von Hanau mit elf Toten sieht die Vorsitzende des Ausländerbeirats der Stadt, Selma Yilmaz-Ilkhan, noch großen Aufarbeitungs- und Aufklärungsbedarf. "Wegen der Corona-Krise ist bislang vieles auf der Strecke geblieben. Vor allem ... mehr

Hanauer Brüder-Grimm-Museum: 50 000 Besucher im ersten Jahr

Das Hanauer Brüder-Grimm-Museum hat im ersten Jahr seines Bestehens doppelt so viele Besucher angezogen wie erwartet. Bis zum coronabedingten Schließen der Einrichtung Mitte März seien knapp 50 000 Besucher in elf Monaten in das Museum gekommen, wie die Stadt mitteilte ... mehr

Corona erschwert Traumabewältigung nach Hanauer Attentat

Die Hanauer Opferbeauftragte Silke Hoffmann-Bär berichtet drei Monate nach dem Attentat von Erfolgen bei der Traumabewältigung - aber auch von Problemen bei der Aufarbeitung. "Die Corona-Krise macht uns einen Strich durch die Rechnung und erschwert die weiteren ... mehr

Bewohner ziehen auf Ex-US-Militärgelände ein

In Hanaus größter ehemaliger US-Militärkaserne, in der Umbauarbeiten zu einem großen Wohngebiet laufen, sind die ersten Bewohner eingezogen. Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) begrüßte die ersten Bewohner persönlich und sprach von einem "weiteren Meilenstein ... mehr

Hanau: Zwei weitere Haftbefehle nach Messerattacken erlassen

Nach Messerangriffen Ende April in Hanau sind Haftbefehle gegen zwei weitere Tatverdächtige erlassen worden. Wie die Staatsanwaltschaft Hanau am Donnerstag auf Anfrage berichtete, schickte der Haftrichter zwei 25 Jahre alte Albaner ins Gefängnis. Ihnen wird versuchter ... mehr

Weitere Festnahmen nach Messerangriffen in Hanau

Nach Messerangriffen Ende April in Hanau sind zwei weitere mutmaßliche Tatverdächtige festgenommen worden. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilten, wurden in einer Wohnung in Hanau und in Maintal-Bischofsheim (Main-Kinzig-Kreis ... mehr

Lämmer aus Wildpark verschwunden: Möglicherweise Diebstahl

Aus einem Wildpark in Hanau sind zehn kleine Muffelschafe verschwunden. Ein Diebstahl der im März geborenen Lämmer sei nicht ausgeschlossen, teilte die Polizei in Offenbach am Mittwoch mit. Bereits Mitte April war in der "Alten Fasanerie" im Stadtteil Klein-Auheim ... mehr

Run auf Friseursalons: Weitere Schulöffnung geplant

Mit der Öffnung von Friseursalons, Zoos, Museen und Spielplätzen gewinnen die Menschen in Hessen ein kleines Stück Normalität in der Corona-Krise zurück - auch wenn die Rückkehr in den Alltag unter Einhaltung strikter Vorgaben hier und da etwas holprig verläuft. Weitere ... mehr

Haftbefehle nach Messerangriffen in Hanau erlassen

Nach den Messerangriffen in der Innenstadt von Hanau (Hessen) mit mehreren Verletzten sind Haftbefehle gegen zwei Verdächtige erlassen worden. Ihnen werde versuchter Totschlag und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen, teilten die Staatsanwaltschaft Hanau ... mehr

Suche mit Hubschrauber: Polizei fasst mutmaßliche Einbrecher

Mithilfe eines Polizeihubschraubers hat die Polizei in der Nacht zu Sonntag zwei mutmaßliche Einbrecher in Hanau festgenommen. Die 31 und 34 Jahre alten Männer hätten versucht, die Eingangstür zu einem Logistikunternehmen aufzubrechen, teilte die Polizei ... mehr

Hanau: Staatsanwaltschaft erlässt Haftbefehle gegen Verdächtige

Die Hanauer Staatsanwaltschaft erlässt Haftbefehle gegen zwei Verdächtige. Sie sollen für die jüngsten Messerangriffe in der Innenstadt der hessischen Stadt verantwortlich sein. Vier Tage nach Messerangriffen in der Innenstadt von Hanau ist gegen ... mehr

Messerangriffe in Hanau: Weitere Verdächtige ermittelt

Nach den Messerangriffen in Hanau stehen die Ermittlungen der Polizei womöglich vor einer Wende. Während zwei 23 und 29 Jahre alte Männer aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen wurden, gibt es inzwischen andere ... mehr

Hanau: Bevölkerung hält sich an Maskenpflicht

Die Stadt Hanau als einer der hessenweiten Vorreiter bei der coronabedingten Einführung der Maskenpflicht stellt große Akzeptanz der Bürger beim Tragen des Schutzes fest. Es gebe deswegen keinen Ärger wegen Verstößen. Die Menschen hielten ... mehr

Keine politischen Motive: Vier Verletzte bei Messerangriffen

Hanau (dpa) - Nach Messerangriffen in Hanau hat die Staatsanwaltschaft keine Hinweise auf politische Motive. An mehreren Tatorten in der Innenstadt waren am Dienstagabend vier Männer verschiedener Nationalitäten verletzt worden. Zwei Tatverdächtige wurden am Mittwoch ... mehr

Vier Verletzte bei Messerangriffen: Keine politischen Motive

Nach Messerangriffen in Hanau hat die Staatsanwaltschaft keine Hinweise auf politische Motive. An mehreren Tatorten in der Innenstadt waren am Dienstagabend vier Männer verschiedener Nationalitäten verletzt worden. Zwei Tatverdächtige wurden am Mittwoch nach einem ... mehr

Gruppe sticht auf Passanten ein – zwei Verdächtige gefasst

Vier Verletzte in Hanau: nach einem Messerangriff konnten die Täter zunächst flüchten.(Quelle: Reuters) mehr
 
2 4 5 6 7 8


shopping-portal