Sie sind hier: Home > Themen >

ISS

Thema

ISS

Historischer Moment: SpaceX-Rakete dockt an ISS an – Erfolg für Elon Musk

Historischer Moment: SpaceX-Rakete dockt an ISS an – Erfolg für Elon Musk

Zum ersten Mal ist die bemannte Rakete eines privaten Unternehmens an der Internationalen Raumstation angedockt. Damit feiert Unternehmer Elon Musk einen historischen Schritt. Die bemannte US-Rakete des Unternehmens SpaceX von Elon Musk ist erfolgreich ... mehr

"Geschichte geschrieben": Raumfahrer aus USA an ISS angekommen

Cape Canaveral (dpa) - Erstmals seit neun Jahren sind wieder Astronauten von den USA aus zur Raumstation ISS geflogen - und erstmals mithilfe eines privaten Raumfahrtunternehmens. Die US-Raumfahrer Robert Behnken und Douglas Hurley dockten am Sonntag ... mehr
Diese Aufnahme sorgt für großes Staunen

Diese Aufnahme sorgt für großes Staunen

Einzigartige Aufnahme: Dieses Foto hat ein Astronaut auf der ISS geschossen. (Quelle: ProSieben) mehr
Nach Start der SpaceX-Rakete: Elon Musk stichelt gegen Russland

Nach Start der SpaceX-Rakete: Elon Musk stichelt gegen Russland

In wenigen Stunden wird die Rakete von Elon Musk hoffentlich erfolgreich an der ISS andocken. Der Unternehmer muss vorher aber allem Anschein nach noch ein wenig gegen Russland austeilen. Wer zuletzt lacht, lacht am besten – nach diesem Motto hat sich SpaceX ... mehr
SpaceX-Rakete: US-Raumfahrer auf dem Weg zur ISS – Musk ist

SpaceX-Rakete: US-Raumfahrer auf dem Weg zur ISS – Musk ist "überwältigt"

Das erste Mal seit neun Jahren haben die USA am Samstag wieder Astronauten zur Internationalen Raumstation geschickt. US-Präsident Trump feierte den Raketenstaat als "heldenhafte Tat".  Erstmals seit neun Jahren sind wieder Astronauten von den USA aus zur Raumstation ... mehr

Mit SpaceX-Rakete: Erstmals wieder US-Raumfahrer auf dem Weg zur ISS

SpaceX: Erstmals seit neun Jahren sind amerikanische Astronauten zur ISS aufgebrochen – im Rahmen einer Premiere. (Quelle: t-online.de) mehr

Cape Canaveral: Zweiter Startversuch für zwei US-Astronauten zur ISS

Cape Canaveral (dpa) - Nachdem ein erster Teststart am Wetter scheiterte, sollen am Samstag erstmals seit rund neun Jahren wieder Astronauten von den USA aus zur Raumstation ISS abheben. Um 21.22 Uhr MESZ sollen die US-Raumfahrer Robert Behnken und Douglas Hurley ... mehr

SpaceX: erster Start in Cape Canaveral abgesagt – Musk-Rakete bleibt am Boden

Neun Jahre ist es her, dass zuletzt Astronauten von den USA aus zur Internationalen Raumstation starteten. Das soll sich jetzt ändern – ein erster Teststart musste allerdings erstmal wieder verschoben werden. Um 16.33 Uhr Ortszeit, in Deutschland 22.33 Uhr, sollte ... mehr

Space X schickt erstmals zwei Astronauten zur Raumstation ISS

Tesla-Chef Elon Musk plant, am heutigen MIttwoch eine Rakete zur internationalen Raumstation zu schicken. An Bord sind zwei Astronauten. Gelingt der Flug, geht der Unternehmer in die Geschichte ein. Elon Musks Unternehmen SpaceX will am Mittwoch Raumfahrtgeschichte ... mehr

Raumfahrt: "Cygnus"-Frachter von ISS abgedockt

Washington (dpa) - Nach fast drei Monaten an der Internationalen Raumstation hat der private Raumfrachter "Cygnus" die ISS wieder verlassen. Der unbemannte Frachter sei erfolgreich abgedockt, teilte die US-Raumfahrtbehörde mit. Nach dem Abdocken sollte "Cygnus ... mehr

Auf der ISS: Tom Cruise und Nasa planen Weltall-Dreh

Los Angeles (dpa) - Sie freuten sich auf die Zusammenarbeit mit Cruise, schreibt Nasa-Chef Jim Bridenstine auf Twitter. Man wolle auf diese Weise eine neue Generation von Ingenieuren und Wissenschaftlern inspirieren, um die "ehrgeizigen Pläne" der Nasa umzusetzen ... mehr

Tom Cruise plant mit Elon Musk einen Film im Weltall

Normalerweise drehen Schauspieler ihre Szenen in Studios, an Sets, jedenfalls auf dem Planet Erde. Tom Cruise und Elon Musk haben offenbar Größeres vor. Demnach planen sie gemeinsam mit der Nasa ein Filmprojekt. Kaum ein Hollywood-Star begibt sich im Namen authentischer ... mehr

Erstmals wieder seit 2011 - Nasa: Bald Astronauten von den USA aus zur ISS

Washington (dpa) - Ende Mai will die US-Raumfahrtbehörde Nasa erstmals seit fast einem Jahrzehnt wieder Astronauten von den USA aus zur Internationalen Raumstation ISS schicken. Die Nasa-Astronauten Robert Behnken und Douglas Hurley sollen am 27. Mai an Bord eines ... mehr

Rückkehr aus dem All - Von der ISS in die Corona-Krise: Raumfahrer sicher gelandet

Scheskasgan (dpa) - Nach Monaten auf der Internationalen Raumstation ISS sind drei Raumfahrer mitten in der Corona-Krise wieder sicher auf der Erde gelandet. Die Sojus-Kapsel mit den beiden US-Astronauten Jessica Meir und Andrew Morgan sowie dem Russen Oleg Skripotschka ... mehr

Sicherheitsvorkehrungen erhöht: Drei Raumfahrer sind trotz Corona-Pandemie zur ISS geflogen

Baikonur (dpa) - Unter beispiellosen Sicherheitsvorkehrungen wegen der Corona-Pandemie sind drei Raumfahrer zur Internationalen Raumstation ISS geflogen. Die Sojus-Kapsel mit den Russen Anatoli Iwanischin, Iwan Wagner und dem US-Astronauten Christopher Cassidy ... mehr

Raumfahrt: Start zur ISS trotz Corona-Pandemie ist erfolgt

Drei Raumfahrer sind am Donnerstag trotz der Corona-Pandemie zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. Wegen des Virus musste die Nasa von ihren eigentlichen Plänen abweichen.  Unter beispiellosen Sicherheitsvorkehrungen wegen der Corona-Pandemie ... mehr

Zwei Tonnen Material an Bord: Privater Raumfrachter "Dragon" zur ISS gestartet

Cape Canaveral (dpa) - Bereits zum 20. Mal ist ein privater "Dragon"-Raumfrachter zur Internationalen Raumstation ISS aufgebrochen. Der von dem Unternehmen SpaceX betriebene unbemannte Frachter sei in der Nacht mit rund 2000 Kilogramm Nachschub und Materialien ... mehr

ISS: Flug von russischen Kosmonauten kurzfristig abgesagt

Sie standen bereits in den Startlöchern – doch zwei russische Kosmonauten dürfen nun doch nicht zur ISS fliegen. Grund dafür sind wohl gesundheitliche Probleme. Wenige Wochen vor ihrem Start zur Internationalen Raumstation ISS dürfen zwei Kosmonauten ihren ... mehr

ISS: Komplizierter Außeneinsatz – Astronauten reparieren Kamera

Es ist die anspruchsvollste Reparatur in der Geschichte der ISS: Eine hoch sensible Kamera für kosmische Strahlung ist defekt. In Raumanzügen versuchen die Astronauten jetzt, das Problem zu lösen. Letzte Handgriffe am neuen Kühlsystem an der Internationalen Raumstation ... mehr

289 Tage im All: Nasa-Astronautin Koch nun Frau mit längstem Weltraum-Flug

New York (dpa) - Die US-Astronautin Christina Koch hat den Rekord für den längsten Weltraum-Aufenthalt einer Frau gebrochen. Koch, die am 15. März auf der Internationalen Raumstation ISS ankam, sei inzwischen seit 289 Tagen im All, teilte ... mehr

Zum Außenposten der Menschheit: Unbemannter Testflug von Raumschiff "Starliner" scheitert

Cape Canaveral (dpa) - Der mit Spannung erwartete erste Härtetest für das neue Boeing-Raumschiff "Starliner" ist nach einem folgenschweren Fehler gescheitert. Nach dem Start einer Rakete mit der unbemannten Raumkapsel an Bord am US-Weltraumbahnhof Cape Canaveral ... mehr

Russland: Raumfahrtbehörde Roskosmos will in Rekordzeit zur ISS fliegen

Mit nur einer Erdumrundung zur 400 Kilometer entfernten Internationalen Raumstation ISS: Dieses Ziel hat die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos für 2020 ausgegeben. Die Chancen stehen gut. Die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos will im kommenden Jahr einen neuen ... mehr

Studie: Antarktis-Aufenthalt verursacht Hirnabbau

Anhaltende Dunkelheit, bis zu minus 50 Grad, immer die gleichen Gesichter und eine schnelle Abreise unmöglich: Ein Langzeitaufenthalt in der Antarktis kann deutschen Forschern zufolge negative Auswirkungen aufs Gehirn haben. Soziale Isolation und extreme ... mehr

Nachschub für ISS - Kekse im Weltraum: Privater Raumfrachter "Cygnus" gestartet

Wallops Island (dpa) - Mit mehr als 3700 Kilogramm Nachschub und technischer Ausstattung an Bord ist der private Raumfrachter "Cygnus" zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. Der unbemannte Frachter des US-Unternehmens Northrop Grumman flog von einem ... mehr

Weltraum in Frauenhand: Astronautinnen-Duo erobert Männerdomäne

Houston/Moskau (dpa) - Die Männer der Internationalen Raumstation ISS müssen drinnen bleiben. Denn diesmal sind es ihre Kolleginnen, die Raumfahrt-Geschichte schreiben. Die US-Astronautinnen Christina Koch und Jessica Meir reparieren bei einem historischen ... mehr

Neue Akkus für die ISS

Batteriewechsel im All: Astronauten müssen außerhalb der Raumstation operieren. (Quelle: Reuters) mehr

400 Kilometer über der Erde: Ausstieg aus der ISS - Astronauten wechseln Batterien aus

Moskau/Houston (dpa) - Mit ihrem Ausstieg aus der Internationalen Raumstation ISS haben zwei US-Astronauten den Start für einen Außeneinsatz-Marathon hingelegt. Die beiden Amerikaner Christina Koch und Andrew Morgan tauschten dabei alte Batterien gegen ... mehr

Letzter Start von Baikonur - Countdown für die Emirate: Erster Astronaut fliegt ins All

Abu Dhabi/Baikonur (dpa) - Als Neil Armstrong am 21. Juli 1969 als erster Mensch den Mond betritt, gibt es die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) noch nicht. Erst kurz vorher werden große Ölfelder in der Region gefunden, und innerhalb von wenigen Jahrzehnten wachsen ... mehr

Japan muss Versorgungsflug zur ISS nach Feuer absagen

Die Rakete sollte den Astronauten auf der Internationalen Raumstation Trinkwasser, Lebensmittel und Batterien bringen. Doch ein Feuer hat den Start des Nachschubflugs verhindert. Wegen eines Feuers nahe der Abschussrampe auf der südwest japanischen Insel Tanegashima ... mehr

ISS-Astronautin verdächtigt: Wurde das erste Verbrechen im Weltall begangen?

Möglicherweise wurde das erste Verbrechen im All begangen. Eine ISS-Astronautin soll sich von der internationalen Raumstation aus Zugriff auf das Konto ihrer Ex-Partnerin verschafft haben. Wozu? Eine Nasa-Astronautin soll von der internationalen Raumstation ... mehr

Von ISS auf Konto zugegriffen: Astronautin beging möglicherweise erstes Verbrechen im All

New York (dpa) - Eine Nasa-Astronautin soll von der internationalen Raumstation ISS aus illegalerweise auf das Bankkonto ihrer Ex-Partnerin zugegriffen haben. Wie die "New York Times" am Freitagabend (Ortszeit) berichtete, könnte es sich dabei um den ersten Vorwurf ... mehr

ISS: Raumkapsel hat Andockprobleme – Manöver abgebrochen

Nahrungsmittel, Medikamente und ein menschenähnlicher Roboter: Das ist die Ladung einer Weltraumkapsel, die am Donnerstag zur internationalen Raumstation aufgebrochen war. Doch jetzt gibt es Probleme beim andocken.  Wegen eines technischen Problems ... mehr

Internationale Raumstation: Die ISS ist jetzt bereit für Privat-Raumschiffe

Bald können auch die US-Unternehmen Boeing und SpaceX mit ihren Raumkapseln an der Internationalen Raumstation andocken: Astronauten haben einen neuen Landungssteg angebracht. An der Internationalen Raumstation ISS werden künftig mehr private Transporter andocken ... mehr

Kapstadt im Griff des Verbrechens – nun kommt das Militär

Die Touristenmetropole Kapstadt bietet eine Glitzerfassade für die Schönen und Reichen dieser Welt. Aber in den Armengebieten am Rande der Stadt tobt das Verbrechen. Die Polizei muss sich nun von der Armee schützen lassen. Was tun, wenn das Vertrauen in die Polizei ... mehr

Schiffsgäste mit Musik aus dem All beschallt

Höher hat noch keiner aufgelegt: der Astronaut Luca Parmitano gab an Bord der ISS den DJ. (Quelle: Reuters) mehr

Nato wappnet sich für Kriege im Weltraum

Weltraumwaffen sind schon lange nicht mehr nur Science-Fiction-Elemente in James-Bond-Filmen. Jetzt stellt sich auch die Nato auf das Thema ein.  Die  Nato stellt sich darauf ein, dass Kriege künftig auch im Weltraum entschieden werden könnten – zum Beispiel durch ... mehr

Kommerz im All: ISS soll verstärkt Weltraumtouristen beherbergen

New York (dpa) - Die US-Raumfahrtbehörde Nasa will Touristen ab 2020 in großem Stil und zu hohen Preisen auf der Raumstation ISS beherbergen. "Die Nasa öffnet die Internationale Raumstation für kommerzielle Möglichkeiten und vermarktet diese, wie wir es noch nie zuvor ... mehr

Urlaub im All: NASA will Touristen mitnehmen

Urlaub auf der ISS: Ab 2020 will die NASA Privat-Astronauten ins All reisen lassen. (Quelle: Reuters) mehr

Sechsstündiger Arbeitseinsatz - Frühjahrsputz im Weltall: Kosmonauten reinigen ISS von außen

Moskau (dpa) - Frühjahrsputz auf dem Außenposten der Menschheit: Zwei Kosmonauten haben bei einem etwa sechsstündigen Arbeitseinsatz an der Internationalen Raumstation (ISS) wichtige Wartungsarbeiten erledigt. Kommandeur Oleg Kononenko und Alexej Owtschinin stiegen ... mehr

NASA verschiebt Raketenstart: Stromversorgung auf der ISS gestört

Auf der Raumstation ISS gibt es Probleme mit der Stromversorgung. Deshalb musste eine Rakete mit Versorgung und Ausrüstung zunächst auf der Erde bleiben. Die Internationale Raumstation ISS hat mit Problemen bei der Stromversorgung zu kämpfen. Deshalb sei der Start einer ... mehr

Neues Flugmuster entwickelt: Russland will Raumfahrer in nur zwei Stunden zur ISS fliegen

Moskau (dpa) - Raumschiffe könnten für ihren Weg zur Internationalen Raumstation (ISS) künftig nur noch zwei Stunden Flugzeit benötigen. Das russische Raumfahrtunternehmen RKK Energija habe ein entsprechendes neues Flugmuster entwickelt, meldete die Nachrichtenagentur ... mehr

Alles andere als keimfrei: Mikroben der Raumstation ISS untersucht

Washington (dpa) - Die Raumstation ISS mag weit von der Erde entfernt sein - frei von Mikroben ist sie nicht. Wissenschaftler haben nun die Bakterien und Pilze katalogisiert, die auf den Oberflächen in der Station siedeln. Zu finden seien vor allem Mikroorganismen ... mehr

Trümmer bedrohen ISS: Nasa-Chef nennt indischen Satelliten-Abschuss "furchtbar"

Washington/Neu Delhi (dpa) - Nach dem Abschuss eines Satelliten durch Indien gefährdet der dadurch entstandene Weltraumschrott nach Angaben von Nasa-Chef Jim Bridenstine die Internationale Raumstation ISS. Indien hatte am vergangenen Mittwoch durch das Abschießen eines ... mehr

Satellit abgeschossen: ISS durch Weltraumschrott gefährdet

Um eine Rakete zu testen, hat Indien einen Satelliten aus dem Orbit geschossen. Nun fürchtet Nasa-Chef Bridenstine, die Trümmer könnten die ISS treffen – und keilt gegen die indischen Kollegen. Der Chef der US-Raumfahrtbehörde  Nasa, Jim Bridenstine, hat Indiens ... mehr

Weltraumschrott gefährdet ISS: Nasa-Chef nennt indischen Satelliten-Abschuss "furchtbar"

Washington/Neu Delhi (dpa) - Nach dem Abschuss eines Satelliten durch Indien gefährdet der dadurch entstandene Weltraumschrott nach Angaben von Nasa-Chef Jim Bridenstine die Internationale Raumstation ISS. Indien hatte am vergangenen Mittwoch durch das Abschießen eines ... mehr

Internationale Raumstation ISS - Außeneinsatz im All: US-Astronauten wechseln Batterien aus

Moskau/Houston (dpa) - Zwei US-Astronauten haben bei einem Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS Batterien an der Außenwand ausgetauscht. Der Einsatz der beiden Raumfahrer Christina Koch und Nick Hague dauerte rund sechseinhalb Stunden ... mehr

Nasa: Doch erstmal kein ISS-Außeneinsatz nur mit Frauen

Für diese Woche war ein besonderer Außeneinsatz an der ISS geplant – das erste Mal sollten nur Astronautinnen zur "Internationalen Raumstation" fliegen. Doch das Vorhaben ist geplatzt – es gab Probleme mit der Ausrüstung. Weil nicht ausreichend passende ... mehr

Nach Fehlstart: Drei Raumfahrer kommen auf der ISS an

Vor gut fünf Monaten schlug der Start einer Sojus-Rakete fehl, zwei Raumfahrer an Bord retteten sich unverletzt. Nun starten sie einen neuen Anlauf – diesmal erfolgreich. Im zweiten Anlauf sind die beiden Raumfahrer Alexej Owtschinin und Nick Hague erfolgreich ... mehr

Von Kasachstan zur ISS: Hier sehen Sie den Raketen-Start im Live-Stream

Für drei Astronauten heißt es nun Abflug aus Kasachstan: Die Rakete startet nach dem Fehlstart vor fünf Monaten erneut zur ISS. Hier können sie den Start live verfolgen. Beim letzten Versuch Mitte Oktober scheiterte die Raumfahrtmission nach einem missglückten Start ... mehr

Rückflug von der ISS: Raumfähre "Crew Dragon" erfolgreich zur Erde zurückgekehrt

Cape Canaveral (dpa) - Nach etwa einer Woche im All ist eine US-amerikanische Astronautenfähre von der Internationalen Raumstation ISS zurückgekehrt - wenn auch mit einer Testpuppe statt mit echten Menschen an Bord. Damit rückt für die USA das Ziel näher, erstmals ... mehr

Rätselhaftes Leck: Russland will ISS-Überwachungskameras

Ein Leck in der Internationalen Raumstation sorgte für Schlagzeilen. Die Ursache ist noch immer unklar. Russland zieht aber bereits Konsequenzen aus dem Vorfall. Im russischen Teil der Internationalen Raumstation ISS sollen Überwachungskameras angebracht werden ... mehr

Spekulation über Sabotage - Loch in der ISS: Russland will Überwachungskameras anbringen

Moskau (dpa) - Im russischen Teil der Internationalen Raumstation ISS sollen Überwachungskameras angebracht werden. Russlands Raumfahrtbehörde Roskosmos zieht damit Konsequenzen aus einem mysteriösen Leck in einer an der ISS angedockten Sojus-Raumkapsel ... mehr

Nasa: Erster ISS-Außeneinsatz nur mit Astronautinnen angekündigt

Nasa schickt zwei Raumfahrerinnen zu einem Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS. Das Besondere: Es ist das erste Mal, dass nur Frauen an einem solchen Einsatz teilnehmen. Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat erstmals einen ausschließlich mit Astronautinnen ... mehr

Besatzung betritt Raumkapsel: Elon Musks Raumschiff "Crew Dragon" erreicht die ISS

Cape Canaveral (dpa) - Nach etwa 27 Stunden Flugzeit hat die Raumkapsel "Crew Dragon" des privaten amerikanischen Unternehmens SpaceX an die Internationale Raumstation ISS angedockt. Live-Bilder der US-Raumfahrtbehörde Nasa zeigten, wie das unbemannte Raumschiff ... mehr

Puppe in SpaceX-Rakete: USA starten Testflug für bemannte Flüge ins All

Cape Canaveral/Moskau (dpa) - Eine unbemannte Raumkapsel des Unternehmens SpaceX von Tesla-Gründer Elon Musk ist erfolgreich zu Raumstation ISS gestartet. Eine Falcon-9-Rakete mit dem Raumschiff "Crew Dragon" hob am Morgen (MEZ) vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral ... mehr
 
1


shopping-portal