Sie sind hier: Home > Themen >

Rassismus

Thema

Rassismus

TV-Debatte vor Landtagswahl in Brandenburg: Kandidaten streiten über Klimakrise

TV-Debatte vor Landtagswahl in Brandenburg: Kandidaten streiten über Klimakrise

In Potsdam haben sich die Spitzenkandidaten für die Landtagswahl in Brandenburg einen intensiven Schlagabtausch geliefert. Dabei ging es vor allem um die Themen Klimakrise und Rechtsextremismus. Eineinhalb Wochen vor der Brandenburger Landtagswahl hat Regierungschef ... mehr
Premier League: Man United verurteilt rassistische Tweets gegen Pogba

Premier League: Man United verurteilt rassistische Tweets gegen Pogba

London (dpa) - Der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United hat rassistische Beschimpfungen in sozialen Medien gegen seinen Spieler Paul Pogba auf Schärfste verurteilt. "Alle bei Manchester United sind angewidert von den rassistischen Beleidigungen gegen ... mehr
San Francisco streitet über historische Wandgemälde in Schule

San Francisco streitet über historische Wandgemälde in Schule

Die Fresken bilden das Leben des ersten US-Präsidenten ab – und sie zeigen Sklaven und Indigene in einer Weise, die viele verstört. Die Bilder hängen in einer Schule. Seit über 80 Jahren zieren 13 große Wandgemälde des russischen Künstlers Victor Arnautoff die George ... mehr
Gauck zu Tönnies-Aussagen: Klingt zu rassistisch

Gauck zu Tönnies-Aussagen: Klingt zu rassistisch

Nach zwei Wochen sorgen die Äußerungen von Clemens Tönnies über Afrikaner noch immer für Wirbel. Jetzt schaltet sich der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck in die Debatte ein.  Der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck hat den Schalker Aufsichtsratschef Clemens ... mehr
Mainz: Strafantrag nach Rassismus gegen Polizisten

Mainz: Strafantrag nach Rassismus gegen Polizisten

Mitte Juli waren zwei Mainzer Polizisten auf Streife massiv rassistisch beleidigt worden. Jetzt kündigte der Mainzer Polizeipräsident Reiner Hamm deswegen Konsequenzen an. Der Mainzer Polizeipräsident Reiner Hamm hat nach einem rassistischen Vorfall ... mehr

Nach Tönnies-Aussagen: Charles M. Huber nach CDU-Rücktritt im Interview

Millionen Deutsche kennen Charles M. Huber aus dem Fernsehen, für die CDU saß er im Bundestag. Nun ist er aus der Partei ausgetreten. Aus Ärger über Clemens Tönnies und Merkels Afrikabeauftragten. Ein Gespräch. Es waren Worte, die schockierten ... mehr

Experiment zu Diskriminierung: Wer Hidschab trägt, erfährt weniger Hilfsbereitschaft

Philadelphia (dpa) – Ein Mann wirft achtlos einen Kaffeebecher auf den Bahnsteig. Eine junge Frau, die auf den Zug wartet, bittet ihn, seinen Müll aufzuheben. Dann nimmt die Frau einen Anruf auf ihrem Handy entgegen. Dabei fällt ihr aus Versehen eine Tüte mit Orangen ... mehr

Schalke-Boss: Tönnies lässt Ämter nach rassistischen Aussagen ruhen

Clemens Tönnies: Nach seinen rassistischen Aussagen lässt der Schalke-Boss seine Ämter vorerst für drei Monate ruhen. (Quelle: SID) mehr

USA – Skandal in Texas: Polizisten führen schwarzen Mann mit Strick ab

In Texas haben Polizisten auf Pferden einen schwarzen Verdächtigen an einer Leine abgeführt. Fotos von dem Vorfall haben für Empörung gesorgt – und eine Entschuldigung des Polizeichefs bewirkt.  In den USA hat ein Foto für Empörung gesorgt, auf dem zwei Polizisten ... mehr

Clemens Tönnies: Schalke-Boss steht nach Rassismus-Eklat in der Kritik

Clemens Tönnies: Der Schalke-Boss steht nach einer schlimmen rassistischen Entgleisung in der Kritik und muss um sein Amt bangen. (Quelle: Sport1) mehr

Protest gegen rassistische Aussagen: Trump-Rede in Virginia unterbrochen

Protest gegen rassistische Trump-Aussagen: Ein Abgeordneter des Parlaments von Virginia unterbrach eine Rede des US-Präsidenten mit lautstarkem Protest. (Quelle: t-online.de) mehr

Erneute Twitter-Tirade: Rassismusvorwurf gegen Trump wegen Attacke gegen Demokraten

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat mit persönlichen Angriffen auf einen schwarzen Abgeordneten der Demokraten neue Rassismusvorwürfe auf sich gezogen. Trumps Twitter-Gewitter am Wochenende richtete sich gegen den mächtigen Vorsitzenden ... mehr

Leipzig: Kitas setzen Schweinefleisch-Verbot vorerst aus

Zwei Leipziger Kitas wollten Gummibären und Schweinefleisch von der Speisekarte streichen. Doch nach einer heftigen öffentlichen Debatte entschied sich die Leitung um.  t-online.de hat sich die Hintergründe angeschaut. Nach einer öffentlichen Debatte über die Streichung ... mehr

Schüsse auf Eritreer: Einwohner von Wächtersbach halten Mahnwache

In einem Industriegebiet: Hier schoss ein Mann aus fremdenfeindlichen Gründen auf einen Eritreer und erschoss sich anschließend selbst. (Quelle: Reuters) mehr

Schüsse auf Eritreer: Polizei geht von fremdenfeindlichem Motiv aus

Tatort in Wächtersbach: Hier wurde ein Eritreer angeschossen, die Polizei geht von einem fremdenfeindlichen Motiv aus. (Quelle: dpa) mehr

Neue Twitter-Attacke: Trump legt bei Auseinandersetzung mit Demokratinnen nach

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat in seiner Attacke gegen vier weibliche Abgeordnete der Demokraten nachgelegt. In einem neuen Tweet äußerte er Zweifel an deren Patriotismus. "Ich glaube nicht, dass diese vier Kongressabgeordneten in der Lage sind, unser ... mehr

Bei Wahlkampfveranstaltung: Trump wiegelt Anhänger gegen muslimische Abgeordnete auf

Greenville (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat eine Wahlkampfveranstaltung zu neuen Beleidigungen und Attacken gegen die Demokratin Ilhan Omar und drei ihrer Parteikolleginnen genutzt - und seine Anhänger damit zu Hasstiraden angestachelt. Die Menge quittierte Trumps ... mehr

Rassismusvorwürfe: Demokratinnen wehren sich gegen Trumps Attacken

Washington (dpa) - Die vier Demokratinnen aus dem US-Kongress, die zum Ziel heftiger Attacken von Donald Trump geworden sind, haben die Äußerungen des US-Präsidenten verurteilt. Trump habe zu einer "unverhohlen rassistischen" Attacke ausgeholt, um von der Korruptheit ... mehr

Integrationsbeauftragter: Ex-Bundesliga-Profi Thiam beklagt zunehmenden Rassismus

Berlin (dpa) - Der frühere Fußball-Profi Pablo Thiam hat den aus seiner Sicht zunehmenden Rassismus in Deutschland beklagt. Darin sehe er "eine gefährliche Entwicklung", sagte der 45-Jährige in einem Interview der Tageszeitung "Die Welt". Dies habe mit dem "Aufkommen ... mehr

Cheftrainer: Mainzer Coach Schwarz unterbindet Fan-Beschimpfungen

Mainz (dpa) - Cheftrainer Sandro Schwarz vom FSV Mainz 05 ist vor dem ersten Testspiel gegen eine regionale Auswahlmannschaft auf die Tribüne zu einer Gruppe von Fußballfans gegangen, um ihre üblen Sprüche zu unterbinden. Wie die VRM-Mediengruppe und der "Kicker ... mehr

Alitalia: "Blackfacing" – Rassismusvorwurf gegen italienische Airline

Eine Kampagne von Alitalia hat für Tumulte in den Sozialen Netzwerken gesorgt. Die Fluggesellschaft hat jetzt reagiert und die Werbung mit einem Obama-Imitator gestoppt. Die italienische Fluggesellschaft Alitalia hat nach heftiger Kritik in sozialen Medien ... mehr

Viele Regale in Edeka-Filiale blieben am Wochenende leer

Kein Wein aus Frankreich, kein Käse aus den Niederlanden, keine Schokolade aus der Schweiz: Am vergangenen Samstag hat sich in einer Edeka-Filiale in Hamburg ein ungewöhnliches Bild geboten. Die Regale in dem Supermarkt waren fast komplett leer. Die Aktion hat offenbar ... mehr

Nach Affäre um Afro-Amerikaner bei Starbucks: Einigung

Philadelphia (dpa) - Die US-Stadt Philadelphia hat sich mit zwei Afro-Amerikanern auf eine symbolische Entschädigung geeinigt, nachdem diese aus einem Starbucks-Café geworfen worden waren. Der Fall hatte international Schlagzeilen gemacht. Die beiden hatten ... mehr

Paul Gascoigne wegen Rassismus zu Geldstrafe verurteilt

Gegen den früheren englischen Nationalspieler Paul Gascoigne ist wegen Rassismus eine Geldstrafe von umgerechnet 1300 Euro verhängt worden. Entgegen seinen ursprünglichen Einlassungen räumte der 49-Jährige vor dem Gericht in Dudley ein, seine abwertenden Worte ... mehr

USA: Wieder ein Afroamerikaner von Polizisten in Houston erschossen

Nach dem Tod zweier Schwarzer durch Polizeigewalt sorgt ein weiterer Vorfall in den USA für Aufsehen. Im texanischen Houston schossen Polizisten am Samstag den Afroamerikaner Alva Braziel nieder, später erlag dieser seinen Verletzungen. Es gibt Zweifel ... mehr

Profiler zur Polizeigewalt in USA: Es steckt nicht immer Rassismus dahinter

Gerade haben uns erneut Handyvideos aus den USA schockiert, in denen Schwarze aus scheinbar nichtigem oder gar keinem Anlass von der Polizei erschossen werden. Auch die Zahlen (siehe Grafik) scheinen eine klare Sprache zu sprechen: Die US-Polizei geht rassistisch gegen ... mehr

WM 2018 wirft dunkle Schatten voraus: Russland und seine Probleme

Prügelnde Hooligans in den Stadien, Nationalisten im Parlament, hetzende Rassisten auf dem Land: Was in Frankreich während der EM passiert ist, lässt für die WM 2018 in Russland Schlimmes befürchten. Zwei Jahre vor der Ausrichtung der Weltmeisterschaft ... mehr

Charlottesville: Donald Trump verharmlost rechtsradikale Gewalt

US-Präsident Donald Trump hat seine erste Reaktion auf die Gewalt bei der Rassisten-Kundgebung in Charlottesville vehement verteidigt. Bei einem turbulenten Auftritt in New York gab er erneut beiden Seiten die Schuld und äußerte Verständnis für den Protest der Rechten ... mehr

Nach Charlottesville: Kein Paypal-Service für Rassisten

Der Online-Bezahldienst Paypal will nach den Ausschreitungen in Charlottesville verhindern, dass mit seinem Service Hass und Rassismus gefördert werden. "Wir arbeiten daran, dass unser Angebot nicht genutzt wird, um Zahlungen zu akzeptieren oder Spenden für Aktionen ... mehr

Rasssistischer Angriff in Magdeburg: 13-Jähriger zusammengeschlagen

In Magdeburg schlugen zwei Männer einen 13-Jährigen in einer Straßenbahn zusmmane. Der Junge zog die Notbremse und musste ins Krankenhaus. Zwei Unbekannte haben einen 13 Jahre alten Afghanen in  Magdeburg zusammengeschlagen. Die Männer stiegen am Samstagabend ... mehr

Junge Frau im Bus rassistisch beleidigt und geschlagen

Unbekannte haben am späten Freitagabend eine junge Frau rassistisch beleidigt und angegriffen. Die 20-Jährige wurde von einer Frau im Bus der Linie 225 in Berlin-Pankow beleidigt und ins Gesicht geschlagen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der Begleiter ... mehr

Magdeburg: Kampfhunde auf syrischen Familienvater gehetzt

Ein Syrer ist in Magdeburg angegriffen und von Hunden gebissen worden. Der 29-jährige Vater hatte sich schützend vor seine Familie gestellt, nachdem der Hundehalter sie bedroht hatte. Bei einem fremdenfeindlich motivierten Übergriff in Magdeburg in Sachsen-Anhalt ... mehr

Facebooks Lösch-Regeln geleakt

Der britischen Zeitung "Guardian" wurden interne Dokumente von Facebook zugespielt, welche die Lösch-Praxis des sozialen Netzwerks beschreiben. Die Richtlinien, die den Umgang mit Gewalt, Hass, Rassismus Pornografie und Selbstmorden regeln, können von den Mitarbeitern ... mehr

Grenzen der Jugendsprache

Oft ist es ein rauer Umgangston, der die Gespräche zwischen Teenagern auf dem Schulhof oder im Sportverein beherrscht. Die coolsten und nicht selten die härtesten Sprüche gelten dabei auch als die besten. Müssen wir uns ernsthaft Sorgen machen oder sollten wir das nicht ... mehr

Fremdenfeindliche Angriffe auf zwei Männer

Zwei Männer sind in Berlin aus mutmaßlich fremdenfeindlichen Gründen angegriffen und verletzt worden. Ein 29-jähriger Deutscher beleidigte am Samstagmorgen in Mitte an der Friedrichstraße, Ecke Dorotheenstraße einen 30 Jahre alten deutschen Mann "mit leicht ... mehr

Antisemitischer Angriff auf Kippa-Träger: Anklage erhoben

Einen Monat nach dem Angriff auf einen Kippa tragenden Israeli in Berlin hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den Angreifer erhoben. Der Vorwurf gegen den 19-jährigen Syrer laute gefährliche Körperverletzung und Beleidigung, teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag ... mehr

Antisemitischer Angriff auf Kippa-Träger - Anklage erhoben

Berlin (dpa) - Einen Monat nach dem Angriff auf einen Kippa tragenden Israeli in Berlin hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den Angreifer erhoben. Dem 19-Jährigen Syrer wird gefährliche Körperverletzung und Beleidigung zur Last gelegt ... mehr

Promi-Apartmenthaus: Rassismus-Streit im legendären "Dakota"

Geld ist nicht alles. Das spürt auch der schwarze New Yorker Investmentmanager Buddy Fletcher, der im berühmten Apartmenthaus Dakota am Central Park wohnt. Er fühlt sich von seinen Nachbarn diskriminiert - und schlägt zurück. Manhattan ist gebannt vom pikanten ... mehr

Fußball: Smertin wird Anti-Rassismus-Beauftragter für WM 2018

Moskau (dpa) - Der frühere russische Nationalspieler Alexej Smertin ist vor der Fußball-WM 2018 in Russland zum Beauftragten gegen Rassismus und Diskriminierung ernannt worden. "Russland ist ein multinationales Land, in dem rund 200 Ethnien friedlich miteinander leben ... mehr

Wirtschaft bangt um Standort Sachsen: Rechte lasten auf Image

Nach den fremdenfeindlichen Vorfällen in Clausnitz und Bautzen ist Sachsen wegen rechtspopulistischer Tendenzen im In- wie im Ausland in aller Munde. Deswegen sorgt sich die Wirtschaft in dem Bundesland um den Standort. Es sei zu befürchten, dass es durch ... mehr

Brand in Bautzen: Ermittler gehen von Brandstiftung aus

Nach dem Feuer in einer geplanten Flüchtlingsunterkunft in Bautzen gehen die Ermittler gegenwärtig von Brandstiftung aus. Das sagte der Leiter des für Extremismus zuständigen Operativen Abwehrzentrums (OAZ) der sächsischen Polizei und Leipziger Polizeipräsident Bernd ... mehr

Zorneding: Tausende solidarisieren sich mit bedrohtem Pfarrer

Bei einer Kundgebung haben sich in Zorneding am Mittwochabend mehrere tausend Menschen mit dem nach Morddrohungen zurückgetretenen dunkelhäutigen Pfarrer solidarisiert. Der aus dem Kongo stammende katholische Priester hatte nach mehreren rassistisch motivierten ... mehr

Pfarrer kehrt definitiv nicht nach Zorneding zurück

Der nach Morddrohungen gegen ihn zurückgetretene Pfarrer von Zorneding wird trotz einer Welle der Solidarität definitiv nicht in die Gemeinde zurückkehren. Olivier Ndjimbi-Tshiende sei mit sofortiger Wirkung vom Dienst in der Pfarrei beurlaubt worden, teilte ... mehr

Integration: Erstklässler als Vorreiter der Integration

Egal ob ein türkischstämmiger Polizist in Köln, ein Bundesgesundheitsminister mit asiatischem Hintergrund oder ein in Polen verwurzelter Torjäger in der deutschen Fußball- Nationalmannschaft. Menschen mit ausländischen Wurzeln gehören im modernen Deutschland ... mehr

Integration: Erstklässler als Vorreiter der Integration

Egal ob ein türkischstämmiger Polizist in Köln, ein Bundesgesundheitsminister mit asiatischem Hintergrund oder ein in Polen verwurzelter Torjäger in der deutschen Fußball- Nationalmannschaft. Menschen mit ausländischen Wurzeln gehören im modernen Deutschland ... mehr

NSU-Ermittler gehen möglicher Spur zum Ku-Klux-Klan nach

Bei den Ermittlungen gegen die rechtsextreme Terrorzelle Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) gehen die Sicherheitsbehörden auch einer möglichen Spur zum rassistischen Geheimbund Ku-Klux-Klan nach. Wie die "Bild"-Zeitung (Montagausgabe) unter Berufung ... mehr

Nach Brexit-Votum: Fremdenhass in Großbritannien nimmt zu

London (dpa) - Seit der Brexit-Abstimmung hat die Anzahl fremdenfeindlicher Übergriffe und Pöbeleien in Großbritannien stark zugenommen. Die Polizei verzeichnete in der zweiten Junihälfte landesweit 3076 sogenannte Hassverbrechen - 42 Prozent mehr als ein Jahr zuvor ... mehr

US-Polizisten getötet - Schwarzer Schütze soll im Irak gedient haben

Baton Rouge (dpa) - Nach dem erneuten Mord an Polizisten in den USA ist der Täter nach Medienberichten als afroamerikanischer Marine-Veteran identifiziert worden. Laut der Militär-Personalakte des von US-Medien übereinstimmend genannten Mannes hatte der Unteroffizier ... mehr

Mannke "schämt" sich: Keine Schritte wegen Flüchtlings-Schrift

Wegen seines Textes zu  Flüchtlinge n muss der Vorsitzende von Sachsen-Anhalts Philologenverband keine Disziplinarmaßnahmen fürchten. Jürgen Mannke habe sich in einem Gespräch im Kultusministerium von den Äußerungen distanziert und glaubhaft versichert, sich für seine ... mehr

US-Stadt Charlotte: Bei Protesten Angeschossener doch nicht tot

Charlotte (dpa) - Entgegen ersten Berichten ist ein angeschossener Demonstrant in der US-Stadt Charlotte doch nicht ums Leben gekommen. Er sei in kritischem Gesundheitszustand und an lebenserhaltende Systeme angeschlossen, twitterte die Stadtverwaltung und korrigierte ... mehr

Ein Toter bei Protesten in US-Stadt gegen Polizeigewalt

Charlotte (dpa) - Bei neuen Protesten nach den tödlichen Polizeischüssen auf einen Afroamerikaner in Charlotte, North Carolina ist am Abend ein Mann getötet worden. Laut Medienberichten wurde der Mann auf offener Straße niedergeschossen ... mehr

Ausnahmezustand in US-Stadt wegen Protesten ausgerufen

Charlotte (dpa) - Nach Zusammenstößen bei Protesten gegen Polizeigewalt in der US-Stadt Charlotte ist dort der Ausnahmezustand ausgerufen worden. Er habe außerdem Maßnahmen eingeleitet, um die Nationalgarde und die Autobahnpolizei einzuberufen, twitterte der Gouverneur ... mehr

Staatsanwalt erhebt nach Tod von Schwarzem Anklage

Tulsa (dpa) - Weil sie einen unbewaffneten Schwarzen erschossen haben soll, muss sich eine Polizistin in der US-Großstadt Tulsa wegen Totschlags verantworten. Gegen die Frau wurde Anklage erhoben, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Der 40-jährige Terence Crutcher ... mehr

Erneut gewaltsame Proteste in US-Stadt nach Polizeischüssen

Charlotte (dpa) - Nach dem Tod eines Afroamerikaners in Charlotte im US-Bundesstaat North Carolina ist es in der Stadt wieder zu gewaltsamen Protesten gekommen. Dabei wurde ein Demonstrant schwer verletzt. Am Abend gingen erneut hunderte Menschen ... mehr

Ausnahmezustand wegen Protests gegen Polizeischüsse

Charlotte (dpa) - Wegen Ausschreitungen bei Protesten gegen Polizeigewalt ist in der US-Stadt Charlotte der Ausnahmezustand ausgerufen worden. Er habe außerdem Maßnahmen eingeleitet, um die Nationalgarde und die Autobahnpolizei einzuberufen, twitterte der Gouverneur ... mehr
 
1 3 4


shopping-portal