Sie sind hier: Home > Themen >

Umweltbundesamt

Thema

Umweltbundesamt

Wie Sie Waldbrände vermeiden können

Wie Sie Waldbrände vermeiden können

Viele Tipps, Waldbrände zu vermeiden, liegen auf der Hand – doch ein Brand entsteht nicht unbedingt direkt durch eine Flamme oder ein Grillfeuer. So manches unbedachte Verhalten beim Spaziergang, Joggen oder der Waldarbeit kann genauso für eine Katastrophe sorgen ... mehr
Deutschlandweit Grenzwerte überschritten: Vorsicht vor giftigem Ozon

Deutschlandweit Grenzwerte überschritten: Vorsicht vor giftigem Ozon

Nicht nur die Hitze ist für Herz und Kreislauf eine Gefahr. Ein giftiges Gas kann zusätzlich krank machen: Ozon. Die Grenzwerte werden aktuell fast überall in Deutschland überschritten. Bedingt durch die extreme Hitze steigt in Deutschland die Ozon-Belastung. Vielerorts ... mehr
Schwimmen im Badesee: Was dabei zu beachten ist

Schwimmen im Badesee: Was dabei zu beachten ist

Sommerliche Temperaturen laden zu einem Ausflug zum Badesee ein. Doch beim Schwimmen in Freilandgewässern gibt es einiges zu beachten. Hilde Oberlehberg von der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) erklärt, welche Gefahren Sie vermeiden sollten. Derzeit ... mehr
Woher kommt der typische Schwimmbadgeruch?

Woher kommt der typische Schwimmbadgeruch?

Wer keinen See in der Nähe hat, den zieht es im Sommer ins Freibad. Doch das Wasser in Frei- und Schwimmbädern ist in der Regel chlorhaltig. Der ein oder andere Badegast fragt sich jedoch: Ist das schädlich? Das Infektionsschutzgesetz verpflichtet die Betreiber ... mehr
Altglasrecycling: Was in den Container kommt und was nicht

Altglasrecycling: Was in den Container kommt und was nicht

Altglas ist der wichtigste Rohstoff für die Produktion neuer Glasverpackungen. Damit es dafür eingesetzt werden kann, bedarf es eines ausgeklügelten Rücknahmesystems. Wir klären, was Sie beachten sollten, ob die Glasbehälter ausgespült sein müssen und welche Regeln ... mehr

Bleigießen: Darum ist das Silvesterritual 2018 verboten

An Silvester gibt es in vielen Haushalten ein beliebtes Ritual: das Bleigießen. Aber damit ist ab 2018 Schluss. Der Verkauf von Bleigießsets ist verboten worden. Die Zeit, wo Sie kurz vor Silvester Bleigießensets in den Läden kaufen konnten, ist vorbei. Grund ... mehr

Gesundheit und Umwelt: So gefährlich sind Stickstoffoxide

Diesel-Fahrzeuge stoßen laut Umweltbundesamt mehr gesundheitsschädliche Stickoxide aus als nach EU-Grenzwert zulässig. Was genau ist das und wie wirken sie sich auf die Gesundheit aus? Stickoxide, Stickstoffmonoxid oder Stickstoffdioxid? Stickstoffoxide ... mehr

Lobby gegen Lobby: Neue Vorwürfe in der Dieseldebatte

Das Image des Diesel hat gelitten in den vergangenen Monaten. Jetzt gibt es schlechte Nachrichten von offizieller Stelle. Diesel-Pkw stoßen noch mehr gefährliche Stickoxide aus als gedacht und selbst auf die neueste Euro-6-Norm können Verbraucher nicht zählen. Moderne ... mehr

Ein schwarzer Freitag für die Autobranche

Umweltschützer sagen es schon lange. Doch jetzt ist es auch amtlich: Viele in Deutschland fahrende Autos stoßen im Verkehr sehr viel mehr Stickoxide aus als bei Abgastests. Das hat Konsequenzen - nicht nur für VW. Bislang waren sich die deutschen Hersteller einig ... mehr

Kraftfahrtbundesamt will Autos für "Doping-Tests" mieten

Noch in diesem Herbst will das Kraftfahrtbundesamt ( KBA) damit beginnen, im laufenden Verkehr unangekündigte Abgaskontrollen durchzuführen. Private Autofahrer werden davon jedoch nicht betroffen sein. Für die sogenannten "Doping-Tests" werde das KBA Fahrzeuge anmieten ... mehr

CO2-Klimaanlage jetzt serienmäßig in der Mercedes S-Klasse

Mercedes-Benz hat es versprochen - und liefert: Ab 2017 werden in der S- und E-Klasse als weltweit erster Pkw-Hersteller serienmäßig CO2-Klimaanlagen angeboten.   Die Zusage hat sich früher bewahrheitet als erwartet. In der S-Klasse ist das serienmäßig bereits ab sofort ... mehr

Diesel wird nicht teurer - neue blaue Plakette kommt

Diesel bleibt in Deutschland billiger als Normalbenzin oder Super. Die Umweltminister der Länder konnten sich vorerst nicht darauf einigen, den Steuervorteil des Diesels abzuschaffen - wie es fünf Länderminister gefordert hatten. Dagegen waren unter anderem Bayern ... mehr

Was ein CO2-Ausgleich für Flugreisen bringt

Ob privat oder geschäftlich, für viele gehören Flugreisen zum Alltag. Dabei entstehen gerade beim Fliegen besonders viele Treibhausgase. Verschiedene Anbieter bieten einen CO2- Ausgleich auf freiwilliger Basis an. Was es damit auf sich hat, erklärt das Umweltportal ... mehr

Klima: Umweltbundesamt mahnt zum Verzicht auf klimaschädliche Flüge

Berlin (dpa) - Zu Beginn der Urlaubszeit mahnen das Umweltbundesamt und Naturschützer die Bürger, auf Flugreisen möglichst zu verzichten. Je näher das Reiseziel, desto geringer seien die Klima- und Umweltschäden, erklärte das Umweltbundesamt auf Anfrage der Deutschen ... mehr

Verbraucher: Trinkwasser erhält gute Noten

Dessau-Roßlau (dpa) - Trinkwasser hat in Deutschland nach Angaben des Umweltbundesamts (UBA) eine gute bis sehr gute Qualität. "Das Trinkwasser in Deutschland kann man ohne Bedenken trinken - insbesondere aus größeren Wasserversorgungen ist es flächendeckend sogar ... mehr

Nachrüstungen für Diesel: Wer bezahlt die SCR-Katalysatoren?

Bislang lehnt die Automobilindustrie Hardware-Umrüstungen per selektiver katalytischer Reduktion (SCR-Kat) als technisch nicht sinnvoll ab. Laut des ZDF-Wirtschafts- und Verbrauchermagazins WISO bringt diese Methode aber eine drastische Reduzierung ... mehr

Onshore-Windkraft für Umweltbundesamt hat mehr Potenzial

Das Umweltbundesamt sieht nach "Spiegel"-Informationen weit größere Potentiale für die Windenergie an Land als bislang angenommen. Auf Deutschlands Flächen könnte nach Ansicht der Behörde viel mehr Strom durch die Rotoren produziert werden, als 2012 insgesamt verbraucht ... mehr

Atomstrom 2021 rechnerisch überflüssig

Bis 2020 dürfte sich der Anteil von Wind- und Wasserkraft, Solarenergie und Biomasse an der Stromerzeugung auf 38,6 Prozent mehr als verdoppeln. Das geht nach einem Bericht der "Frankfurter Rundschau" (FR) aus dem Entwurf des Bundesumweltministeriums für den "Nationalen ... mehr

Bundesrechnungshof prangert Verschwendung der Bundesregierung an

Die Bundesregierung soll mehr sparen und die Staatsschulden vermindern. Dazu fordert der Bundesrechnungshof in seinem jährlichen Bericht "Bemerkungen 2012" auf. Rechnungshof-Präsident Dieter Engels sagte, für die Rückführung von Staatsschulden stünden die Chancen ... mehr

Der Countdown für die Glühbirne läuft

Das Umweltbundesamt (UBA) hat einen Wechsel von Glühbirnen zu Energiesparlampen empfohlen. Ohnehin werden die Glühbirnen ab 1. September 2009 schrittweise aus dem Verkauf genommen. Sie wandeln nur rund fünf Prozent der Energie in Licht um, der Rest verpufft ... mehr

Diesel: Zukünftiger Verkehrsminister Scheuer will keine Fahrverbote

Andreas Scheuer will die Debatte um den Diesel "versachlichen". Dazu will er alle Beteiligten an einen Tisch holen – und Fahrverbote verhindern. Der designierte Verkehrsminister Scheuer ( CSU) ist wie seine Vorgänger gegen eine blaue Plakette für relativ saubere ... mehr

Sieben Tipps für umweltschonenden Grill-Spaß

Die Grillzeit hat begonnen: Mit den warmen Temperaturen kommt auch die Lust auf krosse Würstchen, saftige Steaks und knackiges Gemüse vom Rost. Wer ein paar kleine Tipps beherzigt, tut dabei auch der Umwelt etwas Gutes. Das Beste: Der Grill-Spaß kommt dabei nicht ... mehr

Energie in der Küche sparen: die besten Tipps

Jeder Topf hat seinen Deckel? In der Küche oft nicht. Dabei ließe sich so bis zu 30 Prozent Strom sparen. Auch der Wasserkocher ist ein eher selten genutztes Energiespar-Wunder. Wer seine Gewohnheiten umstellt, schont nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel ... mehr

Große Umweltrisiken: Warum Streusalz Gift für Bäume ist

Obwohl der Einsatz von Streusalz vielerorts verboten ist, greifen Hausbesitzer bei Glätte immer wieder zu den Tauhilfen. Schließlich sind sie in fast jedem Baumarkt für wenig Geld zu haben. Doch der Einsatz hat weitreichende Folgen, warnen Umweltschützer. Das bekommen ... mehr

Streit um angebliche "Stromlücke"

Droht Deutschland eine "Stromlücke" oder nicht? RWE-Chef Jürgen Großmann warnte schon vor Stromausfällen, und auch die staatseigene Deutsche Energie-Agentur (dena), die dem Bundeswirtschaftsministerium zuarbeitet, hat in einer Studie Energieengpässe vorhergesagt ... mehr

Schädlinge im Bett: So erkennen Sie Bettwanzen

Bei den meisten fängt es sofort an zu jucken, wenn sie die Gruselnachrichten über die wachsende Wanzenplage in New Yorker Hotels lesen. Heißt es dann, dass man die Parasiten vielleicht im Koffer mit sich nach Hause schleppt, wird's einem endgültig mulmig ... mehr

Nanopartikel: Umweltbundesamt warnt vor Nanotechnologie

Sie sind winzig klein, haben aber erstaunliche Wirkungen - so genannte Nanopartikel. Sie werden unter anderem in Textilien, Hautpflegeprodukten und sogar in Lebensmitteln eingesetzt. Nun hat allerdings das Umweltbundesamt (UBA) laut einem Zeitungsbericht ... mehr

Umweltbundesamt: Stromversorgung erfordert nicht länger Atomkraft

Die Stromversorgung in Deutschland erfordert offenbar keine längeren Betriebszeiten der Atomkraftwerke. "Wir glauben nicht, dass eine Laufzeitverlängerung erforderlich sein wird", sagte der Chef des Umweltbundesamtes, Jochen Flasbarth bei einer Pressekonferenz ... mehr

Umweltbundesamt plant konkrete Pkw-Maut

Das Umweltbundesamt hat konkrete Pläne für eine flächendeckende und von der Fahrstrecke abhängige Pkw-Maut vorgestellt. Der Staat könne mit einer solchen Abgabe am besten den Autoverkehr steuern und die Umwelt entlasten, schreibt die Dessauer Behörde in einer Studie ... mehr

Trotz Quecksilber: Grüne halten Energiesparlampen für kleineres Übel

Die Grünen halten quecksilberhaltige Energiesparlampen für das kleinere Übel im Verhältnis zu Strom fressenden Glühbirnen. Das Quecksilber in den Energiesparbirnen sei zwar ein Problem, es sei jedoch wichtiger, dass diese Leuchtkörper wesentlich weniger Energie ... mehr

Umweltbundesamt warnt vor Asthma durch Babyschwimmen

Schwimmen ist gesund, und Babyschwimmen erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Doch nun rät das Umweltbundesamt vom Planschen mit den Kleinsten ab, wenn es in der Familie gehäuft Allergien gibt: Durch das Chlor im Wasser könnten die Kinder Asthma bekommen ... mehr

Krebsgefahr: Duftbäume und Zigarettenrauch erhöhen Krebsrisiko

Das kleine bunte Bäumchen soll im Auto für bessere Luft sorgen, vor allem bei Rauchern. Doch es könnte auch schwer krank machen. In Kombination mit Zigarettenrauch sollen die künstlichen Gase aus Duftbäumen aber auch Öllampen und billigen Teppichen das Krebsrisiko ... mehr

Alexander Dobrindt lehnt Steuer-Erhöhung auf Diesel ab

Verkehrsminister Alexander Dobrindt hat Forderungen nach einer Erhöhung der Steuer auf Diesel zurückgewiesen. "Ich sehe keine Notwendigkeit, an der Besteuerung für den Diesel etwas zu ändern", sagte der CSU-Politiker der "Bild"-Zeitung ... mehr

Schadstoffe: Bisphenol A - so mindern Eltern das Risiko für ihre Kinder

Viele Plastik- und Babyprodukte sind mit Bisphenol-A belastet. Bisphenol-A ist eine hormonell wirksame Chemikalie und steht im Verdacht, unfruchtbar zu machen, die Gehirnentwicklung zu schädigen und Krebs auszulösen. Dr. Andreas Gies vom Umweltbundesamt ... mehr

Ozon: Kinder sind besonders gefährdet

Azurblauer Himmel und strahlender Sonnenschein. Herrlich! Doch das tolle Freibad-Wetter birgt auch Risiken. Vor allem Kinder sind durch die hohen Ozonwerte gefährdet. Stellenweise ist die Belastung so hoch, dass das Umweltbundesamt Alarm ... mehr

Erneuerbare Energie könnte Deutschland komplett mit Strom versorgen

Die Stromversorgung in Deutschland könnte nach Einschätzung des Umweltbundesamtes (UBA) in einigen Jahrzehnten komplett auf Basis erneuerbarer Energien sichergestellt werden. Heute gebe es bereits eine Vielfalt an Technologien zur Erzeugung und Speicherung ... mehr

Verpackungsverordnung: Deutschland trennt seit 20 Jahren Müll

In den 90er Jahren ging in Deutschland alles ganz schnell. Zunächst vereinigten sich Ost und West, doch schon wenige Monate später begann die Trennung: beim Müll. Am 8. Mai 1991 verabschiedete die Bundesregierung die Verpackungsverordnung, auf den Weg gebracht ... mehr

Energiesparlampen: Die Kritik wächst

Die Forderungen nach einem sinnvollen Umgang mit Energie bedeuten für die gewöhnliche Glühlampe vor allem eines: ihr Aussterben. Doch mehren sich seit einigen Monaten die kritischen Stimmen zu Energiesparlampen - zu langsam, zu dunkel, zu teuer, zu giftig. Gleich ... mehr

Deutschland offenbar nicht auf Stromimporte angewiesen

Kein Atomstrom in Deutschland, dafür aber Stromimporte aus anderen Ländern. Viele Verbraucher reagieren hier mit Skepsis. Doch das Umweltbundesamt sieht trotz der vorübergehenden Abschaltung von acht Atomkraftwerken keine Notwendigkeit für Stromimporte aus anderen ... mehr

Umweltbundesamt will Mikroplatik-Verbot in Brüssel erwirken

Plastikteilchen belasten Meere, sind eine Gefahr für die Tierwelt und können in die Nahrungskette gelangen. Aus diesem Grund forder das Umweltbundesamt (UBA) ein Verbot von Mikroplastik in Kosmetikprodukten in der EU. Wie der MDR berichtete, wollte das UBA an diesem ... mehr

Luftverschmutzung in deutschen Städten durch Diesel-Abgase gesunken

In Zeiten der Diesel-Krise ist die Luftqualität in deutschen Städten ein viel diskutiertes Thema. Das Umweltbundesamt hat die Messdaten der Luftqualität für das Jahr 2017 veröffentlicht. Zudem können Bürger auf der Website des Bundesamtes anhand von Karten ... mehr

Umweltbundesamt: Maut auf allen Straßen für alle Kraftfahrzeuge

Pünktlich vor Beginn der Weltklimakonferenz, die vom 6. bis 17. November in Bonn stattfindet, hat das Umweltbundesamt seine Forderung nach einer bundesweiten Maut für Kraftfahrzeuge erneuert. "Ich plädiere für eine Maut, die kilometerabhängig auf allen ... mehr

Diesel-Gipfel: "Die Milliarde allein wird Fahrverbote nicht verhindern"

Im Kampf gegen gesundheitsschädliche Diesel-Abgase hat Bundeskanzlerin Angela Merkel den Kommunen weitere Finanzhilfen zugesagt. Das Sofortprogramm in Höhe von einer Milliarde Euro soll verstetigt werden. Die Kommunen pochen auf diese Zusage – doch die Industrie stellt ... mehr

Unkrautvernichter: Was ist Glyphosat und warum ist es so umstritten?

Das Ja Deutschlands zur verlängerten Zulassung des Unkrautvernichters Glyphosat schlägt hohe Wellen. Viele Bürger fragen sich: Wie gefährlich ist das Herbizid wirklich? t-online.de fasst die Debatte und die Erkenntnisse zusammen. Der Einsatz des Unkrautvernichters ... mehr

Umweltbundesamt fordert zwei blaue Plaketten für Dieselautos

Die Präsidentin des Umweltbundesamts, Maria Krautzberger, fordert eine gestaffelte Lösung im Kampf gegen Diesel-Abgase in Städten. Zwei Plaketten sollen gezieltere Maßnahmen ermöglichen. "Damit hätten die Städte eine Möglichkeit, auf ihre jeweilige lokale Belastung ... mehr

Bundesumweltamt: 6.000 vorzeitige Todesfälle durch Stickstoffdioxid

Laut Bundesumweltamt gibt es jährlich Tausende Todesfälle durch überhöhte Stickstoffdioxid -Werte  ( NO 2 ) . Die Rede ist von "erheblichen gesundheitlichen Einbußen in der Bevölkerung". Es ist kein erfreuliches Thema und es ist keine erfreuliche ... mehr

Stickoxide sind giftig, dennoch müssen wir sie täglich einatmen

Stickoxide oder auch Stickstoffoxide werden zuhauf aus unseren Autos in die Umwelt gepustet. Aber leider schaden sie unserer Gesundheit und der Natur. Was sind Stickoxide und welche Auswirkungen haben sie auf uns? Wie das Bundesumweltamt erklärt, ist Stickstoffoxid ... mehr

Altkleidercontainer: Welche sind seriös und was darf rein?

Die Kleidung in Tüten stopfen und in den erstbesten Altkleider-Container werfen? Besser nicht. Wer mit seiner Spende Bedürftigen helfen möchte, sollte bei der Entsorgung genau hinsehen. Viele Sammelstellen sind unseriös: Die Händler verkaufen die Textilien und stecken ... mehr

Umweltbundesamt: Diesel verzichtbar für Klimaschutz

Das Umweltbundesamt hat der Aussage von Politikern und Autoindustrie widersprochen, der Diesel sei als Klimaretter unverzichtbar. Denn der Vorteil, dass Diesel-Pkw weniger CO2 ausstießen als Benziner, bestehe derzeit "nur auf dem Papier", erklärte das Umweltbundesamt ... mehr

ZDF enthüllt die große Recycling-Lüge von Tetra Pak und Co.

Sie halten sich lange, lassen sich leicht transportieren, sind pfandfrei - und werden außerdem zum größten Teil recycelt: Das sagen zumindest die Hersteller der Getränkekartons. Doch hinter dieser Behauptung steckt mehr Kalkül als Wahrheit, wie die Reporter ... mehr

Quecksilberbelastung durch zu viel Fisch: Ursachen, Folgen

Ein hoher Fischkonsum führt zu einer starken Quecksilberbelastung bei Müttern und ihren Kindern. Das ergaben Messungen des ersten einheitlichen europäischen Forschungsprojekts zum sogenannten Human-Biomonotoring (HBM), wie das Umweltbundesamt (UBA) mitteilte ... mehr

Wassersparen: Darauf kommt es wirklich an

Für viele Deutsche ist Wassersparen selbstverständlich. Die Spartaste bei der Toilettenspülung und die wassersparende Duschbrause sind aus vielen Haushalten nicht mehr wegzudenken. Kurzprogramme bei Wasch- und Spülmaschine sorgen ebenfalls für weniger Verbrauch ... mehr

Wetter und Hitze: Umweltbundesamt warnt vor Ozon

Deutschland erwartet zum Wochenende ein neues Hitze-Hoch. Am Freitag steigen nicht nur die Temperaturen, es könne deutschlandweit auch hohe Ozon-Werte geben, so das Umweltbundesamt. Das Gas schädigt Lunge und Herz. Ein vergleichbares Sommerwetter habe es in den letzten ... mehr

Haushaltsgeräte gehen laut UBA-Studie immer schneller kaputt

Geräte wie für den Waschkeller oder die Küche halten immer kürzer. Das geht aus der Zwischenbilanz einer Langzeitstudie des Umweltbundesamtes (UBA) hervor, mit der die Behörde herausfinden will, ob Hersteller die Haltbarkeit von Produkten gezielt verkürzen. Solche ... mehr

Herzinfarkt und Schlaganfall: Fluglärm verursacht Herzinfarkt und Schlaganfall

Anwohner von Flughäfen sind besonders gefährdet, einen Schlaganfall oder Herz-Kreislauf-Krankheiten zu bekommen. Eine großangelegte Studie des Bremer Mediziners und Epidemiologen Eberhard Greiser belege einen starken Anstieg dieser gefährlichen Erkrankungen ... mehr
 
1


shopping-portal