Sie sind hier: Home > Themen >

Umweltverschmutzung

...
Thema

Umweltverschmutzung

VW-Skandal: Behörde informiert über neue Verbraucherklage

VW-Skandal: Behörde informiert über neue Verbraucherklage

Vom Dieselskandal betroffene VW-Besitzer können sich ab November einer neuen Verbraucherklage anschließen - darüber will die Hamburger Verbraucherschutzbehörde am 29. Oktober informieren. "In der Vergangenheit wurden Bürgerinnen und Bürgern viele Steine ... mehr
Autofahrer-Club warnt vor Ausnahmen bei Diesel-Fahrverboten

Autofahrer-Club warnt vor Ausnahmen bei Diesel-Fahrverboten

Der Auto Club Europa hat vor weiteren Sonderregelungen bei den anstehenden Fahrverboten für ältere Dieselautos gewarnt. "Die Ausweitung von Ausnahmen ist keine Lösung", sagte der Vorsitzende des Autofahrer-Clubs, Stefan Heimlich, der Deutschen Presse-Agentur ... mehr
Bonn und Aachen: Maßnahmenpakete um Fahrverbote zu vermeiden

Bonn und Aachen: Maßnahmenpakete um Fahrverbote zu vermeiden

Bonn und Aachen wollen ihre Probleme mit verschmutzter Luft ohne Diesel-Fahrverbote in den Griff kriegen. Dafür sollen neue Luftreinhaltepläne für beide Städte sorgen, die am Freitag in Köln vorgestellt wurden. Sie zählen verschiedene Maßnahmen auf, um die Belastung ... mehr
Land fordert vom Bund Klarheit für Städte in Diesel-Debatte

Land fordert vom Bund Klarheit für Städte in Diesel-Debatte

Die schwarz-grüne Koalition fordert von der Bundesregierung Klarheit für die hessischen Städte in der Diesel-Debatte. Es gebe noch offene Fragen, die vor allem die vor einem Fahrverbot stehende Stadt Frankfurt betreffen, erklärten Ministerpräsident Volker Bouffier ... mehr
Bosch-Chef mahnt Autobranche zu mehr Einsatz

Bosch-Chef mahnt Autobranche zu mehr Einsatz

Bosch-Chef Volkmar Denner hat einen stärkeren Einsatz der Autobranche für die Umwelt angemahnt. "Auch die Automobilindustrie kann für den Klimaschutz mehr tun, als sie muss", schrieb Denner in einem Gastbeitrag für das "Handelsblatt" (Donnerstag). "Vor allem sollte ... mehr

Umweltschützer sammeln 8,5 Tonnen Müll

Bei Putzaktionen an Nord- und Ostseeküste, Flüssen und Seen sind in den vergangenen Wochen rund 8,5 Tonnen Plastikmüll gesammelt worden. So viele Freiwillige wie noch nie hätten sich an der Aktion im Rahmen des "International Coastal Cleanup Day" (Internationaler ... mehr

Drohende Fahrverbote: Schostok will Hilfe

Nach dem Urteil zu Diesel-Fahrverboten in Berlin hat Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok Unterstützung von Bund und Autobauern angemahnt. Allein werde seine Stadt es nicht schaffen, die Konzentration an gesundheitsgefährdendem Stickoxid ausreichend zu senken ... mehr

Erste Dieselfahrer-Klage am Bundesgerichtshof im Januar

Der Bundesgerichtshof (BGH) verhandelt am 9. Januar erstmals über die Klage eines Autokäufers im Diesel-Abgasskandal. Das teilte das Gericht am Dienstag in Karlsruhe mit. In dem Fall geht es um einen Skoda-Fahrer, der bei seinem Autohändler einen Preisnachlass ... mehr

Hessens SPD-Chef macht Druck auf Autoindustrie

Hessens SPD-Vorsitzender Thorsten Schäfer-Gümbel hat mehr Konsequenzen für Autohersteller gefordert, die die Kostenübernahme für Diesel-Nachrüstungen verweigern. "Die Konzerne müssen sich ihrer Verantwortung stellen", sagte der SPD-Spitzenkandidat für die Landtagswahl ... mehr

Berlin prüft auch Fahrverbote für neuere Diesel

Die Berliner Landesregierung prüft, ob Fahrverbote ab 2020 auch für modernere Diesel notwendig werden könnten. "Auch die Euro-6-Diesel sind ja bekanntermaßen nicht alle sauber", sagte ein Sprecher der Senatsverkehrsverwaltung am Montag zu einem entsprechenden Bericht ... mehr

Umweltministerium pocht vor Verhandlung auf Nachrüstungen

Bundesumweltministerium Svenja Schulze (SPD) pocht vor einer mit Spannung erwarteten Verhandlung in Berlin zu möglichen Diesel-Fahrverboten auf Hardware-Nachrüstungen. Diese seien die effektivste und wirksamste Maßnahme für bessere Luft in Städten, wie ein Sprecher ... mehr

Mehr zum Thema Umweltverschmutzung im Web suchen

Handel fordert Verschiebung von Fahrverboten

Die Einzelhändler im Land fordern nach dem Diesel-Konzept der Bundesregierung eine Verschiebung der Fahrverbote in Stuttgart. Dieselfahrer hätten noch keine Chance gehabt, sich zu entscheiden, ob sie umrüsten oder die Umtauschprämie nutzen wollten ... mehr

Berlin bereitet sich auf mögliche Diesel-Fahrverbote vor

Die Berliner Landesregierung bereitet sich auf mögliche Fahrverbote für Dieselautos vor. Das Verwaltungsgericht berät am Dienstag darüber, ob Diesel wegen der Luftbelastung nicht mehr überall in der Stadt fahren dürfen. "Diese Entscheidung bleibt abzuwarten", teilte ... mehr

Umtausch oder Nachrüstung: Wie geht es weiter beim Diesel?

Berlin (dpa) - Die Verunsicherung unter Dieselbesitzern beenden und Fahrverbote vermeiden - das sind die Ziele der Bundesregierung mit ihrem Diesel-Paket. In ihrer Bewertung, die neuen Maßnahmen seien ein "großer Schritt", ist sie allerdings ziemlich allein. Die Kritik ... mehr

Daimler will Diesel-Umtauschprämie bis 10 000 Euro zahlen

Daimler will Dieselbesitzern beim Kauf eines neuen Mercedes-Benz-Fahrzeugs bis zu 10 000 Euro Umtauschprämie zahlen. Die Erneuerung des Fahrzeugbestands sei das effektivste Mittel, um die Luftqualität in den Innenstädten schnell weiter zu verbessern und gleichzeitig ... mehr

Woidke kritisiert Diesel-Kompromiss als völlig unzureichend

Potsdam (dpa/bb) - Brandenburgs Regierungschef Dietmar Woidke (SPD) hat den Diesel-Kompromiss der schwarz-roten Bundesregierung als völlig unzureichend kritisiert. "Die Sorgen der Millionen von Pendlerinnen und Pendler in Deutschland finden viel zu wenig Beachtung ... mehr

Verkehrsdezernent fordert Diesel-Nachrüstungen für Frankfurt

Der Frankfurter Verkehrsdezernent Klaus Oesterling (SPD) sieht die Diesel-Einigung der großen Koalition zwiespältig. Einerseits sei es ein wichtiger Schritt, erstmals Nachrüstungen vorzuschreiben, sagte er am Dienstag in Frankfurt. Andererseits sei die Haltung ... mehr

Wirtschaftssenatorin Pop nennt Diesel-Kompromiss "absurd"

Berlins Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) hat die Vereinbarungen der schwarz-roten Koalition zu Diesel-Fahrzeugen mit zu hohen Abgaswerten scharf kritisiert. "Das ist willkürlich, absurd und verantwortungslos", erklärte die Vize-Regierungschefin am Dienstag ... mehr

Althusmann mit Diesel-Beschlüssen noch nicht zufrieden

Der Diesel-Kompromiss der Bundesregierung lässt nach Einschätzung des niedersächsischen Wirtschaftsministers Bernd Althusmann viele Fragen offen. Dabei gehe es darum, wie bundesweit und langfristig mit der "Diesel-Thematik" umgegangen werden könne, sagte ... mehr

FDP kritisiert Diesel-Beschlüsse als "Rohrkrepierer"

Die FDP in Niedersachsen sieht in den Diesel-Beschlüssen der Bundesregierung einen "Rohrkrepierer". Es sei zweifelhaft, ob sich weitere Fahrverbote auf diese Weise verhindern ließen, sagte FDP-Fraktions-Vize Jörg Bode am Dienstag in Hannover. "Dieser Kompromiss ... mehr

Grüne sehen in Diesel-Beschlüssen faulen Kompromiss

Die Grünen in Niedersachsen haben die Diesel-Beschlüsse der Bundesregierung als faulen Kompromiss kritisiert. Fahrverbote ließen sich nicht mit der Einführung von Kaufprämien verhindern, warnte Detlev Schulz-Hendel, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen im Landtag ... mehr

Hessen begrüßt Diesel-Kompromiss

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat den Berliner Diesel-Kompromiss ausdrücklich begrüßt. Mit dem Maßnahmenbündel habe die große Koalition Handlungsfähigkeit bewiesen und die Grundlage zur Verhinderung von Fahrverboten in Deutschland geschaffen, sagte ... mehr

Umtauschprämie als Konjunktur-Programm für Autohersteller

Nach der Einigung der großen Koalition auf Maßnahmen gegen Diesel-Fahrverbote sieht die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken (Grüne) die rechtliche Frage noch offen. Nur eine flächendeckende Hardware-Nachrüstung auf Kosten der Automobilhersteller ... mehr

Trotz Diesel-Konzepts kommen wohl Fahrverbote in Stuttgart

Trotz des Diesel-Konzepts der Bundesregierung wird es in Stuttgart zum Jahresbeginn 2019 voraussichtlich die geplanten Fahrverbote für ältere Autos geben. Die zum 1. Januar vorgesehenen Maßnahmen müssten wahrscheinlich gehalten werden, sagte Verkehrsminister Winfried ... mehr

Daimler hält sich mit Position zu Diesel-Konzept zurück

Der Autobauer Daimler hält seine Position zu den Diesel-Beschlüssen der Regierungskoalition in Berlin vorerst offen. Man habe konstruktive Gespräche über Lösungen für die Kunden geführt, nun werde man sich den Vorschlag genau anschauen ... mehr

Osterloh: Diesel-Einigung gut für sichere Jobs

Volkswagen-Betriebsratschef Bernd Osterloh sieht in der Diesel-Einigung der Bundesregierung eine gute Nachricht für die Job-Sicherheit in der Branche. Vor allem sei ein einseitiger Weg mit der Verpflichtung zu pauschaler Hardware-Nachrüstung vom Tisch, sagte Osterloh ... mehr

BMW-Chef Krüger: Diesel-Dialog war intensiv

Der Autobauer BMW geht nach der Diesel-Einigung in der großen Koalition von einem Fortbestand der Dieseltechnologie aus. "Der Dialog war intensiv", sagte Vorstandschef Harald Krüger am Dienstag auf der Pariser Automesse. "Er war geprägt von zwei Dingen aus meiner Sicht ... mehr

Daimler-Chef sieht Rahmen für Diesel-Lösung abgesteckt

Daimler-Chef Dieter Zetsche stellt sich vor dem Spitzentreffen der Koalition in der Dieselkrise auf keine weiteren Überraschungen ein. "Ich erwarte, dass es sich im Rahmen dessen bewegt, was vorher diskutiert wurde", sagte er am Montag vor Beginn der Automesse in Paris ... mehr

Boris Palmer für Umtauschprämien statt Nachrüstungen

Der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) distanziert sich von Forderungen aus seiner Partei nach Hardware-Nachrüstungen für ältere Diesel-Fahrzeuge. "Die Diskussion über Nachrüstungen ist eine Diskussion der Vergangenheit", sagte er am Montag der Deutschen ... mehr

Hermann: Bundesregierung schützt Automobilindustrie

Kurz vor dem Diesel-Spitzentreffen der Koalition in Berlin hat Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) die Forderung seiner Partei nach Hardware-Nachrüstungen für ältere Diesel-Fahrzeuge bekräftigt. Die Industrie habe getrickst und deshalb ... mehr

KIT-Chef: Fokussierung auf Elektromobilität greift zu kurz

Der Präsident des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), Holger Hanselka, warnt vor einem zu starken Fokus allein auf Elektromobilität. "Die Elektromobilität hat ohne Zweifel großes Potenzial, sie ist ein Baustein in der Mobilität der Zukunft", sagte ... mehr

Auto-Betriebsräte gegen pauschale Hardware-Nachrüstungen

Die Betriebsratsvorsitzenden von VW, Daimler und BMW haben sich gegen pauschale Hardware-Nachrüstungen für Dieselfahrzeuge ausgesprochen. "Wir sind gegen eine Lösung, die einseitig deutsche Hersteller benachteiligen und Arbeitsplätze gefährden würde", erklärten Bernd ... mehr

Städte- und Gemeindebund: Flächendeckende Diesel-Lösung

Niedersachsens Städte- und Gemeindebund (NSGB) hat im Diesel-Streit eine flächendeckende Lösung für Altfahrzeuge mit hohem Schadstoffausstoß gefordert. Es sei zwar positiv, dass sich die Autohersteller bewegten, um besonders umweltschädliche Fahrzeuge ... mehr

Bundesregierung ringt weiter um neues Diesel-Konzept

Die Bundesregierung ringt weiter um die Ausgestaltung eines neuen Konzepts gegen Diesel-Fahrverbote in deutschen Städten. Mit Blick auf geplante Umtauschprämien, um ältere Diesel durch sauberere Wagen zu ersetzen, teilte das Verkehrsministerium am Sonntag ... mehr

"Dieselgate"-Aufarbeitung bei Audi dauert länger als geplant

Bei Audi dauert die interne Aufarbeitung des Dieselskandals länger als gedacht. "Die Diesel-Taskforce gibt es immer noch", sagte Entwicklungsvorstand Peter Mertens dem Branchenblatt "Automobilwoche" (Montag). Der inhaftierte und beurlaubte Audi-Chef Rupert Stadler hatte ... mehr

Grüne kritisieren CO2-Bilanz möglicher Diesel-Umtauschaktion

Im Streit um neue Maßnahmen gegen Diesel-Fahrverbote in Städten sehen die Grünen in Niedersachsen Prämien für den Umtausch alter Diesel gegen neue Fahrzeuge kritisch. Umtauschaktionen hätten "mit Sicherheit" eine deutlich schlechtere CO2-Bilanz als technische ... mehr

Bouffier: Dieselfahrer darf nicht der Dumme sein

CDU-Bundesvize Volker Bouffier ist in der Dieselkrise weiter strikt gegen eine Kostenbeteiligung der betroffenen Autobesitzer. Er erwarte von dem Spitzentreffen in der Bundesregierung eine Vereinbarung, "dass der Dieselfahrer keinen Schaden hat und am Ende der Dumme ... mehr

"Spiegel": Volkswagen gibt Zusagen in Dieselkrise

Volkswagen hat in der Dieselkrise bei Verhandlungen mit Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) laut einem Medienbericht konkrete Zusagen gemacht. Demnach versprach Konzernchef Herbert Diess, sich an möglichen technischen Nachrüstungen von älteren Dieselautos ... mehr

35 Prozent weltweit verloren: Alarmierender Rückgang der Feuchtgebiete weltweit

Genf (dpa) - Die besonders artenreichen Feuchtgebiete verschwinden weltweit in alarmierendem Ausmaß. Zwischen 1970 und 2015 sind 35 Prozent der Feuchtgebiete weltweit verloren gegangen, heißt es in einem neuen Naturschutzbericht. Schuld seien etwa der Klimawandel ... mehr

Dieselkrise: VW-Betriebsratschef wettert gegen Politik

Vor der Entscheidung der Bundesregierung über Maßnahmen der Autoindustrie gegen Fahrverbote für ältere Dieselautos hat VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh die Politik vor unrealistischen Vorgaben gewarnt. "Manchmal wünsche ich mir schon, dass die Politik versucht ... mehr

Söder strikt gegen Selbstbeteiligung von Diesel-Besitzern

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder lehnt eine finanzielle Selbstbeteiligung der Autobesitzer an den Hardware-Nachrüstungen ihrer Diesel-Fahrzeuge klar ab. Es könne nicht sein, dass die Diesel-Besitzer am Ende die finanzielle Last tragen müssten, sagte ... mehr

Landesregierung offen für Diesel-Nachrüstung

Nach dem Spitzentreffen zu Maßnahmen gegen Diesel-Fahrverbote in Städten schließt Niedersachsens Landesregierung die Hardware-Nachrüstung betroffener Diesel nicht aus - sofern sie technisch machbar ist. "Hardware-Nachrüstungen sind sinnvoll, wenn sie technisch ... mehr

Diesel-Autos: Scheuer besteht nicht auf Selbstbeteiligung

Im Streit um Nachrüstungen für alte Diesel-Fahrzeuge will Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) nicht auf einer Selbstbeteiligung der Autobesitzer bestehen. Er habe am Sonntag lediglich ein Modell vorgelegt, sagte Scheuer am Dienstag nach Beratungen ... mehr

Weiteres Zwangsgeld wegen mieser Luft in Stuttgart verhängt

Das Verwaltungsgericht Stuttgart hat dem Land wegen der schlechten Luft im Talkessel der Hauptstadt ein weiteres Zwangsgeld in Höhe von 10 000 Euro aufgebrummt. Hintergrund ist diesmal eine Klage der Deutschen Umwelthilfe (DUH), wie das Gericht am Montag mitteilte ... mehr

Ex-VW-Vorstand Neußer wehrt sich gegen Entlassung

Mehrere im Abgas-Skandal beschuldigte Volkswagen-Mitarbeiter wehren sich gegen ihre Entlassung. Es seien drei weitere Kündigungsschutzklagen im Zusammenhang mit "Dieselgate" eingegangen, teilte das Arbeitsgericht Braunschweig am Montag mit. Beide ... mehr

Deutscher Lungentag: Lungenärzte für mehr Anstrengungen gegen Luftverschmutzung

Berlin (dpa) - Die gesundheitlichen Risiken der Luftverschmutzung werden aus Sicht von Lungenärzten durch den Klimawandel noch verstärkt. "Die Stadtbevölkerung, die an viel befahrenen Straßen lebt, ist am meisten gefährdet", sagte der Pneumologe Christian ... mehr

Erste Freigaben für neues Abgas-Prüfverfahren bei Volkswagen

Volkswagen ist drei Wochen nach der Einführung des neuen Abgas-Prüfverfahrens WLTP bei den Freigaben für seine Modelle einen wichtigen Schritt weiter. Inzwischen könnten für alle 14 Baureihen der Marke VW-Pkw bestimmte Motor-Getriebe-Varianten bestellt werden, teilte ... mehr

Grüne pochen auf Nachrüstung schmutziger Dieselautos

Im Streit um den Umgang mit umweltschädlichen Dieselautos pochen die Grünen in Niedersachsen auf das Nachrüsten von Abgasanlagen und Motoren und nicht bloß Softwareupdates. Nach wie vor säßen Verbraucher auf ihren dreckigen Diesel, sagte die Fraktionsvorsitzende ... mehr

"Dieselgate" Verfahren: Schlagabtausch von Anlegern und VW

Im milliardenschweren Musterverfahren zum VW-Abgas-Skandal haben sich die Parteien am Montag einen heftigen Schlagabtausch geliefert. Volkswagen versuche, kriminelles Handeln zu verniedlichen, meinte der Anwalt der Musterklägerin Deka Investment am dritten ... mehr

Städtebund begrüßt Dieselnachrüstung

Der Niedersächsische Städte- und Gemeindebund hat die von der Bundesregierung ins Auge gefasste Nachrüstung älterer luftverschmutzender Dieselautos begrüßt. Nötig sei allerdings auch ein besserer öffentlicher Nahverkehr überall auf dem Land, damit ... mehr

Großputz - "Rhine Cleanup Day": Tausende Helfer sammeln Müll am Rhein

Düsseldorf (dpa) - Großputz am Rhein: Mit Handschuhen und Säcken ausgestattet haben Tausende Ehrenamtliche am Samstag das Rheinufer von der Quelle bis zur Mündung von Müll befreit. Rund 9000 Menschen waren bundesweit aktiv, europaweit 10.000, wie Joachim Umbach ... mehr

VW stärkt Bereich für "Integrität und Recht"

Für die Aufarbeitung des Diesel-Skandals hat Volkswagen seinen Geschäftsbereich "Integrität und Recht" gestärkt. Dieser soll unter anderem den Wandel in der Unternehmenskultur voranbringen. "Seit Jahresbeginn hat der Vorstand für solche Projekte, die Compliance ... mehr

58 Städte machten mit - "Rhine Cleanup Day": Tausende sammeln Müll am Rheinufer ein

Düsseldorf (dpa) - Großputz am Rhein: Mit Handschuhen und Säcken ausgestattet haben Tausende Ehrenamtliche am Samstag das Rheinufer von der Quelle bis zur Mündung von Müll befreit. Rund 9000 Menschen waren bundesweit aktiv, europaweit 10.000, wie Joachim Umbach ... mehr

Daimler beginnt mit Software-Updates für Diesel-Fahrzeuge

Ein gutes Jahr nach dem "Diesel-Gipfel" mit der Bundesregierung beginnt der Autobauer Daimler mit den angekündigten Software-Updates für seine Fahrzeuge. Nach Angaben des Konzerns sind neue Programme für mehrere hunderttausend Mercedes-Fahrzeuge in Europa ... mehr

"Rhine Cleanup Day" gestartet: Helfer stehen Schlange

Der Großputz am Rhein hat begonnen: Mit Handschuhen und Müllsäcken ausgestattet machen Ehrenamtliche am Samstag das Rheinufer von der Quelle bis zur Mündung sauber. 58 Städte haben sich nach Angaben der Veranstalter fürs Aufräumen beim "Rhine Cleanup Day" gemeldet ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018