• Home
  • Themen
  • Wehrmacht


Wehrmacht

Wehrmacht

Deutsch-Russisches Museum ├Ąndert Namen

Es ist ein historischer Ort: In dem Haus, in dem die Wehrmacht 1945 die bedingungslose Kapitulation unterzeichnete, ist seit 1994 ein Museum. Jetzt ├Ąndert es seinen Namen┬áÔÇô und streicht den Russlandbezug.

Das Museum (Archivbild): Hier unterschrieb die Wehrmacht 1945 die bedingungslose Kapitulation.

Im Po ist ein Fahrzeug der deutschen Wehrmacht entdeckt worden. Die hatte ihr Material 1945 absichtlich im l├Ąngsten Fluss Italiens versenkt. Experten vermuten noch weitere Fundst├╝cke ÔÇô doch das Geld fehlt, sie zu bergen.

Ein Wehrmachtswagen wird aus dem Po geborgen: Er wurde 1945 von den Nazis versenkt.

Die russischen Truppen d├╝rften Kiew erobern ÔÇô auch wenn die Ukrainer heftigen Widerstand leisten. Vor rund 80 Jahren war die Stadt schon einmal schwer umk├Ąmpft. Die Geschichte einer Trag├Âdie.

Zerst├Ârter sowjetischer Panzer in Kiew: 1941 eroberte die Wehrmacht die Hauptstadt der Ukraine.
  • Marc von L├╝bke-Schwarz
Von Marc von L├╝pke

Vor 80 Jahren griff die Wehrmacht die Sowjetunion an. Der Historiker S├Ânke Neitzel erkl├Ąrt, warum das "Unternehmen Barbarossa" zum Scheitern verurteilt war. Und wie grausam die deutschen Pl├Ąne waren.┬á

"Unternehmen Barbarossa": Am 22. Juni 1941 ├╝berfiel das nationalsozialistische Deutschland die Sowjetunion (Propagandabild).
  • Marc von L├╝bke-Schwarz
Von Marc von L├╝pke

Am 1. Juni 1941 schloss die Wehrmacht die Eroberung Griechenlands ab. Immer wieder fordert Athen Reparationen wegen der Nazi-Gewaltherrschaft. Mit Recht? Historiker Heinz A. Richter verneint.

Deutsche Offiziere, darunter Generalfeldmarschall Walther von Brauchitsch (m.), vor der Akropolis: Im Zweiten Weltkrieg eroberte die Wehrmacht Griechenland.
  • Marc von L├╝bke-Schwarz
Von Marc von L├╝pke

Am 8. Mai 1945 schwiegen die Waffen, die Wehrmacht hatte kapituliert. Doch auf der niederl├Ąndischen Insel Texel ging das Blutvergie├čen weiter: Deutsche und Georgier massakrierten sich gegenseitig.

Georgier in Diensten der Wehrmacht: 1945 kam es auf der niederl├Ąndischen Insel Texel zu einem blutigen Aufstand. Dieses Foto entstand im Juni nach dem Ende der Rebellion.
  • Marc von L├╝bke-Schwarz
Von Marc von L├╝pke

Er wollte seine Heimat gegen die Nazis verteidigen: An Bord seines Panzers k├Ąmpfte David Dushman als Soldat der Roten Armee gegen die Wehrmacht. 1945 half er bei der Befreiung von Auschwitz.

David Dushman: 2015 nahm er in Berlin an einer Gedenkveranstaltung zum 70. Jahrestag des Kriegsendes teil.
  • Marc von L├╝bke-Schwarz
Von Marc von L├╝pke

Am 9. Mai 1945 feierte die Rote Armee ihren Sieg ├╝ber die Wehrmacht. Immer wieder wird der "Tag des Sieges" seitdem instrumentalisiert ÔÇô erst von Stalin, nun von Wladimir Putin.

Stalin, zerst├Ârtes Kiew, Rotarmisten und Wladimir Putin: Der 9. Mai ist ein besonderer Tag f├╝r Russland.
Ein Gastbeitrag von Andreas Hilger, Moskau

Deutschland lag in Tr├╝mmern, dennoch gingen die K├Ąmpfe bis zum 8. Mai 1945 weiter. Historiker Ulrich Herbert erkl├Ąrt, warum Soldaten und Zivilisten so lange weitermachten.

Bensheim in Hessen: Soldaten der 3. US-Armee r├╝cken in den Ort ein.
  • Marc von L├╝bke-Schwarz
  • Florian Harms
Von Marc von L├╝pke und Florian Harms

1942 fl├╝chteten sie vor der vorr├╝ckenden Wehrmacht aus dem damaligen Stalingrad. Dabei verloren sie sich aus den Augen ÔÇô erst jetzt wurden zwei russische Schwestern wieder vereint.

Wiedersehen unter Schwestern: Die 94-j├Ąhrige Rosalina (links) und die zwei Jahre j├╝ngere Julia Charitonowa hatten sich 78 Jahre lang nicht gesehen.

Deutschland und Italien waren zun├Ąchst Verb├╝ndete im Zweiten Weltkrieg. 1943 besetzten Wehrmacht und SS schlie├člich Teile des Landes. Und begingen Gr├Ąueltaten an Zivilisten und Kriegsgefangenen.

Adolf Hitler (l.) und Benito Mussolini (rechts dahinter): Beide Diktatoren verfolgten im Zweiten Weltkrieg ihre Eroberungspl├Ąne.
  • Marc von L├╝bke-Schwarz
Von Marc von L├╝pke-Schwarz

Seltener Fund in Th├╝ringen: Ehrenamtler haben ein Flugzeugwrack der Wehrmacht entdeckt. Die Maschine st├╝rzte vor rund 75 Jahren im Zweiten Weltkrieg ab. Dennoch sind die ├ťberreste ungew├Âhnlich gut erhalten.┬á

Das Jagdflugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg: Die ├ťberreste sind gut erhalten.

Am 2. Mai 1945 endete die Schlacht um Berlin, bald darauf kapitulierte die Wehrmacht. Deutschland lag in Tr├╝mmern, die Zukunft war ungewiss. Die Bilder aus dem Tr├╝mmerland.

Berlin 1945: Die Stadt wurde im Zweiten Weltkrieg gro├čfl├Ąchig zerst├Ârt.
  • Marc von L├╝bke-Schwarz
Von Marc von L├╝pke-Schwarz

Vor 75 Jahren wurde das deutsche U-Boot vor der t├╝rkischen K├╝ste versenkt. Das Tagebuch des Kapit├Ąns gibt Aufschluss ├╝ber die bewegte Geschichte der U-23.┬á┬á

Die deutsche U-23 auf Fahrt: Vor der t├╝rkischen K├╝ste wurde das versunkene Weltkriegs-U-Boot nun gefunden.

1942 desertierte Ludwig Baumann aus der Wehrmacht, unter den Folgen der Haft litt er lange. Trotzdem k├╝rzte ihm die Regierung die Opferrente ÔÇô und fordert nun sogar Geld vom Sohn zur├╝ck.

Ludwig Baumann am Deserteur-Denkmal am Stephansplatz: Zehn Monate verbrachte Baumann in der "Todeszelle", danach kam er ins KZ. (Archivbild)

Vor rund 75 Jahren kapitulierte die deutsche 6. Armee in Stalingrad. Monatelang k├Ąmpften und starben die Soldaten in der umzingelten Stadt, hofften bis zuletzt auf Rettung. Vergeblich.

Stalingrad 1943: Nach h├Ąrtesten K├Ąmpfen ergaben sich die Soldaten der 6. Armee am 31. Januar und 2. Februar.
  • Marc von L├╝bke-Schwarz
Von Marc von L├╝pke-Schwarz

Wegen rechtsextremer Umtriebe in der Bundeswehr will Verteidigungsministerin von der Leyen Klarheit schaffen im Umgang mit der Wehrmacht. Worauf dürfen deutsche Soldaten stolz sein?

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen: Traditionsverst├Ąndnis der Truppe reformieren.

Schon im Jahr 1943, dem Jahr nach der Stalingrad-Katastrophe der Wehrmacht, wusste Adolf Hitler vermutlich schon, dass die Kriegslage aussichtslos war.

Generalfeldmarschall Walter von Brauchitsch (l), der Diktator und Reichskanzler Adolf Hitler und Wilhelm Keitel, Chef des Oberkommandos der Wehrmacht, bei einer Lagebesprechung.

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website