Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik > Eurovision Song Contest >

Neun Monate nach Niederlage: ESC-Duo S!sters geht jetzt getrennte Wege

Neun Monate nach Niederlage  

ESC-Duo S!sters geht jetzt getrennte Wege

10.02.2020, 09:00 Uhr | spot on news, rix, t-online

Neun Monate nach Niederlage: ESC-Duo S!sters geht jetzt getrennte Wege. Laurita Spinelli und Carlotta Truman: Sie gehen getrennte Wege. (Quelle: imago images / Future Image)

Laurita Spinelli und Carlotta Truman: Sie gehen getrennte Wege. (Quelle: imago images / Future Image)

2019 wurde das Duo gegründet, 2020 haben sich die S!sters schon wieder getrennt: Laura Kästel und Carlotta Truman, die im vergangenen Jahr für Deutschland beim ESC antraten, gehen von nun an getrennte Wege.

Im Januar 2019 suchte der NDR zwei Interpretinnen, die gemeinsam als Duo beim Eurovision Song Contest in Tel Aviv antreten würden. Der Sender fand Laura Kästel, die sich Laurita Spinelli nennt, und Carlotta Truman.

Vorletzter Platz beim ESC 2019

Die beiden Mädchen gewannen den Vorentscheid und reisten im Mai 2019 gemeinsam zum ESC nach Israel. Für die Sängerinnen war der Musikwettbewerb aber sicherlich eine herbe Enttäuschung. Denn mit ihrem Song "Sister" landeten sie mit nachträglich nach unten korrigierten 25 Punkten abgeschlagen auf dem vorletzten Platz. Das Duo wollte sich aber nicht unterkriegen lassen und gemeinsam weitermachen.


Doch jetzt, neun Monate später, scheinen es sich Laura und Carlotta anders überlegt zu haben. Wie die 27-Jährige und ihre sieben Jahre jüngere Partnerin der "Bild"-Zeitung verraten haben, hat sich das Duo getrennt.

"Carlotta und ich wollen von nun an jede ihr eigenes musikalisches Projekt in Angriff nehmen. Wir stehen noch am Anfang unserer Karrieren und wissen beide noch nicht ganz, wo wir stilistisch musikalisch hinwollen", erklärt Laura. "Deshalb brauchen wir beide Raum, um uns als Künstler zu entfalten." Carlotta ergänzt: "Wir haben gegenseitig gemerkt, dass die selbstbestimmte Findung das ist, was wir jetzt erstmal brauchen." Man sei dennoch dankbar für die gemeinsame Zeit. Doch noch einmal beim ESC antreten, würden beide "eher nicht". 

Jetzt wollen sich Laura und Carlotta erst einmal auf ihre eigene Musikkarrieren konzentrieren. Und auch wenn man musikalisch getrennte Wege gehen wird, als "Geschwister" werden sie sich immer noch sehen: "Den Kontakt pflegen wir, ich war erst kürzlich auf einem von Carlottas Auftritten. Und ich war sehr stolz auf sie. Schließlich habe ich sie ja noch nie aus der Publikums-Perspektive sehen können", schwärmt Laura.

 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: