Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeUnterhaltungKino

Trailerpremiere zum Science-Fiction-Film "In Time" mit Justin Timberlake


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRusslandreise: Kritik von AfD-SpitzeSymbolbild für einen TextDank Haaland: City feiert KantersiegSymbolbild für einen TextKurzfristige Programmänderung bei RTLSymbolbild für einen TextNach Sieg: Hiobsbotschaft für LeipzigSymbolbild für ein VideoPutins Atom-U-Boot entdecktSymbolbild für einen TextTagesschau: Skandalöse Formulierung?Symbolbild für einen TextAuf der Wiesn "jede Bedienung krank"Symbolbild für einen TextHollywoodstar mit 48 Jahren schwangerSymbolbild für einen TextWindowsupdate: Starker LeistungseinbruchSymbolbild für einen TextFrau erschossen: Filmstar einigt sichSymbolbild für einen TextAngeklagter gesteht Schüsse in den KopfSymbolbild für einen Watson Teaser"Tagesschau"-Sprecherin kündigt bei ARDSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

"In Time": Wenn die Zeit nicht auf deiner Seite ist

t-online, mth

Aktualisiert am 26.09.2011Lesedauer: 2 Min.
Justin Timberlake und Amanda Seyfried rennen gegen die Zeit an.
Justin Timberlake und Amanda Seyfried rennen gegen die Zeit an. (Quelle: Fox)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Gefühl, zu wenig Zeit zu haben, kennt jeder. Im Science-Fiction-Film "In Time - Deine Zeit läuft ab" (Kinostart: 1. Dezember 2011) bekommt der Begriff "Zeitnot" aber eine ganz neue Dimension. Denn jeden Morgen, wenn Will Salas (Justin Timberlake) aufwacht, zeigt die in seinen Arm implantierte Lebensuhr 23 Stunden an: Wills verbliebene Lebenszeit. Also heißt es für Will: Zeit verdienen. Denn in der Zukunft wird nicht mehr mit Geld gezahlt sondern mit Lebenszeit. Und während die Reichen nahezu unsterblich sind, befinden sich die Armen im tagtäglichen Überlebenskampf... 97 Sekunden ihrer Lebenszeit sollten Sie nun allerdings ausgeben, um sich den ersten Trailer zu "In Time" anzusehen, der jetzt bei t-online.de exklusiv Premiere feiert.

In der Zukunft von "In Time" hören die Menschen mit 25 Jahren auf zu altern. Um eine Überbevölkerung zu vermeiden, haben sie anschließend aber nur noch ein Jahr zu leben. Es sei denn, es gelingt Ihnen, sich zusätzliche Zeit zu besorgen. Deshalb ist Lebenszeit zum Zahlungsmittel geworden. Ein Kaffee kostet vier Minuten, eine Taxifahrt schon über eine Stunde. So verdient sich jeder seine Zeit, um über den Tag zu kommen. Auch Will Salas schlägt sich mit Hilfsarbeiten durchs Leben, immer in der Angst, nicht die überlebensnotwendige Zeit verdienen zu können. Da taucht ein geheimnisvoller Fremder (Matt Bomer) auf, der Will ein verlockendes Angebot macht...

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Symbolbild für ein Video
Russische Luftwaffe steckt in großen Schwierigkeiten

Kampf gegen ein korruptes System

Der Fremde will sterben und vermacht Will seine üppige Lebenszeit. Kurz darauf wird Will deshalb des Mordes verdächtigt. Er nimmt die ebenso reiche wie attraktive Sylvia (Amanda Seyfried) als Geisel und begibt sich mit ihr auf die Flucht. Dabei kommen sich Will und Sylvia näher. Und sie kommen dem korrupten System auf die Schliche, welches die Unsterblichkeit weniger Privilegierter durch das frühzeitige Ableben einer in Unwissenheit lebenden Mehrheit erkauft.

Schöne neue Welt

Schon in seinem Debüt "Gattaca" (1997) entführte Regisseur und Drehbuchautor Andrew Niccol sein Publikum in eine scheinbar schöne neue Welt, unter deren perfekter Oberfläche sich die Abgründe eines korrupten, ungerechten Systems auftaten. Dabei verband der Neuseeländer geschickt Elemente von Science-Fiction, Drama, Thriller und Romanze zu einem stilsicher inszenierten und stimmigen Ganzen. Ob ihm dies auch bei "In Time" gelingt, bleibt abzuwarten. Das Personal dafür hat er mit den aufstrebenden Hollywoodstars Timberlake und Seyfried jedenfalls zur Verfügung. Und nach den Eindrücken aus dem Trailer wird Niccol wohl auch die Actionschraube ordentlich anziehen. Wir sind gespannt.

Kinostart: 1. Dezember 2011

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Steven Sowa
Von Steven Sowa
Justin Timberlake
Kino

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website