Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino >

Star Wars VII: Mark Hamill als Opa Skywalker kaum wiederzuerkennen

Kaum wiederzuerkennen  

Mark Hamill als Opa Skywalker

28.07.2014, 07:59 Uhr | sgü, t-online.de

Star Wars VII: Mark Hamill als Opa Skywalker kaum wiederzuerkennen. "Star Wars VII": Mark Hamill wurde vertraglich zu einem Vollbart verpflichtet. (Quelle: afp)

"Star Wars VII": Mark Hamill wurde vertraglich zu einem Vollbart verpflichtet. (Quelle: afp)

Er war der große Held der Original-Star-Wars-Trilogie und hätte nie damit gerechnet, wieder als Luke Skywalker auf die große Leinwand zurückzukehren: "Wir hatten einen Anfang, einen Mittelteil und ein Ende - ich hätte nie gedacht, dass wir nochmal zurückkommen" verriet Mark Hamill dem britischen Sender BBC auf der Premiere des Sci-Fi-Streifens "Guardians of the Galaxy".

Mit seinem Rauschebart werden ihn viele Fans sicher nicht auf Anhieb erkennen. Zu dem neuen Look hat sich der 62-Jährige aber vertraglich verpflichtet. Und auch die anderen alten "Star Wars"-Hasen - Carrie Fisher natürlich ausgenommen - hätten sich laut Drehbuch-Anweisung einen Bart wachsen lassen müssen.

"Der Star-Wars-Geist wird wieder erweckt"

Hamill ist überglücklich darüber, wieder in seine Paraderolle schlüpfen zu dürfen: "Ich kann immer noch nicht glauben, dass es passiert, dass ich an Sets weiterdrehe, die so viele Erinnerungen an damals wachrufen", erklärte er der BBC. Auch den Regisseur J.J. Abrams und den Drehbuchautoren Lawrence Kasdan lobte er in den höchsten Tönen: "Der 'Star-Wars'-Geist wird wieder erweckt. Die Charaktere knüpfen nahtlos an ihre alten Rollen an, und das ist wirklich am wichtigsten. Egal, wie gut die Special Effects auch sind, das Publikum muss sich mit den Filmhelden identifizieren können."

"Wir haben eine unterstützende Funktion"

Weiter erklärte der Schauspieler, dass in der ersten Episode der neuen "Star Wars"-Trilogie die neue Generation der Helden im Fokus stünde. Er und die anderen Original-Darsteller hätten eher unterstützende Funktionen.

Achtung, Spoiler!

Die Story von "Star Wars: Episode VII" spielt angeblich etwa 30 Jahre nach "Episode VI: Die Rückkehr der Jedi-Ritter" und dreht sich um die Suche nach dem verschwundenen Luke Skywalker. Nachdem das legendäre Lichtschwert des Jedis gefunden wird, machen sich Han Solo und Chewbacca gemeinsam mit einigen neuen Helden auf die Suche nach ihm. Dabei finden sie heraus, dass es eine neue Macht gibt, die einen finsteren Plan verfolgt.

Kinostart "Star Wars: Episode VII": 18. Dezember 2015

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Anziehend weiblich - die neuen Kleider der Saison
bei BAUR
Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe