Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino >

"Deadpool"-Trailer auf Deutsch: Ryan Reynolds gibt sich völlig irre

Erster "Deadpool"-Trailer  

Marvel-Held mit der Lizenz zum Durchknallen

21.08.2015, 15:08 Uhr | mth, t-online.de

"Deadpool"-Trailer auf Deutsch: Ryan Reynolds gibt sich völlig irre. Feuer frei: Deadpool (Ryan Reynolds) ist in seinem Element. (Quelle: Screenshot: Fox)

Feuer frei: Deadpool (Ryan Reynolds) ist in seinem Element. (Quelle: Screenshot: Fox)

Vorhang auf für Marvels verrücktesten Superhelden: Hier kommt Deadpool! Politisch unkorrekt, gewaltbereit und völlig irre, ballert sich der Söldner mit der großen Klappe durch seinen ersten Trailer. Viel Spaß dabei!

Nach "X-Men Origins: Wolverine" (2009) schlüpft Ryan Reynolds bereits zum zweiten Mal in die Rolle von Wade Wilson alias Deadpool. Allerdings kam sein erster Auftritt bei den Fans nicht gut an. Zu brav und konventionell wirkte die Figur. Das soll sich nun unter der Regie von Tim Miller, der sein Spielfilm-Debüt gibt, ändern.

Unkaputtbar

Wade Wilson ist ein ehemaliger Söldner, der schwer an Krebs erkrankt. Um zu überleben, nimmt er freiwillig am "Waffe X"-Projekt teil. Hier wird er unter anderem mit enormen Selbstheilungskräften ausgestattet, die Wilson nahezu unkaputtbar machen. Fortan gibt er sich den Namen Deadpool.

Wolverine lässt grüßen

"Waffe X" ist natürlich allen Marvel-Fans ein Begriff. Auch Wolverine bekam im Rahmen dieses Projekts sein Skelett aus superhartem Adamantium verpasst (nachzuschauen in "X-Men 2"). Inwieweit die "Deadpool"-Macher Bezug auf die Geschehnisse der "X-Men"-Filme nehmen, ist allerdings noch nicht bekannt.

"Hallo lieber Leser"

In der Comicvorlage war Deapool zwischenzeitlich für die Regierung tätig, ehe man ihn wegen seines psychisch labilen Zustands in eine Nervenheilanstalt steckte. Eine Besonderheit der "Deadpool"-Comics ist zudem, dass der Protagonist um seine Existenz als Comicheld weiß und gerne seinen Leser direkt anspricht. Ein Element, dass auch in der Leinwand-Adaption seinen Platz finden soll.

Neben Reynolds gehören unter anderem Morena Baccarin ("Homeland", "Gotham") sowie die Action-Stars Ed Skrein ("Game of Thrones", "The Transporter Refueled") und Gina Carano ("Haywire", "Fast & Furious 6") zum Cast. Freunde der X-Men dürfen sich zudem auf ein Wiedersehen mit dem russischen Mutanten Colossus freuen, der nun allerdings nicht mehr wie in den "X-Men"-Filmen von Daniel Cudmore, sondern von dem über zwei Meter großen Stuntman Andre Tricoteux dargestellt wird.

Kinostart "Deadpool": 11. Februar 2016

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: