Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino >

"Winchester": Exklusiver Einblick in ersten Horrorfilm mit Helen Mirren

"Winchester – Das Haus der Verdammten"  

Exklusiver Einblick in ersten Horrorfilm mit Helen Mirren

06.03.2018, 20:39 Uhr | mho, t-online.de

Exklusives "Making of" zu "Winchester - Das Haus der Verdammten" (Screenshot: Splendid Films)
Exklusives "Making of" zu "Winchester - Das Haus der Verdammten"

Oscar-Gewinnerin Helen Mirren spielt die Witwe von William Winchester - dem Begründer des Waffenimperiums Winchester. Es ist die erste Rolle in einem Horrorfilm für Mirren.

Helen Mirren spielt Hauptrolle in Horrorfilm: "Winchester - Das Haus der Verdammten" basiert auf der wahren Geschichte der Erbin des Winchester-Waffen-Imperiums und ihres Spukhauses. (Quelle: Splendid FIlms)


Es ist unheimlich alleine in einem alten Haus. Ein nicht zuzuordnendes Knarren da, ein Knacken dort. In einer monströsen Geistervilla ist es auch in Gesellschaft gruselig, wie der Film "Winchester – Das Haus der Verdammten" beweist.

Noch unheimlicher wird der Horrorfilm durch die Tatsache, dass er auf einer wahren Geschichte beruht, die sich vor über hundert Jahren in einer verlassenen Gegend in San Jose, Kalifornien zugetragen hat. Mit Oscarpreisträgerin Helen Mirren in der Hauptrolle der Witwe Sarah Winchester darf man sich auf fesselnde 99 Minuten vor der Kinoleinwand gefasst machen. Schon das exklusive Making-of-Video, das Sie oben sehen können, ist vielversprechend.

Sarah Winchester (Helen Mirren) baut ein Riesenhaus für verdammte Seelen. (Quelle: imago images/ZUMA Press)Sarah Winchester (Helen Mirren) baut ein Riesenhaus für verdammte Seelen. (Quelle: ZUMA Press/imago images)

Sarah Winchester ist die Erbin eines Waffenimperiums. Schon seit Jahrzehnten lässt sie ein bereits siebengeschossiges Gebäude errichten, das keiner logischen Struktur folgt und dessen Bau wohl nie zu enden scheint. Nichts ergibt einen Sinn. Räume sind auf unterschiedlichen Höhen, werden einfach aufeinandergestapelt. Treppen enden im Nichts. Zahlreiche architektonische Verrücktheiten sind in dem Haus mit über 500 Zimmern zu finden. Das Ganze tut sie, wie sie sagt, um ein Gefängnis für die Geister jener zu erbauen, die durch die Waffen der Familie Winchester ums Leben kamen und auf der Suche nach Vergeltung sind.

Jason Clarke und Helen Mirren spielen die Hauptrollen des Dr. Eric Price und der Sarah Winchester in "Winchester – Das Haus der Verdammten". (Quelle: imago images/ZUMA Press)Jason Clarke und Helen Mirren spielen die Hauptrollen des Dr. Eric Price und der Sarah Winchester in "Winchester – Das Haus der Verdammten". (Quelle: ZUMA Press/imago images)

Sarah wirkt nach außen hin wie eine durchgedrehte einsame Frau, sodass der Psychologe Dr. Eric Price (Jason Clarke) zu ihr geschickt wird, um ihren Geisteszustand unter die Lupe zu nehmen. Der Arzt glaubt nicht an Übersinnliches, doch schnell muss er feststellen, dass in der Villa wirklich etwas nicht stimmt. Er und Sarah sind gefangen in dem riesigen Geisterhaus und müssen irgendwie einen Ausweg finden – nur so werden die Verdammten erlöst.

"So viele Parallelen zwischen den Frauen"

Für Helen Mirren ist "Winchester" der erste Horrorfilm ihrer über 50-jährigen Karriere. "Diese Rolle wurde Helen auf den Leib geschrieben. Es gibt so viele Parallelen zwischen ihr und Sarah Winchester. Beide sind starke Frauen", erläutert Produzent Tim McGahan die Wahl der Protagonistin.

Ab kommender Woche Donnerstag, dem 15. März 2018, läuft "Winchester – Das Haus der Verdammten" in den deutschen Kinos.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal