Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino >

Neuer "Fluch der Karibik"-Film ohne Johnny Depp

Das Ende von Jack Sparrow  

Neuer "Fluch der Karibik"-Film ohne Johnny Depp

24.12.2018, 13:37 Uhr | rix, t-online

Neuer "Fluch der Karibik"-Film ohne Johnny Depp. Johnny Depp: 2003 spielte er zum ersten Mal Captain Jack Sparrow. (Quelle: imago)

Johnny Depp: 2003 spielte er zum ersten Mal Captain Jack Sparrow. (Quelle: imago)

Lange wurde spekuliert, nun ist es offiziell: Johnny Depp wird beim Reboot von "Fluch der Karibik" keine Rolle spielen. Das bestätigte jetzt auch Disneys Filmproduktions-Chef Sean Bailey.

Die "Fluch der Karibik"-Reise ist für Johnny Depp nach 15 Jahren endgültig zu Ende. Der Captain-Jack-Sparrow-Darsteller wird in der Neuausrichtung der Piraten-Reihe nicht mehr zu sehen sein. Man wolle den Filmen neues Leben und neue Energie einhauchen, erklärte Sean Bailey dem "Hollywood Reporter".

Es sei die Zeit für einen Neuanfang gekommen. Aus diesem Grund zeigten sich auch die "Deadpool"- und "Zombieland"-Autoren Rhett Reese und Paul Wernick an der Neuauflage von "Fluch der Karibik" so interessiert. Gerüchten zufolge soll die Rolle des Captain Jack Sparrow durch eine Piratin ersetzt werden. Bestätigt wurde das bis jetzt allerdings noch nicht.
 

 
Weltweit hatten die fünf "Fluch der Karibik"-Filme fast fünf Milliarden US-Dollar eingespielt. Johnny Depp war bis jetzt in jedem Streifen zu sehen. Einen sechsten Teil wird es definitiv nicht geben. Stattdessen wollen sie an dem Reboot arbeiten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal