Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino >

Ehre für Helena Zengel: Zwölfjährige Deutsche für Golden Globe nominiert

Ehre für Helena Zengel  

Zwölfjährige Deutsche für Golden Globe nominiert

03.02.2021, 16:17 Uhr | dpa, rix, t-online

Ehre für Helena Zengel: Zwölfjährige Deutsche für Golden Globe nominiert. Helena Zengel: Sie wurde für einen Golden Globe nominiert. (Quelle: dpa/Gregor Fischer)

Helena Zengel: Sie wurde für einen Golden Globe nominiert. (Quelle: Gregor Fischer/dpa)

Die zwölfjährige Schauspielerin aus Deutschland könnte für ihre Darbietung in "Neues aus der Welt" mit einem Golden Globe ausgezeichnet werden. Die meisten Chancen auf die Trophäe hat jedoch ein anderer Film.

Am Mittwoch wurden in Los Angeles die Nominierungen für die diesjährigen Golden Globes bekanntgegeben. Über die dürfte sich vor allem Helena Zengel gefreut haben. Das zwölfjährige Mädchen aus Berlin wurde als beste Nebendarstellerin nominiert. In dieser Sparte trifft Zengel unter anderem auf Amanda Seyfried ("Mank") und Olivia Colman ("The Father").

Mit Tom Hanks vor der Kamera

Sie selbst hat Chancen auf die Trophäe für ihre Darbietung in dem Western "Neues aus der Welt". In dem Film spielt der zweifache Oscar-Preisträger Tom Hanks einen Nachrichtenboten im Jahr 1870, der auf die verwaiste Johanna (Helena Zengel) trifft, die von einem indigenen Volk großgezogen wurde. Er nimmt das Mädchen in seine Obhut und will es zu ihren Verwandten bringen. Der Western wurde von Paul Greengrass ("Die Bourne-Verschwörung") inszeniert. Die Zwölfjährige gab damit ihr englischsprachiges Debüt.

"Neues aus der Welt": Helena Zengel und Tom Hanks standen gemeinsam vor der Kamera. (Quelle: dpa/Bruce W. Talamon/Universal Pictures/)"Neues aus der Welt": Helena Zengel und Tom Hanks standen gemeinsam vor der Kamera. (Quelle: Bruce W. Talamon/Universal Pictures//dpa)

Ihren ersten großen Erfolg hatte die Schülerin vor zwei Jahren mit dem Film "Systemsprenger". In dem Drama, das acht Deutsche Filmpreise gewann, spielte sie ein rebellisches und traumatisiertes Mädchen, das von seiner Mutter in Pflegeeinrichtungen abgegeben wird.

Sie zählt nun zu einer kleinen Gruppe von Kinderstars in der Globe-Geschichte mit Preischancen. 2020 war der damals zwölfjährige Roman Griffin Davis für "Jojo Rabbit" nominiert, 2015 Quvenzhané Wallis (mit zwölf Jahren) für "Annie". Auch Tatum O'Neal ("Paper Moon"), Macaulay Culkin ("Kevin – Allein zu Haus") und Anna Paquin ("Das Piano") holten als Jungstars Nominierungen.

Die meisten Chancen auf einen Golden Globe hat dieses Jahr jedoch die Filmbiografie "Mank". Mit sechs Nominierungen geht der Streifen als Favorit ins Rennen. Auch der Gerichtsthriller "The Trial of the Chicago 7", das Familiendrama "The Father" und das Road-Movie "Nomadland" haben mehrere Gewinnchancen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: