Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino >

Ryan Reynolds hat Pläne für "Free Guy"-Fortsetzung

Direkt ein Kassenschlager  

Ryan Reynolds hat Pläne für "Free Guy"-Fortsetzung

15.08.2021, 21:51 Uhr | Seb, spot on news, t-online

Ryan Reynolds hat Pläne für "Free Guy"-Fortsetzung. Ryan Reynolds: Er zählt zu den erfolgreichsten Schauspielern in Hollywood. (Quelle: Imago / Zuma Press)

Ryan Reynolds: Er zählt zu den erfolgreichsten Schauspielern in Hollywood. (Quelle: Imago / Zuma Press)

Das ging schnell! Seit dem 13. August ist "Free Guy", der neue Blockbuster von Ryan Reynolds, im Kino. Schon jetzt gibt der Hollywoodstar bekannt, wie es mit dem Film weitergehen wird.

Gerade ist mit "Free Guy" der neue Film von Ryan Reynolds in den Kinos gestartet, da kann der Schauspieler auch schon verkünden, dass die Action-Komödie eine Fortsetzung bekommen soll. Drei Jahre lang habe er versucht, "Free Guy" als neue Marke zu etablieren, schreibt Reynolds bei Twitter. Und weiter: "Disney hat heute bestätigt, dass sie offiziell eine Fortsetzung möchten. Woo hoo!" Zudem setzt er das Hashtag #irony (dt. "Ironie").

Sowohl der Regisseur des Films, Shawn Levy, als auch die 20th Century Studios, die zur Walt Disney Company gehören, schienen den Beitrag von Reynolds zu bestätigen. Levy kommentierte den Tweet des Schauspielers mit einem "Yuuuuuuuup", die Filmproduktionsgesellschaft teilte den Beitrag kommentarlos in einem Retweet. Eine Anfrage des Branchenmagazins "Variety" wollte Disney bisher nicht beantworten.

Darum geht es in "Free Guy"

Neben Reynolds sind in "Free Guy" Jodie Comer, Taika Waititi und Joe Keery zu sehen. Guy (Reynolds) arbeitet als Angestellter einer Bank und trifft eines Tages die Frau seines Leben (Comer). Er entdeckt, dass er ein nicht spielbarer Charakter in einem Videospiel ist und versucht zum Helden zu werden.

Derzeit sieht es laut dem Branchenblatt so aus, als ob "Free Guy" nach diesem Wochenende die Spitze der US-amerikanischen Kino-Charts anführen wird. Alleine am Freitag konnte die Action-Komödie demnach in Nordamerika rund 10,5 Millionen US-Dollar einspielen. Für Samstag und Sonntag werden weitere 13 bis 16 Millionen Dollar erwartet.

Verwendete Quellen:
  • Twitter-Profil von Ryan Reynolds
  • Mit Material der Nachrichtenangentur Spot on news

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: