Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeUnterhaltungMusik

Justin Timberlake pfeift mit "Mirrors" auf Musiktrends


Justin Timberlake pfeift auf Trends

Jenny Weser / Intro

Aktualisiert am 01.03.2013Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Justin Timberlake hat mit "Mirrors" eine neue Single am Start.
Justin Timberlake hat mit "Mirrors" eine neue Single am Start. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoAktivisten verbrennen Putin-PortraitsSymbolbild für einen TextDank Popp: DFB-Frauen schlagen FrankreichSymbolbild für einen TextTanja Szewczenko überrascht mit BikinibildSymbolbild für einen TextTruss feuert RegierungsmitgliedSymbolbild für einen TextEx-Biathlet nimmt sich das LebenSymbolbild für einen TextKrisengespräch im dänischen KönigshausSymbolbild für einen TextUvalde: Polizei nach Amoktat beurlaubtSymbolbild für einen TextHarry und Meghan posieren mit SängerinSymbolbild für einen TextScheunenbrand: Mehr als hundert Kühe totSymbolbild für einen TextNach 45 Jahren: SWR streicht TV-ShowSymbolbild für einen TextPolizei schützt deutsches LNG-TerminalSymbolbild für einen Watson TeaserSarah Engels teilt heftige SymptomeSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

Nach einem Marathon an Live-Auftritten in den letzten Wochen veröffentlicht Justin Timberlake nun mit "Mirrors" die zweite Single der im März kommenden LP "The 20/ 20 Experience". Statt mit Trends zu experimentieren knüpft er damit vor allem an einen seiner größten Hits an, der mittlerweile zehn Jahre alt ist – ein Zeichen musikalischen Stillstands?

Schon beim kurzen Reinhören in "Mirrors" drängt sich ein Déjà-vu Moment auf: Die mit großen Gesten gespickte Power-Ballade, unterlegt von einem hart wummernden Beat und Justin Timberlakes markante Falsettstimme erinnern nicht ohne Grund an "Cry Me A River", einen seiner größten Solo-Hits aus dem Debütalbum "Justified". Wie schon damals saß Überproduzent Timbaland an den Reglern und gemeinsam stellt das Erfolgsduo Timberlake/Timbaland mit "Mirrors" unter Beweis, dass die Chemie nach wie vor stimmt.

Von persönlichen Erfahrungen inspiriert

Doch auch vom Sound abgesehen, weisen die zwei Songs Gemeinsamkeiten auf. Beide basieren sie auf sehr persönlichen Erfahrungen und Emotionen des 31-jährigen Sängers, der sonst eher wenig Privates preisgibt. Offiziell nie bestätigt, war "Cry Me A River" ein unübersehbarer Seitenhieb auf die unschöne Trennung von Britney Spears. "Mirrors" hingegen speist sich aus der Liebesbekundung eines Mannes an seine bessere Hälfte: "I don’t wanna lose you now, I’m looking right at the other half of me/It’s like your my mirror". Wer wenn nicht Ehefrau und Schauspielerin Jessica Biel könnte das frühere 'NSYNC-Mitglied zu solchen Zeilen bewegen.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Symbolbild für ein Video
Vier-Sterne-General offenbart Nato-Reaktion auf Atomschlag Putins

100% R'n'B

Wer mit dem Ende der siebenjährigen Schaffenspause nun etwas ganz neues von Justin Timberlake erwartete, mag enttäuscht sein. Denn statt auf den sich konsequent haltenden Trend von Dubstep und Elektro aufzuspringen, baut Justin Timberlake erneut deutlich auf ein solides R’n’B-Gerüst – das aber gut durchdacht und präzise eingesetzt. Von musikalischem Stillstand kann deshalb trotzdem keine Rede sein. Vielmehr hält sich Justin Timberlake bei seiner aktuellsten Single "Mirrors" an die Prämisse: Qualität vor Trend.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Arno Wölk
Von Sebastian Berning, Arno Wölk
Justin Timberlake
Musik

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website