Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik > CD Kritiken >

CD-Kritik: I Am Kloot "Hold Back The Night"

CD-Kritik: I Am Kloot "Hold Back The Night"  

Die netten Typen aus der Bar

09.04.2015, 14:37 Uhr | sr, t-online.de

CD-Kritik: I Am Kloot "Hold Back The Night". I Am Kloot veröffentlichen nach sieben Studioalben mit "Hold Back The Night" nun Live-Aufnahmen. (Quelle: Lawrence Watson)

I Am Kloot veröffentlichen nach sieben Studioalben mit "Hold Back The Night" nun Live-Aufnahmen. (Quelle: Lawrence Watson)

Pete Doherty muss es wissen: Der Skandalrocker ist großer Fan der britischen Band I Am Kloot, seit sie seine Libertines vor vielen, vielen Jahren mit auf Tour genommen hat. Auch die britische Presse ist voll des Lobes und vergleicht Sänger und Mastermind John Bramwell gar mit dem legendären Morrissey.

Allerdings braucht es weder prominenten Zuspruch noch hochtrabende Vergleiche, wenn man I Am Kloot beschreiben will. Im Gegenteil, denn die drei Engländer haben längst einen ganz eigenen Sound mit hohem Wiedererkennungswert geschaffen. Das ändert sich auch auf dem Livealbum "Hold Back The Night" nicht.

Wer I Am Kloot schon mal live erlebt hat, weiß um die intime Atmosphäre, die bei den Konzerten zumeist herrscht. Glücklicherweise haben sie genau das nun auch auf CD gepresst. Denn pausenlos mitklatschende Fans oder nervende Mitgröhl-Parts findet man hier nicht. Stattdessen klingt es, als hätten die netten Typen, die eben noch neben einem an der Bar saßen, einfach mal zu ihren Instrumenten gegriffen. Und alle hören gebannt zu.

Über 100 Minuten

Bramwell singt mit seiner ihm eigenen Näsel-Stimme die jüngsten Hits der Band wie "Northern Skies" oder "Proof" (das zwar bereits 2004 erstmals veröffentlicht wurde, aber erst 2010 in einer Neuauflage richtig einschlug) genauso inbrünstig und hingebungsvoll wie das fast vergessene, kraftvolle Frühwerk "86 TV's".

Aufgenommen wurde das Livealbum, das in der Deluxe Version über 100 Minuten umfasst, auf der Tour der Band im Jahr 2013. Seitdem schreiben Bramwell und seine Kollegen Andy Hargreaves und Pete Jobson bereits an neuen Songs, ein neues Studioalbum soll im kommenden Jahr folgen - vermutlich erneut mit dem I Am Kloot so eigenen Sound. Die Zeit bis dahin versüßt "Hold Back The Night" aber auf jeden Fall mehr als passabel.

"Hold Back The Night" von I Am Kloot erscheint am 10. April 2015.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal