• Home
  • Unterhaltung
  • Musik
  • Michelle über freizügige Bilder: "Fans wollen auch mal solche Fotos haben"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFriedrich Merz liegt im KrankenhausSymbolbild für einen TextAlle Tesla-Ladesäulen sind illegalSymbolbild für einen TextUmfrage: Diese Parteien liegen gleichauf Symbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für einen TextFeuerwehr rettet Bankräuber aus TunnelSymbolbild für einen TextHacker verkauft chinesische Corona-DatenSymbolbild für ein VideoUnglaubliche Szenen im FreibadSymbolbild für einen TextSchicksalsschlag für Claudia EffenbergSymbolbild für ein VideoLiegenwahnsinn auf MallorcaSymbolbild für ein VideoMordfall nach 52 Jahren gelöstSymbolbild für einen Text70-Jährige wendet auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserPocher-Wutrede: Ehefrau schreitet einSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Michelle: "Fans wollen auch mal solche Fotos haben"

  • Axel Krüger
Von R. Heil, A. Krüger, C. Mayr

Aktualisiert am 18.12.2018Lesedauer: 3 Min.
Michelle: Sie liebt ihre sexy Outfits.
Michelle: Sie liebt ihre sexy Outfits. (Quelle: Florian Ebener/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Helene Fischer hat es getan, Vanessa Mai seit Neuestem auch und Michelle tut es eigentlich schon immer: Die Schlagerköniginnen zeigen sich auf der Bühne und im Netz verdammt freizügig. Doch wie sexy darf Schlager eigentlich sein?

Nach "Du Idiot" haben Matthias Reim und Michelle wieder einen neuen Song aufgenommen, dazu auf Mallorca auch ein neues Video gedreht. Der Clip zu "Nicht verdient" zeigt: Schlager kann ganz schön sexy sein. Vor allem Michelle zeigt sich in den drei Minuten so freizügig wie selten. Eine ultra knappe Shorts, ein extrem hoher Beinschlitz. War das im Schlager nicht lange ein Tabu? Für Michelle nicht.


Michelle und Matthias Reim: Die Bilder ihrer Liebe

15 Jahre nach ihrem Hit "Du Idiot" haben Michelle und Matthias Reim wieder einen neuen Song aufgenommen.
Die neue Single heißt "Nicht verdient" und wurde in nur wenigen Wochen über fünf Millionen Mal auf YouTube aufgerufen.
+5

"Ich bin noch nie als biedere Schlagersängerin aufgetreten", erklärt die 46-Jährige im Interview mit t-online.de. "Ich habe schon immer das gemacht, was ich wollte. Ich war eine der ersten Frauen, die tätowiert war, die drei Kinder von drei Männern hatte. Ich habe keine weiße Weste, ich habe ein Leben mit Höhen und Tiefen."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Gerhard Schröder verklagt den Bundestag
Gerhard Schröder (Archivbild): Der SPD-Politiker darf vorerst in der Partei bleiben.


Dass auch in der Schlagerwelt nicht immer alles rosig und perfekt ist, hat Michelle von Anfang an bewiesen. Sie sprach öffentlich über ihre Depressionen, ihre gescheiterten Ehen und ihre Fehlinvestitionen im Immobiliensegment. Ihren Fans gegenüber gibt sie sich ehrlich und authentisch. Hinzu kommt, dass sich Michelle auch auf Instagram nicht immer nur perfekt gestylt zeigt. Mal in Jogginghose und Kuschelsocken, mal einfach nur in sexy Unterwäsche.

Da ist Michelle mittlerweile jedoch keine Ausnahme mehr. Man könnte meinen, immer mehr Stars versuchen aus der "Dirndl und Stadl"-Welt auszubrechen. Jüngstes Beispiel: Vanessa Mai. Auf Instagram zeigte sich die 26-Jährige vor kurzem mit deutlich weniger Stoff als noch vor ein paar Jahren, sie sorgte zuletzt mit Oben-ohne-Fotos für Furore. Bilder, mit denen auch schon Michelle polarisiert hatte.

"Ich habe mich auch schon auf Instagram halbnackt gezeigt. Ich finde das aber auch schön. Ich mach das nicht, weil ich irgendetwas damit erreichen will", erklärt sie. "Wenn mir sowas Spaß macht, dann mach ich sowas auch. Ich weiß aber auch, dass gewisse Künstler das machen, um eine gewisse Aufmerksamkeit zu erregen. Ob das dann so funktioniert, muss jeder für sich selbst entscheiden."

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Zu Zeiten von Facebook, Instagram & Co. gehöre das jedoch dazu. Der Meinung ist auch Matthias Reim. "Manche Künstler müssen alle Mittel ziehen, um für ihre Karriere und ihre Lebensunterhalt zu sorgen." Frauen hätten es in der Branche schon einmal leichter als Männer, ist sich der 61-Jährige im Gespräch mit t-online.de sicher. "Eine Frau kann den Arsch in die Kamera halten, damit fällt sie auf. Das ist schon ein Unterschied. Wir Männer müssen dann mit anderen Dingen kommen oder halt einfach nur musikalisch überzeugen. Wichtig ist nur, dass es funktioniert." Die Aufmerksamkeit brauche der Schlager jedenfalls.


Sexy zeigt sich Michelle nicht nur im Netz, sondern auch auf der Bühne. 2019 geht die dreifache Mutter auf Tour. "Wir sind mitten in den Vorbereitungen", erzählt sie. Vorher will sie jedoch erst einmal ihren Ex begleiten. Am 29. Dezember werden Michelle und Matthias Reim gemeinsam in der Mercedes Benz Arena auftreten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Sebastian Berning
Von Sebastian Berning
Helene FischerInstagramMallorcaMatthias ReimVanessa Mai
Musik

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website