Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik > Helene Fischer >

Helene Fischer und Florian Silbereisen bleiben nach der Trennung Freunde

"Wir waren sehr traurig"  

Helene Fischer und Florian Silbereisen haben sich getrennt

20.12.2018, 16:58 Uhr | lc, t-online.de

Helene Fischer und Florian Silbereisen nicht mehr zusammen (Screenshot: dpa)
Helene Fischer und Florian Silbereisen sind kein Paar mehr

Das Traumpaar des Showbusiness ist Deutschland ist nicht mehr zusammen. (Quelle: dpa)

Helene Fischer und Florian Silbereisen: Sie sind kein Paar mehr. (Quelle: dpa)


Sie waren das Traumpaar des Schlagers: Jetzt haben sich Helene Fischer und Florian Silbereisen getrennt. Beide Seiten bestätigen das Liebes-Aus.

Die beiden Bühnenkünstler hatten in der Vergangenheit immer wieder öffentlich ihre Liebe bekräftigt. Spekulationen über ein Beziehungsende gab es jedoch schon länger. Im Leben von Helene Fischer soll es bereits einen neuen Mann geben. Thomas soll er heißen, schreibt Florian Silbereisen in seinem Brief an die Fans. Es soll sich um ein Mitglied der Crew der Sängerin handeln.

"Eine Trennung ist immer traurig"

Helene Fischer und Florian Silbereisen waren zehn Jahre lang ein Paar. Beide hatten sich im Mai 2005 beim ersten großen Fernsehauftritt der Musikerin kennen gelernt. Beim "Hochzeitsfest der Volksmusik" sangen sie im Duett den Titel "Komm mit nach Varasdin".

"Es hat uns wie ein Blitz erwischt. Wir haben es zunächst beide nicht geglaubt. Wir haben ganz schnell festgestellt, dass wir zusammenbleiben möchten", erklärte Silbereisen damals.

Zu der Trennung sagt er nun der "Bunten": "Während in den letzten Wochen mal wieder über eine bevorstehende Hochzeit spekuliert wurde, waren wir längst getrennt. Eine Trennung ist immer traurig, auch wir waren sehr traurig."


Helene Fischer wandte sich nun in einem Brief an ihre Fans, um sich zu erklären. Dort schreibt sie: So traurig wir darüber sind, dass wir unseren Lebenstraum gemeinsam nicht verwirklichen konnten und Florian und ich nun getrennte Wege als Paar gehen, umso schöner und kraftvoller gehen wir aus dieser bitteren Erfahrung nun als Freunde neue Wege." (Hier lesen Sie den kompletten Brief).

Die Trennung ist offenbar schon länger her, denn weiter schreibt sie: "Wir sind zwar schon eine Weile getrennt, haben für uns aber auch erst einmal die Lage sortieren müssen, und das braucht Zeit, denn auch wenn die Liebe schleichend geht, wirft man eine Beziehung nicht einfach nach zehn Jahren bedeutungslos hin. Aber ja, es gibt einen neuen Mann in meinem Leben, und daraus will ich kein Geheimnis machen."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal