Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

Take That wieder mit Robbie Williams vereint

Live-Konzert in der Corona-Krise  

Take That wieder mit Robbie Williams vereint

30.05.2020, 16:56 Uhr | rix, t-online.de, spot on news

Take That wieder mit Robbie Williams vereint. Robbie Williams: 2011 verließ er die Band zum zweiten Mal. (Quelle: PLS Pool/Getty Images)

Robbie Williams: 2011 verließ er die Band zum zweiten Mal. (Quelle: PLS Pool/Getty Images)

Darauf haben Fans lange gewartet: Take That haben wieder einmal zusammengefunden. In einer virtuellen Reunion hat Robbie Williams mit seinen ehemaligen Bandkollegen gesungen.

Für den guten Zweck ist in der Corona-Krise offenbar alles möglich. Seit Mitte Mai warteten Fans der Boyband Take That auf die angekündigte virtuelle Reunion mit Robbie Williams. Am Freitag war es dann so weit. 

"Das letzte Mal war ich 15 Jahre zu spät!"

Auf dem YouTube-Kanal "Compare the Meerkat" wurde das Online-Konzert veröffentlicht. Zunächst waren nur Gary BarlowMark Owen und Howard Donald, die aktuellen Mitglieder der Band, aus ihren Wohnsitzen zugeschaltet. Nach rund elf Minuten tauchte dann auch Robbie Williams auf. Lediglich Jason Orange, der Take That 2014 verließ, fehlte. Er zieht sich seitdem aus dem Rampenlicht komplett zurück.

Robbie Williams wurde prompt für sein vermeintliches Zuspätkommen aufs Korn genommen. Er konterte gelassen: "Das letzte Mal war ich 15 Jahre zu spät!" Zunächst stießen die vier virtuell mit einer Tasse Tee an. Dann wurde gesungen. Sie gaben gemeinsam die Klassiker "Back for Good", "The Flood", "Pray" und "Never Forget" zum Besten. Für viele Fans Nostalgie pur! Das gesamte Konzert sehen Sie noch einmal hier:

In den YouTube-Kommentaren ist der Tenor eindeutig: Die Fans sind begeistert von der virtuellen Reunion. In den ersten 15 Stunden wurde die knapp 40-minütige Show über 1,5 Millionen Mal aufgerufen. Der Charity-Auftritt soll für die Wohltätigkeitsorganisationen Nordoff Robbins und Crew Nation Spenden für die durch die Corona-Krise gebeutelte Konzertbranche sammeln.

Robbie Williams verließ die Band gleich zwei Mal

Take That wurde Ende der Achtzigerjahre gegründet, die Band feierte weltweit Erfolge. Als Robbie Williams 1995 dann seinen Ausstieg ankündigte, brach für viele meist junge weibliche Fans eine Welt zusammen. Ein halbes Jahr trennte sich die Band komplett.

Erst 15 Jahre später waren alle wieder vereint. 2010 starteten sie wieder zu fünft durch - wenn auch nur für ein Jahr. Denn 2011 verließ Robbie Williams die Band ein zweites Mal. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal