HomeUnterhaltungMusik

Offizielle Deutsche Charts: "Sing meinen Song" an Spitze der Album-Charts


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussland plant offenbar AusreiseverbotSymbolbild für einen TextPolarluft bringt Kälte nach DeutschlandSymbolbild für einen TextRihanna wird Star beim Super BowlSymbolbild für einen TextBalkongeländer bricht – SchwerverletzteSymbolbild für einen TextBayern-Star spricht über DepressionenSymbolbild für einen TextHoeneß: Wut-Anruf in TV-SendungSymbolbild für einen TextFlick will nicht lange DFB-Coach seinSymbolbild für einen TextFirmenfeier eskaliert: Mehrere VerletzteSymbolbild für einen TextExhibitionist entblößt sich vor MädchenSymbolbild für einen TextElefantenbaby überrascht PflegerSymbolbild für einen TextWiesn: Sexueller Übergriff auf SchlafendeSymbolbild für einen Watson TeaserHerzogin Meghan: Erneut heftige VorwürfeSymbolbild für einen TextErnte gut, alles gut - jetzt spielen

"Sing meinen Song" an Spitze der Album-Charts

Von dpa
Aktualisiert am 10.07.2020Lesedauer: 1 Min.
Die Niederländerin Ilse DeLange gehört zu den Künstlern und Künstlerinnen, die auf dem siebten Tauschkonzert-Album dabei sind.
Die Niederländerin Ilse DeLange gehört zu den Künstlern und Künstlerinnen, die auf dem siebten Tauschkonzert-Album dabei sind. (Quelle: picture alliance / dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Baden-Baden (dpa) - Das Album "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert, Vol. 7" hat sich nach eineinhalb Monaten die Spitze der Offiziellen Deutschen Album-Charts zurückerobert. Das teilte das Unternehmen GfK Entertainment am Freitag mit.

Am Dienstag hatte der Fernsehsender Vox ein "Sing meinen Song"-Special mit den größten Überraschungsauftritten der vergangenen sieben Staffeln gezeigt. In dem Album sind Künstler wie Ilse DeLange mit "Changes" oder Lea mit "Treppenhaus" vertreten.

Für die höchsten Album-Neuzugänge sind zwei Metalbands verantwortlich: Während Powerwolf ihr Album "Best Of The Blessed" an zweiter Stelle abladen, starten Bury Tomorrow mit "Cannibal" auf dem Bronzeplatz. Die Kinderreihe "Giraffenaffen" knackt auf Position sieben erstmals die Top 10: In seiner sechsten Auflage begeistern darin Stars wie Roland Kaiser und Howard Carpendale die Musikfans.

In die Single-Charts ist wieder Deutschrap-Normalität eingekehrt: Die höchsten Neuzugänge sind Apache 207 mit "Bläulich" auf Platz eins, Luciano mit "Nacht zu kurz" auf Platz fünf sowie Bozza und Samra mit "Unbekannt" auf Platz acht. Die Sommerhit-Anwärter "Savage Love (Laxed - Siren Beat)" von Jawsh 685 und Jason Derulo, "Airwaves" von Pashanim und "Alane" von Robin Schulz und Wes rangieren auf den Positionen zwei, sechs und 14.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Pink Floyd: Wer braucht da schon "The Wall"?
Von Sebastian Berning
Von Sebastian Berning
Baden-BadenSing meinen Song
Musik

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website