Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

Rock im Park, Southside & Co.: Sieben Open-Air-Festivals 2021 abgesagt

Auch 2021 kein Konzertsommer  

Sieben große Open-Air-Festivals wegen Corona abgesagt

10.03.2021, 11:31 Uhr | mbo, t-online, dpa

Rock im Park, Southside & Co.: Sieben Open-Air-Festivals 2021 abgesagt. Besucherinnen und Besucher beim Hurricane-Festival 2016 in Scheeßel: Solche Bilder wird es auch in diesem Jahr nicht geben. (Quelle: IMAGO / snapshot)

Besucherinnen und Besucher beim Hurricane-Festival 2016 in Scheeßel: Solche Bilder wird es auch in diesem Jahr nicht geben. (Quelle: IMAGO / snapshot)

Für die Veranstaltungs- und Konzertbranche sieht es aufgrund der Corona-Pandemie weiterhin dramatisch schlecht aus. Wie auch im vergangenen Jahr wurden nun wieder zahlreiche Festivals gecancelt.

Fans haben es vermutlich schon kommen sehen, nun ist es traurige Gewissheit. Auch in diesem Jahr fallen berühmte Festivals wie "Rock am Ring" oder das "Hurricane" flach. Die Entscheidung für die Absage von insgesamt sieben großen Open-Air-Festivals in Deutschland und der Schweiz wurde wegen der fortdauernden Pandemie getroffen, teilte das Veranstalter-Netzwerk Eventim Live am Mittwoch mit.

Abgesagt seien damit unter anderen "Rock am Ring" am Nürburgring, "Rock im Park" in Nürnberg, das "Hurricane Festival" in Niedersachsen und "Southside" in Neuhausen ob Eck in Baden-Württemberg. Auch das "Deichbrand" bei Cuxhaven, "SonneMondSterne" in Thüringen bei Saalburg-Ebersdorf und das Schweizer "Greenfield Festival" fallen somit aus.

Das zweite Jahr in Folge ohne Festivals

"Die Veranstalter mussten sich aufgrund der weiterhin bestehenden unsicheren Infektionslage zu einer Absage entscheiden", teilte Eventim Live mit. Für die Mitarbeiter und Hunderttausende Fans fallen die Konzertevents somit zum zweiten Mal aus. Bereits im Sommer 2020 waren alle Großveranstaltungen gestrichen worden.

In der Eifel und in Nürnberg zum Beispiel waren bislang die gleichzeitigen Traditionsfestivals "Rock am Ring" und "Rock im Park" am zweiten Juni-Wochenende 2021 mit Headlinern wie Green Day, System Of A Down und Volbeat geplant. Sie sollen nun laut dem zuständigen Veranstalter am ersten Juni-Wochenende 2022 wieder über die Bühne gehen. Mit welchen Headlinern war noch unklar. Schon bald könnten Fans, die bereits in diesem oder sogar vergangenem Jahr Tickets erworben hätten, sie online für 2022 umbuchen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: