Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

Pietro Lombardi bricht seine Tournee ab – und ist sehr traurig

"Es geht mir nicht gut"  

Pietro Lombardi bricht seine Tournee ab

02.12.2021, 13:39 Uhr | JaH, t-online

Pietro Lombardi bricht seine Tournee ab – und ist sehr traurig . Pietro Lombardi: Der Sänger macht sich Sorgen wegen der Corona-Pandemie.  (Quelle: IMAGO / Future Image)

Pietro Lombardi: Der Sänger macht sich Sorgen wegen der Corona-Pandemie. (Quelle: IMAGO / Future Image)

Eigentlich ist Pietro Lombardi gerade auf Tour, spielte zuletzt in Dortmund und Zürich. Doch nun macht er sich Sorgen, kann das Risiko nicht mehr verantworten. In einem emotionalen Statement sagt der DSDS-Star seine Konzerte ab. 

Pietro Lombardi wird von schlaflosen Nächten geplagt, wie er in einem Video seinen rund zwei Millionen Instagram-Followern mitteilt. "Das Thema ist ganz klar Corona", erklärt er sich. Er sei sehr glücklich über jeden, der zu seinen Konzerten kommen wolle oder schon da war. Gleichzeitig gibt er aber auch zu: "Ich bin durcheinander. Es geht mir nicht gut. Ich habe ganz viele Gedanken und ich kann einfach nicht schlafen." 

Er bekomme etliche Nachrichten von seinen Fans, die sich dafür bedanken, dass er ihnen bei seinem Konzert in dieser schwierigen Zeit ein Lächeln ins Gesicht gezaubert habe. Er sehe Videos, in denen Menschen Spaß haben und zu seiner Musik feiern. Momente, die ihm das Herz aufgehen lassen, die ihn aber gleichzeitig auch stark beunruhigen. 

"Es wäre verantwortungslos von mir" 

"Ich habe die ganze Nacht lang nachgedacht und habe heute entschieden, dass ich die Tour verschieben werde", sagt der 29-Jährige mit zittriger Stimme. "Es wäre verantwortungslos von mir, die Tour weiterzuspielen." Er sehe sich in erster Linie als Einzelperson dafür verantwortlich, was alles passieren könnte.  

"Wir verschieben die Tour in den März. Ich hoffe, dass bis dahin alles besser geworden ist." Er sei sehr traurig. In wenigen Tagen hätte er einen Auftritt in Köln in der Lanxess Arena gehabt. "Mein großer Traum wäre in Erfüllung gegangen." Er habe sich, seitdem er 17 Jahre alt ist, gewünscht, dort zu spielen. 

"Es war meine Entscheidung", betont Lombardi. "Wir hätten weiterspielen dürfen und können." Direkt an seine Fans gerichtet erklärt der Musiker: "Ich hoffe von ganzem Herzen, dass wir uns auf der Bühne bald wiedersehen können." Die Tickets würden darüber hinaus ihre Gültigkeit behalten.  

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: