Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Roy Black: Tochter Nathalie hätte ihren Papa gerne kennengelernt

...

Sie war drei Wochen alt, als er starb  

Die Tochter von Roy Black hätte ihren Vater gerne kennengelernt

07.10.2016, 11:24 Uhr | t-online.de

Roy Black: Tochter Nathalie hätte ihren Papa gerne kennengelernt. Roy Black starb im Oktober 1991 im Alter von 48 Jahren an Herzversagen. (Quelle: dpa)

Roy Black starb im Oktober 1991 im Alter von 48 Jahren an Herzversagen. (Quelle: dpa)

In wenigen Tagen jährt sich der Todestag von Roy Black zum 25. Mal. Seine Tochter Nathalie hat ihren Vater nie kennengelernt - sie war gerade 25 Tage alt, als er am 9. Oktober 1991 starb. Jetzt äußert sich die junge Frau erstmals über den Schlagersänger.

Gegenüber der Zeitschrift "Bunte" erklärt die 25-Jährige, wie gerne sie mehr Zeit mit ihrem Vater verbracht hätte: "Natürlich hätte ich ihn gern kennengelernt. Aber meine Mutter hat wirklich immer alles dafür getan, dass ich alles habe."

Nicht nur die Tochter von Roy Black

Eine väterliche Person habe ihr im Leben nicht wirklich gefehlt. Sie wolle auch keinesfalls darauf reduziert werden, die Tochter von Roy Black zu sein. "Ich habe berufliche Pläne und Träume, die ich verwirklichen möchte. Das ist es, was mich ausmacht."

Enge Beziehung zu Mama Carmen

Nathalie erzählt, wie behütet sie aufgewachsen sei. Vor drei Jahren ist sie dann aufgrund ihres Design-Studiums zuhause ausgezogen. Trotzdem bestehe weiterhin ein sehr enger Kontakt zu ihrer Mutter Carmen Böhning. Mit ihr lebte Roy Black, der im wahren Leben Gerhard Höllerich hieß, bis zu seinem Tod zusammen. "Meine Mutter und ich hören jeden Tag voneinander. Wenn wir uns nicht sehen, telefonieren wir oder schicken Nachrichten aufs Handy."

"Ich denke jeden Tag an Gerhard"

Carmen Böhning fügte hinzu: "Ich wollte Nathalie eine unbeschwerte Kindheit ermöglichen." Daher habe sie sich im Herbst 1991 auch total aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. "Die Erinnerung an Gerhard trage ich in meinem Herzen. Ich denke jeden Tag an ihn", so Böhning. Dennoch hadere sie nicht pausenlos mit ihrem Schicksal. "Ich habe das allerbesten Andenken an Gerhard, was man sich als Frau wünschen kann - unsere Tochter."

Roy Black wurde am 9. Oktober 1991 tot in seiner Fischerhütte im bayerischen Heldenstein aufgefunden. Also Todesursache wurde Herzversagen diagnostiziert. Er war durch Schlager wie "Ganz in Weiß" zum Star geworden und feierte auch als Schauspieler - etwa in der TV-Serie "Ein Schloss am Wörthersee" - große Erfolge.

Gepostet von Roy Black "Du bist nicht allein" Fanclub am Mittwoch, 5. Oktober 2016

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die congstar Allnet Flat mit satten 4GB Datenvolumen
zur Allnet Flat Aktion bei congstar
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018