Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Fans sauer über teure Mode von Ilka Bessin: Ex-"Cindy aus Marzahn" wehrt sich

Ex-"Cindy aus Mahrzan" wehrt sich  

Fans sauer wegen teurer XL-Mode von Ilka Bessin

10.10.2017, 10:38 Uhr | JSp, t-online.de

Fans sauer über teure Mode von Ilka Bessin: Ex-"Cindy aus Marzahn" wehrt sich. Ilka Bessins Mode ist nicht günstig. (Quelle: Henning Kaiser/dpa)

Ilka Bessins Mode ist nicht günstig. (Quelle: Henning Kaiser/dpa)

Ilka Bessin ist unter die Designerinnen gegangen. Weil sie genervt war, dass es schöne Kleider meist nicht in ihrer Größe gab, entwarf sie einfach selbst eine Kollektion. Die ist aber nichts für Sparfüchse und genau deswegen bekommt die ehemalige Cindy aus Marzahn nun hefitge Kritik. Im Netz startet sie einen Rechtfertigungsversuch.

In ihrem Onlineshop "Bessin" gibt es zum Beispiel einen Kapuzenmantel für 449 Euro, eine Strickjacke für 219 Euro oder einen Pulli für 199 Euro. Ein Top für 39 Euro ist das günstige Stück in Ilkas Linie. Das gefällt vielen ganz und gar nicht. "Als ich die Preise sah, dachte ich: 'Doch wieder nur für Reiche und Schöne'. Gerade bei dir hätte ich gedacht, du denkst auch an uns Fußvolk", schreibt eine verärgerte Frau. "Schöne Sachen dabei, nur leider mal wieder nichts für den Normalverdiener", eine andere.

Hallo ihr Lieben, erst einmal herzlichen Dank für all euer Feedback und die guten Wünsche. Ich freue mich, dass euch die...

Gepostet von Ilka Bessin am Samstag, 7. Oktober 2017

Ilka reagiert auf ihre Fans. Via Facebook bedankt sie sich zunächst für viel positives Feedback, schreibt aber auch: "Ich lese, dass viele sich gewünscht hätten, die Artikel wären in einem Preisbereich, den leider nur große Ketten bzw. Discounter anbieten können."

Sie erklärt, wie die hohen Preise zustande kommen: "Mir war neben dem Design und der Verarbeitung hochqualitativer Materialien auch die nachhaltige Produktion in Europa wichtig. Hierzulande kostet die Herstellung allerdings wesentlich mehr, man weiß dafür jedoch, dass der Produzent seine Angestellten fair bezahlt und sie unter vernünftigen Bedingungen arbeiten können. Und da wir mit unserem Label noch ganz am Anfang stehen, sind unsere Stückzahlen im Moment noch sehr gering. Beides zusammen lässt daher derzeit einen günstigeren Preis leider nicht zu."

Kaufen können sich die Fans davon zwar nichts, vielleicht verstehen sie nun aber, warum die Stücke verhältnismäßig teuer sind.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50, pausieren jederzeit möglich
den congstar Homespot 100 entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe