Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Angst vor Krebs: Christina Applegate ließ sich Eierstöcke entfernen

...

Aus Angst vor Krebs  

Christina Applegate ließ sich die Eierstöcke entfernen

12.10.2017, 12:15 Uhr | dpa, mho, t-online.de

Angst vor Krebs: Christina Applegate ließ sich Eierstöcke entfernen. Christina Applegate erlangte durch ihre Rolle in "Eine schrecklich nette Familie" große Bekanntheit. (Quelle: imago/ZUMA Press)

Christina Applegate erlangte durch ihre Rolle in "Eine schrecklich nette Familie" große Bekanntheit. (Quelle: ZUMA Press/imago)

Schauspielerin Christina Applegate besiegte 2008 eine Krebserkrankung. Noch einmal will sie aber nicht mit einer solchen Schockdiagnose konfrontiert werden und griff darum zu drastischen Mitteln.

Die US-Schauspielerin hat sich einer Operation unterzogen, um einer erneuten Krebserkrankung vorzubeugen. Sie habe sich vor zwei Wochen Eierstöcke und Eileiter entfernen lassen, sagte die 45-Jährige dem Onlineportal "Today.com".

"Es ist eine Erleichterung"

Christina selbst hat im Jahr 2008 ihre Brustkrebserkrankung besiegt, doch: "Meine Cousine ist 2008 an Eierstockkrebs gestorben. Ich konnte das bei mir verhindern", begründete sie ihre Entscheidung. Sie leidet an einer Mutation des Gens BRCA1, die das Krebsrisiko bei Frauen stark erhöht. Deswegen hatte sich die Mutter einer sechsjährigen Tochter eigenen Angaben zufolge nach ihrer Krebsdiagnose im Jahr 2008 beide Brüste abnehmen lassen. Sie habe jetzt die Kontrolle übernommen: "Es ist eine Erleichterung."

Sie sorge sich aber, dass auch ihre Tochter Sadie das mutierte Gen haben könnte. Die Chancen dafür seien sehr hoch. Deswegen achte sie besonders darauf, dass Sadie sich gesund ernähre und nicht zu viel Stress habe, erklärte die Schauspielerin. Zudem hat sie die gemeinnützige Organisation "Right Action For Women" gegründet, die mehr Frauen Zugang zu Vorsorgeuntersuchungen und Gentests ermöglich will.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Summer Sale bei TOM TAILOR: Sparen Sie bis zu 50 %
jetzt im Sale
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018