Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

ZDF-Moderatorin Dunja Hayali: Von Stalkerin im Netz reingelegt

Mit gleich drei Fake-Profilen  

ZDF-Moderatorin Dunja Hayali im Netz betrogen

14.11.2017, 15:44 Uhr | lc, t-online.de

ZDF-Moderatorin Dunja Hayali: Von Stalkerin im Netz reingelegt. Die ZDF-Moderatorin Dunja Hayali: Im Internet ist die Talkmasterin zum Opfer eines Betrügers geworden. (Quelle: dpa)

Die ZDF-Moderatorin Dunja Hayali: Im Internet ist die Talkmasterin zum Opfer eines Betrügers geworden. (Quelle: dpa)

Einem Betrüger im Netz aufzusitzen, kann auch Stars passieren. So geschehen bei ZDF-Moderatorin Dunja Hayali. In einem Beitrag für die Wochenzeitung "Zeit" berichtet die 43-Jährige von dem Erlebnis und dem Schock danach. 

"In meiner Talkshowreihe war ich auf einer Demenzpflegestation, um mich der Probleme von Betroffenen und Pflegern anzunehmen. Im Anschluss schrieb mich der junge Krankenpfleger Thomas Lehmann auf Twitter persönlich an", schreibt Hayali in der Zeitung. Sie ahnte nichts böses und blieb mit dem Mann "im losen Kontakt". Kurze Zeit später folgte dann der Schock: Eine Freundin der Moderatorin fand heraus, dass Thomas Lehmann nur eine erfundene Identität ist. 

"Manche merken es gar nicht"

Wie sich herausstellte hat eine Frau das Profil angelegt, mit der Dunja Hayali unter gleich mehreren Namen in Kontakt stand. Die Frau hieß "Leandro Tressko", "Berlingirl" oder "Pia Carreras". Gegenüber "Bild" sagt der TV-Star jetzt: "Das Gefühl, digital gestalkt zu werden, ist kein schönes. Es ist nicht nur die Situation, gelinde gesagt, veräppelt worden zu sein. Da stiehlt dir jemand Zeit. Ich habe länger überlegt, ob ich mit diesem Thema an die Öffentlichkeit gehe, aber die Reaktionen haben mir gezeigt, dass so etwas jeden treffen kann. Manche merken es gar nicht. Andere fühlen sich regelrecht benutzt, schämen sich. Aber das muss niemand."

Aus der Erfahrung hat Dunja Hayali derweil auch für die Zukunft gelernt: "Man wird sensibler und vorsichtiger. Ich war jetzt in den sozialen Medien etwas zurückhaltend. Wenn ich wieder mehr mit Twitter anfange, werde ich schon genauer hinschauen. Aber ich werde nicht aufhören, mit anderen in den Dialog zu gehen."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Gutschrift sichern und digital fernsehen!
jetzt bei der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe