Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Kate Hudson ist zum dritten Mal schwanger

Pinke Überraschung  

Kate Hudson ist zum dritten Mal schwanger

06.04.2018, 21:50 Uhr | mbo, t-online

Kate Hudson ist zum dritten Mal schwanger. Kate Hudson: Farblich passte ihr Oscar-Kleid zur jetzigen Baby-News der Schauspielerin. (Quelle: Christopher Polk/Getty Images for Turner)

Kate Hudson: Farblich passte ihr Oscar-Kleid zur jetzigen Baby-News der Schauspielerin. (Quelle: Christopher Polk/Getty Images for Turner)

Mutter zweier Jungs ist sie schon, nun ist Kate Hudson zum dritten Mal schwanger. Es wird ein Mädchen, wie sie auf besondere Art und Weise verkündet.

Schauspielerin Kate Hudson hat einen gemeinsamen Sohn mit Musiker Chris Robinson: den 14-jährigen Ryder. Der sechsjährige Bingham stammt aus der Beziehung mit Muse-Sänger Matt Bellamy. Baby Nummer drei hat wiederum einen anderen Vater: Danny Fujikawa – ebenfalls im Musikbusiness tätig.

"ÜBERRASCHUNG!"

Gemeinsam mit ihm und ihren beiden Kindern verkündet Kate jetzt die schöne Nachricht. "Überraschung! Wir haben versucht, diese Schwangerschaft so lange wie möglich geheim zu halten, aber jetzt ist mein Bauch nicht mehr zu übersehen. Meine Kinder, Danny, ich und die ganze Familie freuen sich riesig. Ein kleines Mädchen ist unterwegs."

Dazu gibt es ein Video, in dem Kate und ihre Liebsten riesige Luftballons platzen lassen, aus denen pinkes und rosafarbenes Konfetti sowie kleinere Ballons herauskommen. Im Hintergrund ist freudiges Geschrei zu hören.

Danny Fujikawa und Kate Hudson: Die beiden sind seit 2016 ein Paar. (Quelle: Kevin Winter/Getty Images)Danny Fujikawa und Kate Hudson: Die beiden sind seit 2016 ein Paar. (Quelle: Kevin Winter/Getty Images)

Doch noch etwas verrät die 38-Jährige: Sie litt unter starker Übelkeit – sehr viel stärker als es in ihren beiden vorherigen Schwangerschaften der Fall war. Deshalb auch ihre Social-Media-Pause. "Wenn ihr mich unterwegs gesehen habt und ich gelacht habe und so getan habe, als sei alles wunderbar, dann habe ich gelogen." Nun scheint die Übelkeitsphase aber offensichtlich vorbei zu sein und in einigen Monaten hält sie dann ihre Tochter im Arm.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal