Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Susan Sideropoulos: Seltener Auftritt mit Ehemann Jakob

Susan Sideropoulos  

Seltener Auftritt mit ihrem Ehemann Jakob beim Dreamball

Von Maria Bode, Janna Halbroth

20.09.2018, 14:14 Uhr
Susan Sideropoulos: Seltener Auftritt mit Ehemann Jakob. Susan Sideropoulos und ihr Ehemann Jakob Shtizberg: Beim Dreamball in Berlin flanierten sie gemeinsam über den gelben Teppich. (Quelle: imago/APress)

Susan Sideropoulos und ihr Ehemann Jakob Shtizberg: Beim Dreamball in Berlin flanierten sie gemeinsam über den gelben Teppich. (Quelle: imago/APress)

Am Mittwochabend lud die DKMS Life zum Dreamball in Berlin ein. Ein Event, das vielen Prominenten am Herzen liegt. Unter ihnen fand sich auch Susan Sideropoulos, die die Gala mit ihrem Ehemann Jakob besuchte.

Eigentlich zeigen sich Susan Sideropoulos und ihr Ehemann Jakob Shtizberg eher selten gemeinsam auf Events. Für den Dreamball in der Hauptstadt posierten dann aber beide strahlend für die Fotografen. Warum sich Jakob meist Abstand von öffentlichen Auftritten hält oder vielmehr halten muss, erklärt Susan im Gespräch mit t-online.de.

"Das liegt eher daran, dass meine Mädels sich immer darum reißen mitzukommen. Die freuen sich immer darauf, sich in Schale zu schmeißen", erzählt die ehemalige GZSZ-Schauspielerin und sagt, dass sie einfach liebend gerne mit ihren Freundinnen auf solche Veranstaltungen geht. Und warum ging es zum Dreamball doch mal gemeinsam mit Jakob? Auch dafür hat die 37-Jährige eine Erklärung parat: "Hin und wieder gibt es so Events, wenn es um was Gutes geht beispielsweise, dann ist er gerne dabei. Und er liebt Barbara Schöneberger auf der Bühne. Da muss ich ihn mitnehmen."

Hilfe von außen, um Kraft von innen zu schöpfen

DKMS Life gibt beispielsweise Kosmetikseminare oder Beauty-Workshops für krebskranke Frauen, um deren Selbstvertrauen und dadurch auch den Heilungsprozess zu fördern. Der Dreamball findet seit 2006 jedes Jahr im September statt. "Träume machen Mut" lautet das Motto der Charityveranstaltung. Für Susan "eines der schönsten und am liebevollsten ausgerichteten Events des Jahres ist", wie sie erklärt. "Ich glaube, viele Frauen wissen gar nicht, dass sie eine solche Unterstützung bekommen können, und quälen sich zu Hause. Wenn es einem schlecht geht und man sich nicht schön fühlt, dann ist das ein Problem." Durch die Hilfe von außen können die Frauen aber von innen Kraft schöpfen. "Deswegen finde ich das so toll."

Was Susan auch toll findet, ist ihre Situation in allen Lebensbereichen. Bei der Frage nach ihren Träumen ist zweifellos herauszuhören, wie glücklich sie ist: "Ich möchte einfach, dass alles so bleibt, wie es ist. Es ist alles wunderbar. Ich liebe meine Familie, alle sind gesund. Wir haben gerade unsere Wohnung vergrößert. Ich habe vor einem knappen Jahr eine Produktionsfirma, Summer Sisters Film, gegründet. Ich freue mich einfach. Ich möchte, dass das alles so weiter geht."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal