Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Lebenshilfe: Barbara Schöneberger empfiehlt gesunde Selbstironie

Lebenshilfe  

Barbara Schöneberger empfiehlt gesunde Selbstironie

31.10.2019, 12:55 Uhr | dpa

Lebenshilfe: Barbara Schöneberger empfiehlt gesunde Selbstironie. Für Barbara Schöneberger ist Lachen Geschäft aber auch Lebenshilfe.

Für Barbara Schöneberger ist Lachen Geschäft aber auch Lebenshilfe. Foto: Britta Pedersen/zb/dpa. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Entertainerin Barbara Schöneberger (45) nimmt sich selbst nicht so ernst. "Ich finde, über sich selbst zu lachen ist der beste Anfang, und dann kann man über alles andere lachen", sagte Schöneberger anlässlich einer Werbekampagne, in der ihr selbst das ein oder andere Malheur passiert.

Mit etwas Selbstironie sei das Leben insgesamt viel leichter. "Es ist immer nur Unterhaltung. Es gibt auch in meinem Leben ab und zu Punkte, wo ich sage, "Da ist es ernst" oder "Da geht es um die Wurst", aber im Großen und Ganzen machen wir nur Unterhaltung. Es ist nur Show." Dessen sei sie sich stets bewusst. "Und deswegen glaube ich, dass über sich selbst zu lachen und alles nicht so ernst zu nehmen ein guter Tipp fürs Leben ist."

Im Werbefilm unter dem Motto "Deutschland will's wissen" für die Elektronikketten Media Markt und Saturn muss sich Schöneberger nach einem Missgeschick in der Badewanne mit einem behaarten Bein einen Epilierer kaufen.

Ihr eigenes Schönheitsgeheimnis hat für Schöneberger mit ihrer Lebenseinstellung zu tun: "Mein Beauty-Rezept ist, mit Freude an die Sache heranzugehen." Für besonders einfallsreich hält sie sich dagegen nicht - auch nicht unter der Dusche oder in der Badewanne: "Ich gehöre nicht zu den Menschen, die gute Ideen haben müssen. Ehrlich gesagt liebe ich es ganz besonders, dass ich seit Jahren keine einzige gute Idee habe, dafür aber eine Menge kreativer Menschen um mich herum, die sagen: "Ich habe eine gute Idee."" Da sie nicht bescheuert sei, höre sie auf diese Menschen.

Schöneberger arbeitet als Moderatorin und Sängerin und ist an ihrer Frauenzeitschrift "Barbara" (Gruner + Jahr) beteiligt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal