Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Infektion im Krankenhaus: Schauspieler Danny Aiello überraschend gestorben

Infektion im Krankenhaus  

"Der Pate"-Star Danny Aiello überraschend gestorben

13.12.2019, 18:21 Uhr | spot on news, rix, t-online.de

Infektion im Krankenhaus: Schauspieler Danny Aiello überraschend gestorben. Danny Aiello: Der Schauspieler wurde 86 Jahre alt. (Quelle: imago images)

Danny Aiello: Der Schauspieler wurde 86 Jahre alt. (Quelle: imago images)

Er spielte in Filmen wie "Lèon – der Profi", "Do the Right Thing" und "Der Pate" mit. Jetzt ist Danny Aiello tot. Der Schauspieler ist im Alter von 86 Jahren gestorben. Sein Tod kommt für alle überraschend.

Trauer um Danny Aiello: Der Schauspieler erlag am Donnerstag in New Jersey den Folgen einer Infektion. Eigentlich wurde er dort wegen eines anderen Leidens behandelt, zog sich jedoch eine Infektion zu, die schlussendlich zum Tode geführt habe. Das berichtete zunächst das Promiportal "TMZ". Mittlerweile hat auch seine Familie den Tod des Hollywoodstars bestätigt.

Noch am Donnerstag habe ihn seine Familie besucht. Kurze Zeit später sei Danny Aiello völlig überraschend verstorben, nachdem diese ihn wieder verlassen hatte. Der Schauspieler hinterlässt seine Frau Sandy, mit der er bereits seit 1955 verheiratet war. Mit ihr hatte der Italo-Amerikaner und gebürtige New Yorker zwei Söhne und zwei Töchter. Einer seiner Söhne verstarb bereits 2010 an Bauchspeicheldrüsenkrebs.

Danny Aiello spielte in unzähligen Kino- und TV-Produktionen mit, unter anderem auch 1974 im Kult-Film "Der Pate – Teil II" an der Seite von Robert De Niro und Al Pacino. Außerdem war er in "Hudson Hawk – Der Meisterdieb" oder auch in "Lèon – Der Profi" zu sehen. Im weltberühmten Madonna-Video zu "Papa Don't Preach" ist Danny Aiello ebenfalls aufgetreten. Er spielte die Rolle des Vaters.

Für seine Rolle in der Tragikomödie "Do the Right Thing" von und mit Spike Lee wurde er für den Oscar als bester Nebendarsteller nominiert. Die Auszeichnung, die 1990 verliehen wurde, ergatterte damals jedoch Denzel Washington für den Film "Glory".

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal