Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Trauer um MDR-Jump-Moderator: Chris Derer stirbt nach schwerer Krankheit

Chris Derer wurde 1974 geboren  

MDR-Jump-Moderator stirbt nach schwerer Krankheit

13.08.2020, 08:04 Uhr | mbo, t-online

Trauer um Chris Derer: Der junge Radiomoderator ist gestorben. Eine seiner Kolleginnen vom Sender MDR Jump teilt Erinnerungen an schöne Erlebnisse mit Derer.

Vollkommen unerwartet sei Chris Derer nach schwerer Krankheit im Kreise seiner Familie gestorben, heißt es auf der offiziellen Homepage des Radiosenders MDR Jump. Unter welcher Krankheit er gelitten hat, ist nicht bekannt. Chris Derer wurde 1974 geboren und "war seit dem Sendestart von MDR Jump eine der prägendsten und beliebtesten Radiostimmen Mitteldeutschlands", heißt es in einer offiziellen Mitteilung. 

Er habe verschiedene Shows moderiert, vor einigen Jahren aber entschieden, noch einmal ein Studium zu beginnen. Derer begrüßte nebenbei weiter zu verschiedenen Sendungen, nun aber seltener als zuvor. Kollegin Miriam Schittek nimmt mit rührenden Worten Abschied. Sie moderierte nicht nur gemeinsam mit Derer, sondern war auch gut mit ihm befreundet.

"Danke für alles"

Sie könne gar nicht mehr aufhören zu heulen, schreibt Schittek und erklärt, dass "diese Welt doch gerade jetzt so viel mehr Menschen wie dich" braucht: "Menschen, die jedem anderen Wesen mit so viel Liebe und Respekt begegnen, wie ich es nur bei dir erlebt habe." Chris Derer habe vor Ideen gesprudelt, eine tolle Stimme gehabt, Elan, Talent, sei witzig und empathisch gewesen. "All das nimmst du mit, ist jetzt einfach weg."

Schittek erinnert sich an die "legendären Avocado-Brote" von Derer. Sie hofft, dass es ihm gut geht, wo er nun ist. "Danke für alles, was ich von dir lernen durfte – fachlich und vor allem menschlich." Das ganze Team von MDR Jump vermisse Chris Derer sehr und werde ihn nie vergessen. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal