Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Vanessa Mai im Interview: Fünf Übungen gegen den Winterspeck

Daheim und ohne Geräte  

Vanessa Mai: Fünf Übungen gegen den Weihnachtsspeck

Von Sebastian Berning

28.12.2020, 15:52 Uhr
Vanessa Mai im Interview: Fünf Übungen gegen den Winterspeck. Vanessa Mai: Sie zählt zu den erfolgreichsten und sportlichsten Sängerinnen des Landes. (Quelle: Thomas Niedermueller/Getty Images for Amazon)

Vanessa Mai: Sie zählt zu den erfolgreichsten und sportlichsten Sängerinnen des Landes. (Quelle: Thomas Niedermueller/Getty Images for Amazon)

Vanessa Mai zeigt ihren Fans oft Einblicke in ihren sportlichen Alltag. Wie Sie jetzt aber den Winterspeck nach den Festtagen ganz einfach daheim bekämpfen, verrät die Sängerin mit ihrem t-online-Trainingsplan.

Gerade erst hat sie bekannt gemacht, dass sie für Gymondo eigene Workouts veröffentlichen wird, da muss Sängerin Vanessa Mai doch wissen, was am besten gegen die Extrapfunde nach den üppigen Weihnachtsessen hilft.

Für t-online hat die Schlagerprinzessin fünf Übungen zusammengestellt, mit denen man ganz bequem von daheim den Kilos den Kampf ansagen kann.

  • Squats

"Squats finde ich super. Das ist eine meiner liebsten Übungen. Das ist für die Beine und den Po – eine prädestinierte Übung für die Mädels. Ich habe lange gedacht, dass man dabei nie über den 90-Grad-Winkel nach unten gehen sollte. Das stimmt aber nicht. Man kann nach unten gehen, das ist nicht schädlich und bringt sogar noch viel mehr Stretch."

  • Burpees

"Super sind auch Burpees. Da springt man erst hoch, dann runter in den Stütz und direkt wieder hoch. Das ist eine Hass-Übungen von mir, bringt aber leider auch sehr viel. (lacht) Das ist hart, bringt aber dem ganzen Körper etwas."

  • Superman

"Für den Rücken empfehle ich den sogenannten 'Superman'. Man liegt auf dem Rücken, zieht alles an, Füße hoch, Arme hoch. Das ist sehr gut für den unteren Rücken. Das ist etwas, was viele Leute vergessen: Wenn man vorne Bauchmuskeln trainiert, ist es sehr wichtig, auch den Rücken zu stärken, weil sonst funktioniert das Zusammenspiel nicht."

  • Liegestütze

"Ganz klassisch für die Arme: Liegestütze. Das ist ein bisschen langweilig. Aber tatsächlich sind die einfachsten Übungen oft auch die besten. Da muss man gar nicht übertreiben. Ich schaffe – wenn man mich richtig pusht – vielleicht 30 am Stück."

Vanessa Mai: Sie veröffentlicht bald ein eigenes Fitness-Workout zum nachmachen. (Quelle: Gymondo)Vanessa Mai: Sie veröffentlicht bald ein eigenes Fitness-Workout zum nachmachen. (Quelle: Gymondo)

  • High Knees

"Ich empfehle auch noch High Knees zu machen. Das ist ein Cardio-Ganzkörper-Training."

Die Sängerin betont im Gespräch mit t-online, dass man ins Schwitzen kommen muss, damit die Pfunde purzeln. "Egal um was es geht, egal ob im Sport, im Job oder im Privaten: Wenn du deine Komfortzone nicht verlässt, dann passiert auch nichts", so Vanessa. "Also beim Workout ruhig ein bisschen auspowern. Nur so kann Veränderung einsetzen."

Dennoch sollte man sich keinen Druck machen. Auch gegen zu hohe Erwartungen hat die "Regenbogen"-Sängerin einen Ratschlag: "Man sollte sich nie zu hohe Ziele setzen. Dann verliert man die Lust. Da lieber step by step und nie übertreiben." 

Verwendete Quellen:
  • Eigenes Gespräch mit Vanessa Mai
  • Instagram-Profil von Vanessa Mai

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: